Höchste Warnung vor Dipl.-Ing. Frank Peter Engelen, Lichtblick – Verein für soziale Verantwortung e.V., Hauptstr. 96, 09544 Neuhausen

Herzlich begrüßte Frauen und Männer,

allmählich sehe ich mich gezwungen, vor jemandem zu warnen, dem ich mehrfach erheblich geholfen habe:

Dipl.-Ing. Frank Peter Engelen, Lichtblick – Verein für soziale Verantwortung e.V., Hauptstr. 96, 09544 Neuhausen.

Als er ein Falschgutachten von Dr. Christoph Florange erhielt, das ihn für geisteskrank erklärte:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/08/07/dr-christoph-florange-und-sein-schundgutachten-ueber-dipl-ing-frank-engelen-z-k-richter-markus-kerlen-landgericht-duisburg/

ebenfalls, als er vor ein paar Jahren in Zivilhaft war, weil er gegen Unterlassungs-Entscheidungen verstoßen hatte, und auch letztes Jahr, als er in Strafhaft saß – beide Male hatten seine angeblichen Freunde ihn im Stich gelassen, beide Male musste ich ihm eine Schreibmaschine besorgen, einmal auch (überwiegend mit Spendengeldern) einen Fernseher, beide Male sorgte ich im Verein mit meinen Herzensgeschwistern von UNITED ANARCHISTS dafür, dass .seine behördlichen Gegenspieler über das Internet erfuhren, dass Frank nicht allein war  Vor allem als er in der Strafhaft saß, war meine Unterstützung mit erheblichem Stress und Kosten verbunden, als ob die JVA Dresden ein Nazi-KZ wäre.

Nun, ich habe keine Dankbarkeit erwartet, ich kannte ihn dafür schon viel zu gut. Dass ich nun vor ihm warne, liegt tatsächlich daran, dass es dafür unabweisbare Gründe gibt. Ich hätte es schon viel eher getan, wenn ich nicht wüsste, dass er das SGB VIII und einige andere Gesetze zumindest wesentlich besser als die meisten Jugendamtsmitarbeiter kennt (was nicht unbedingt ein Kunststück sein muss) und dass er gelegentlich Druck gegen Behörden macht, wobei er durchaus sehr eloquent aufzutreten versteht.

Dass er nicht ganz OK ist, musste man m.E. in Kauf nehmen – wer ist schon wirklich ganz OK?

Was ich ihm vorwerfe:

  1. Er hat keinerlei Hemmungen, Frauen, die er selbst als „Borderlinerinnen“ bezeichnet, bis zum O* zu bum* und sie in dieser Weise sexuell auf ihn zu fixieren, auch wenn er nicht im Traum daran denkt, eine feste Partnerschaft mit einer solchen Frau einzugehen. Er verfährt anders: Er nutzt solche Frauen aus, wenn ihm danach ist / wenn er meint, sie zu brauchen, und lässt sich über viele Monate nicht bei ihnen sehen, wenn er eben meint, besser ohne sie auszukommen.  Wer so mit Menschen verfährt, ob sie nun Borderlinerinnen sind oder nicht, der ist ein Oberheuchler, wenn er an anderer Stelle den Menschenrechtler spielt, der sich über die Scheußlichkeiten von Jugendämtern usw. aufregt.
  2. Was ihn  interessiert, abgesehen von Frauen, sind zwei Dinge: Schnelle oder zumindest spektakuläre Erfolge, mit denen er sich ins Rampenlicht stellen kann,  und Geld. Schafft er es nicht, einen Fall mehr oder weniger im Handumdrehen  zu lösen, was vor allem dann möglich ist, wenn vernünftige Familienrichter noch gar nicht richtig nachgedacht hatten, dann springt er ab; Fälle, in denen eine geschlossene Phalanx aus Richtern, Jugendamt, Verfahrenbeiständen und Gutachtern entschlossen auf Willkürkurs sind, sind nichts für Frank. So kommt es häufig vor, dass er Sachen anfängt, dann hinschmeißt, ein Vorwurf, den viele gegen ihn erheben
  3. Als einen Hmmer empfand ich es, dass er eine geleistete Anzahlung von 200 Euro, die ein entrechteter Vater an ihn gezahlt hatte, einfach behielt, ohne etwas getan zu haben. Als der Vater sich dann beschwerte, ging Engelen unter FB auf ihn los und verunglimpfte ihn öffentlich als ALG-II Betrüger, nannte dabei den vollen Namen und auch, wie der Mann angeblich sein Zusatzgeld verdiente. Dass ich dagegen Sturm lief, brachte ihn letztlich wohl so weit zur Besinnung, dass er den Beitrag wieder löschte.
  4. Ein krummes Geschäft machte er mit Gabi Baaske, der er Unterstützung dafür versprach, wenn sie für zwei Jahre eine Handy-Flatrate für ihn abschließen würde. Die Einzelheiten machte er im Laden aus, während Gabi  Baaske draußen wartete. Dann holte er sie herein und sie unterschrieb – rechtswidrig: Er ließ sie für den Verein unterschreiben, so dass der Verein, so meinte er, die Rechte hatte, Gabi Baaske hingegen die Zahlungspflicht.  Gabi Baaske erhielt nicht einmal eine Durchschrift des Vertrags, und Engelen verzichtete darauf, rechtzeitig vor Ablauf der 2 Jahre zu kündigen. Und natürlich tat er seitdem nichts mehr für Gabi Baaske.
  5. Von einer gewissen Birgit und Gabi Baaske hatte er Monate zuvor verlangt, sie sollten ihm binnen 2-er Monate 300 (!) zahlende Neumitglieder für seinen Verein besorgen, wenn er ihnen helfen sollte. Das hätte seinem Verein 18.000 € pro Jahr gebracht, und hätte bedeutet, dass Birgit und Gabi jeden Tag 8 bis 10 Stunden in härtester Form hätten akquirieren müssen, um eine Chance zu haben, dieses „soll“ zu erfüllen..
  6. Ein absoluter Hammer war es, wie er mit Anne Brill umging. Sie riss sich wirklich beide Arme und Beine für ihn aus, als er im Knast in Dresden saß, besuchte ihn so oft wie möglich (Fahrtkosten!), unterstützte ihn finanziell, damit er sich mehr leisten konnte, als die karge Knast-Kost,  musste sich deshalb von ihren Eltern helfen lassen, als sie ihre Miete nicht mehr bezahlen konnte! Anne organisierte alles, was zu organisisieren war. Im Knast sitzend jammerte er ihr vor, dass er ohne sie und ohne mich verloren wäre, erzeugte in ihr die Angst, man wolle ihn umbringen, sie dürfe ihn auf keinen Fall im Stich lassen usw. Nach seiner Entlassung ließ er sie nicht nur links liegen, sondern schrieb zur Kenntnisnahme Dritter (u.a. Gabi Baaske) bald wieder sehr abfällig über Anne.
  7. Zuverlässig ist an ihm seine Unzuverlässigkeit, und lügen tut er selbst dann gelegentlich, wenn es absolut keine Notwendigkeit dafür gibt.

Kurzum: Frank Peter Engelen ist ein extremer Egoist, dem es egal ist, wenn er Frauen psychisch  kaputt macht, der in Auseinandersetzungen zu schmutzigsten Tricks und Lügen greift, und der keine Hemmungen hat, Leute übers´ Ohr zu hauen. Unter diesen Umständen habe ich mich entschlossen, das zu tun, was zu tun war: Vor ihm zu warnen.

Ergänzen möchte ich noch, dass ich es mittlerweile verstehen kann, dass nicht nur seine ex-Frau, sondern auch seine Kinder absolut nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen.

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

.

Etwas aufgerüstet.

Der Kommentar – herzlichen Dank an einen Spender, der nicht genannt werden will – wird unter anderem benötigt, um dem 5. Familiensenat am OLG-Hamm Lügen nachzuweisen, Lügen, mit denen er einen Beschluss begründete. Die Webpräsenz soll der Aufklärung und der Ergänzung von Demos und Flugblattaktionen dienen, weil sie aufgrund ihrer kurzen Domain gut lesbar und leicht zu merken ist – an-euch.de

 

Winfried Sobottka an UNITED ANARCHISTS, 2021-01-12, betreffend Oberstaatsanwalt Helmut Haarmann und Generalstaatsanwältin Petra Hermes, Generalstaatsanwaltschaft Hamm

Liebe Herzensschwestern und liebe Herzensbrüder,

das mir verfügbare Material wird qualitativ zunehmend besser, wie das folgende Schreiben von Oberstaatsanwalt Helmut Haarmann, Generalstaatsanwaltschaft Hamm (Leiterin Generalstaatsanwältin Petra Hermes), verdeutlicht:

Nun, diese Kretins sind es gewohnt, dass der Fall damit ein Ende hat. Die Variante, bei der das erst der Anfang ist, ist ihnen erstens unbekannt, liegt zweitens außerhalb ihrer durch Richter-Scrapie begrenzten Denk- und Vorstellungskraft… 🙂

Ich kann nicht alles auf einmal tun, arbeite derzeit an einem kritischen Web-Objekt, aber ich werde es diesen abartigen Kriminellen besorgen, wenn Ihr mir dabei helft. Das ist ein versprechen. 🙂

Ich liebe Euch! Moving on!

Euer

Winfried  Sobottka, United Anarchists

Neues aus Irrationalien

Herzlich begrüßte Frauen und Männer!

Hinter den sieben Bergen, tief in Ostwestfalen,

liegt das Landgericht Bielefeld,

eine Hochburg der Irrationalen.

wo so mancher sich wähnet als Held.

Doch wo kein Drache schnaubt weit und breit,

ist es mit Heldentum leicht getan,

dort,  wo jede Gefahr ist  ganz weit,

blühet der Größenwahn……

Nun, es liegt ein Schriftsatz vom LG Bielefeld vor, und angeblich will VRiLG Björn Christopg Uhlhorn erst jetzt  Gründe dafür sehen, dass er womöglich befangen sein könnte, dabei ist der von ihm gefasste PKH-Beschluss:

…. :https://apokalypse20xy.files.wordpress.com/2020/12/richter-bjoern-christoph-uhlhorn-landgericht-bielefeld.pdf

ein klarer Beweis dafür, dass er bereits beim Abfassen des Beschlusses mit aller Macht auf eine zu meinem Nachteil sachwidrige Entscheidung zielte!

Und nun: