2013-01-22 Winfried Sobottka an UA: Ihr müsst sie schwer verärgert haben…

Liebe Leute!

Dass sie in meinem System herumfummeln, ist für mich nicht neu – es fehlt u.a. an Geld, um sie wirksam abzuschirmen. Allerdings habe ich weitgehend Sicherungen, jedenfalls alles Wichtige mehrfach und an verschiedenen Orten gesichert.

Sie sind offenbar in beiden System, in XP und in Ubuntu. Unter XP haben sie mir die Bildschirmeinstellungen versaut – nur noch 4 Bit-Farbtiefe bei 800 x 600, nichts anderes lässt sich noch einstellen. Die Hardware ist dabei OK – unter Ubuntu läuft es insofern einwandfrei.

Allerdings hat es unter Ubuntu schon andere Auffälligkeiten gegeben, für die ich – sieht man von Zauberei ab – nur die Erklärung sehe, dass sie zumindest dann gezielt manipulieren können, wenn ich online bin.

Tja, so geht es einem, wenn man mit nichts in der Tasche und ohne Top-Ahnung von denen angegriffen wird.

Ich nehme nun tatsächlich an, dass Ihr DDoS-Attacken auf finanzzeug.de gefahren habt, wie ich es bereits hier vermutete:

http://die-volkszeitung.de/————-2012-special-a/finanzzeug/2013-01-21-finanzzeug/heuchelei-gefaengnis-der-geteilten.html

denn scheinbar sind sie plötzlich sehr wütend geworden.

Na ja, irgendwie kann man das ja auch verstehen  – erst die Sache mit „Muschelschloss“, dann die mit „Finanzzeug / Klaus F.“ – zwei Ideen, die sie bestimmt für glorreich gehalten hatten, und dann kommen wir und stellen sie im Internet bloß… Das mögen sie sicherlich gar nicht…. 🙂

Liebe Leute, ich kann nicht mehr, als ich kann, und operiere am Limit: Permanent angegriffen mit gepulsten em-Strahlen, keine Kohle, einen Verfahrenstermin vor mir, bei dem ich mit allem rechnen muss – auch mit falschen Zeugenaussagen und völlig unhaltbarer Willkür. Die Vorstellung, dass sie meine PWs haben dürften, macht die Sache nicht angenehmer: Sobottka irgendwie auf die Schnelle abservieren, dann kurzerhand alles löschen, was sie löschen können.

Das ist nun mal leider das worst-case-Szenario. Der Psychiater Dr. Lasar kann binnen 5 Minuten eine Einweisung nach § 9 PsychKG ausstellen – wofür es zwar keinen einzigen wahren Grund gibt, aber auf so etwas kommt es denen ja nicht unbedingt an. Wenn da etwas fehlt, dann wird es eben an die Wand gemalt.

Und wie sehr ich denen auf die Eier gehe – na ja, das bedarf wohl keiner Erläuterung.

Sie haben tausende von IMs, die keines der Probs am Halse haben, die ich am Halse habe. Wenn sie Hard- oder Software brauchen, dann kaufen sie sie einfach. Sie werden nicht mit Strahlen traktiert, sie werden nicht mit Justizwillkür bekämpft, sie stehen im Netz zueinander, wenn man auch nur einen von ihnen angreift, ihre PCs sind vor Angriffen sehr weitgehend sicher usw. usf.

In Anbetracht der beschriebenen Lage konnte ich ihnen gemeinsam mit Euch eine Menge Ärger machen – viel mehr als viele andere. Aber ich habe es immer wieder gesagt, dass die Basis zu schmal ist, um sie besiegen zu können, das gilt unverändert.

Etwas Besseres kann ich Euch leider nicht sagen.

LG

Winfried Sobottka

Advertisements

3 Gedanken zu „2013-01-22 Winfried Sobottka an UA: Ihr müsst sie schwer verärgert haben…

  1. Haha, wie krank das alles ist xD Hoffentlich sperren sie dich für immer weg, es ist beängstigend dass so etwas frei herumlaufen darf und eine Schande dass es noch dazu auf Kosten des Steuerzahlers schmarotzen kann. Eine tickende Zeitbombe die hinter Schloss und Riegel gehört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s