„Stromspar-PCs“ / „Green-PCs“ ein Luxus???

Ls & Gs,

wer sich im Internet umsieht, muss den Eindruck gewinnen, dass ein PC mit niedrigem Stromverbrauch ein Luxusartikel sein muss. Ich fasse es nicht, was da teilweise für welches Geld angeboten wird, kann es oftmals nur als Wucher betrachten: Wer sich einen restlos überteuerten PC kauft, wird selbst dann, wenn dieser wenig Strom verbraucht, unter dem Strich draufzahlen. Das kann niemanden animieren, sich einen „Stromspar-PC“ zuzulegen.

Andererseits werden teilweise „Kisten“ als „Stromspar-PCs“ gehandelt, bei deren Montage jeder Verstand gefehlt haben muss.

Was nützt mir ein Netzteil mit 80+ bronze oder meinetwegen 80+ gold oder platin, wenn es 350, 450 oder gar noch mehr Watt hat, während die ansonsten verwendeten Komponenten doch mit weniger als 20 Watt auskommen könnten? In dem Bereich ist selbst das beste 350 Watt Netzteil, 80+ gold oder platin-Netz so unwirtschaftlich, dass es bestenfalls mit 50% Wirkungsgrad arbeitet. Es ist so ähnlich, als würde man in einen Kleinwagen einen LKW-Motor einbauen! Das Netzteil wandelt dann mindestens ebenso viel Energie in Wärme um, wie es der Arbeit des PC zugute kommen lässt. Ich habe das mit einem 300 Watt Netzteil und einem 36 Watt-Tischnetzteil in Verbindung mit einer sog. Pico-PSU selbst getestet: Ein Board mit dem Intel-Atom D2500 verbrauchte mit dem 300-Watt-Netzteil zwischen 27 und 30 Watt, mit dem 36-Watt-Sparnetzteil waren es zwischen 12 und 14 Watt, weniger als die Hälfte!

Auch ansonsten herrscht Phantasielosigkeit. Nach altem Schema werden die PCs zusammengebaut: Konventionelles Netzteil, Hauptplatine mit Prozessor, RAM-Kapazität über den Daumen gepeilt, lieber mehr als weniger, optisches Laufwerk (das man alle 12.347 Jahre einmal braucht),3,5 Zoll Festplatte von Hauptsache Billig (wie alles andere auch), und schon ist man von einem Board, das mit 12 oder 13 Watt auskommen könnte, bei einem PC, der sich satte 40 Watt genehmigt. Natürlich ist das besser als ein konventioneller PC, der sich zwischen 45 und 120 Watt genehmigt,aber eine intelligente, auf Stromsparen ausgerichtete Lösung sieht natürlich anders aus. Dennoch weist man darauf hin, dass der Prozessor höchstens 10 Watt verbraucht, und nennt das ganze Strom-Spar-PC…

Ich bin derzeit bei 9/10 Watt Idle und max. 14 Watt Last, kann dabei zügig surfen, nebenbei Musik hören und praktisch alles machen, was ich an einem PC machen will – wenn ich ein paar Grundregel beachte, was für mich aber keine Einschränkung bedeutet: Wer 10 Personen in einen Kleinwagen quetscht, den Kofferraum mit Zementsäcken füllt und dann noch meint, das Auto müsse sich an einer 8%-tigen Steigung noch als Beschleunigungswunder erweisen, der ist natürlich ein Vollidiot. Aber wenn es um Computer geht, da erwarten manche Leute so etwas. Da hatte jemand, der entsprechend diverser Aussagen von Computertechnik sogar einiges verstehen musste, ein Board mit dem Intel-Atom-Prozessor D2550 gekauft, sich dann gewundert, dass es nicht möglich war, zwei verschiedene Betriebssysteme parallel (eines davon virtuell) laufen zu lassen und dann eine Mega-Multitasking-Fete auf dem PC zu feiern.

Ein anderer wollte gleichzeitig HD in höchster Auflösung genießen und umfangreiche Datenübertragungen und Kopiervorgänge parallel und auch noch schnell abarbeiten lassen, ebenfalls mit einem Spar-Prozessor. Wenn man sich nicht darüber im Klaren ist, dass jeder PC seine Grenzen hat und dass ein preiswerter PC mit niedrigem Energieverbrauch nicht zugleich der absolute Spitzen-PC in Sachen Leistung sein kann, dann wird man mit keinem PC zufrieden sein können. Es ist wie beim Autofahren und allem anderen auch: Wer einen PC ohne Verstand betreibt, wird sich oft ärgern müssen, weil er den PC falsch behandelt und es deshalb zu Problemen kommt. Natürlich – davon leben Industrie und Software-Hersteller, und je blöder der Komnsument, desto besser leben sie davon. Aber leider ist das Ganze auch mit einer enormen Ressourcenverschwendung verbunden, und die können wir uns immer weniger leisten – wenn man ernsthaft betrachtet, wo wir in Wahrheit schon stehen.

Über all das und vieles andere möchte ich demnächst einiges publizieren, auch auf:

http://stromsparen-pc.de

Herzlichst!

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s