Prof. Plem-Plem zum Skandalfall Mostafa Bayyoud, Staatsterrorismus 5.0 /z.K. Richterin Jutta Wendrich-Rosch, Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr, Essen

Anarchisten-Boulevard: „Guten Abend, sehr geehrter Prof. Plem-Plem, wir sind wieder einmal hoch erfreut darüber, dass Sie uns für ein Gespräch zur Verfügung stehen, bei dem es darum geht, Licht ins Dunkel zu bringen.

Eine Anmerkung für diejenigen unserer LeserINNEN, die Sie noch nicht kennen: Sie, sehr geehrter Prof. Plem-Plem, sind Experte für politischen und religiösen Irrsinn, und konnten uns in der Vergangenheit u.a. darüber aufklären, dass Mose kein Jude gewesen war, dass Abraham ein verrückter Patriarch der schlimmsten Sorte gewesen war, warum Psychiater und Psychologen zu den verrücktesten Verrückten gehören, und über vieles mehr.

Heute geht es um den rassistisch und politisch gefärbten Polizei- und Justizskandalfall, bei dem der marrokanische und moslemische Diplomlehrer Mostafa Bayyoud als tatsächliches Opfer erst zum angeblichen Täter und dann als angeblicher Täter zum tatsächlichen Justizopfer gemacht wurde….“

Prof. Plem-Plem: „Guten Abend, bis hierher hört es sich typisch an: Deutsche Strafverfolger verfolgen Straftaten, die es nicht gibt, dafür verfolgen sie Straftaten nicht, die es gibt. Es ist die satanische Verdrehung, die man überall in Deutschland findet: Den Reichen wird gegeben, den Armen wird genommen, misshandelte Kinder werden ihren Misshandlern schutzlos überlassen, Kinder, die sich wohl fühlen und gut aufgehoben sind, werden ihren Verwandten entrissen und in Pfelegefamilien oder Heimen fertig gemacht, die Verbrecher bekommen Orden, Unschuldige wandern in den Knast, die perversen Geisteskranken landen in machtvollen Positionen, als führende Politiker, als Richter, als Staatsanwälte, als Polizeiführer, als Leiter in den Verwaltungen usw., und wer effektiv für bessere Verhältnisse kämpft, wandert in die Psychiatrie, in den Knast oder wird umgebracht. Das alles ist in der Bundesrepublik Drecksland – ähem – Deutschland total normal.

Was also , wenn ich fragen darf, veranlasst Sie dazu, den Fall des Mostafa Bayyoud als außergewöhnlich anzusehen, so dass Sie mich gebeten haben, Ihnen hier und heute zur Verfügung zu stehen?“

Anarchisten-Boulevard: „Der Widerstand ist weitaus besser aufgestellt als sonst. Wir Anarchisten konnten feststellen, dass die moslemischen Freunde von Mostafa Bayoud Mut und Verstand haben, insofern eine echte Bereicherung für Deutschland darstellen. Zudem verfügen sie über internationale Verbindungen, so dass Inhalte, die in Deutschland Opfer der Terrorjustiz werden könnten, im Ausland gehostet werden können, wie zum Beispiel aufschlussreiche Telefonate, Akteninhalte aus einem laufenden Strafverfahren usw. Insgesamt steht uns ein so umfangreiches und qualitativ hochwertiges Beweismaterial zur Verfügung, dass es in diesem Falle möglich ist, den Staatsterrorismus zu entlarven.

Was sagen Sie zum Beispiel zu dem Telefonat, dass die Essener KHKin Becker mit Mostafa Bayyoud geführt hat:“

http://www.mostafa67.net/wp-content/uploads/2015/03/Becker3102018296226_2014-10-15_14-19-331.wav

Prof. Plem-Plem: „Wenn man sich die zugehörige Aktennotiz der KHKin Becker ansieht, kommt man nicht daran vorbei, die KHKin Becker für eine notorische Lügnerin zu halten: Fast jedes Wort, das sie über das Telefonat äußert, ist gelogen!  Sie behauptet, den Beschuldigten über seine Rechte und Pflichten belehrt zu haben, was vollständig erlogen ist. Sie wirft ihm Beleidigungen vor, die er nicht geäußert hat, sie behauptet völlig unzutreffend, er hätte ihm vorgeworfene Bedrohungen bestätigt und erklärt, sie würden ihm leid tun – das Maß an Lüge ist kaum noch zu toppen.“

Anarchisten-Boulevard: „Sehr geehrter Prof. Plem-Plem, die Lügen der KHKin Becker haben nach Lage der Dinge eine beachtliche Rolle dafür gespielt, dass das Opfer deutschen Staatsterrors Mostafa Bayyoud in U-Haft landete und nun Bestrebungen im Gange sind, ihn nach § 63 StGB als gefährlich wegzusperren, obwohl in Wahrheit niemals Gewalt oder Gefahr von ihm ausgingen.“

Prof. Plem-Plem: „Es ist der deutsche Staatsterrorismus 5.0, der seinen Vorgängern gegenüber die Besonderheit aufweist, dass er sehr gut getüncht wird. Bei den Kaisern des 1. Reiches, bei Friedrich dem Großen, bei Kaiser Wilhelm, bei Hitler, bei Ulbricht/Honecker wusste man, woran man war, war der Staatsterrorismus ein offen verwendetes Instrument der Herrschaft. Der deutsche Staatsterrorismus 5.0 bleibt allen verborgen, die nicht selbst zu seinen bewussten Opfern gehören oder solche kennen. Doch man kann sich ganz sicher sein, dass er nicht weniger teuflisch ist, als seine Vorgänger es waren.“

Anarchisten-Boulevard: „Sehr geehrter Prof. Plem-Plem, immerhin gibt es im heutigen Deutschland keine Konzentrationslager wie Dachau und Buchenwald, in denen im rechtsfreien Raum gehaltene politische Gefangene interniert sind, sich oftmals tot schuften müssen und oftmals gefoltert und auch gemordet werden!“

Prof. Plem-Plem: „Nein, aber dafür gibt es immer mehr Psychiatrien und Gefängnisse, und ich bin überzeugt, dass in der Bundesrepublik längst weitaus mehr Menschen aus politischen Gründen gemordet worden sind als im 3. Reich und der DDR zusammen: Mit Geduld arbeiten sie daran, alles in irgendeiner Weise möglichst heimlich auszumerzen, was ihrem perversen Irrsinn einer Herrenmenschen-Sklaven-unwertes_Leben-Gesellschaft die Stirn bieten könnte.

Ich denke, diese Sache sei viel zu ernst, um in Form einer Satire abgehandelt zu werden. Wenn das, was Sie mir in Form der Straftat Becker zeigten, nur ein kleiner Ausschnitt von dem ist, was Sie in der Sache nachweisen können, dann muss das Volk auf breiter Form gewarnt werden: Keine Telefonate mit Beamten, keinem Beamten ohne Zeugen gegenübertreten usw. usf.

Gemeinsam mit mutigen und klugen Moslems sollten Anarchisten das schaffen, zumal die Internetforce der Anarchisten ja wieder einmal ganze Arbeit leistet:“

z-K-Richterin-Jutta-Wendrich-Rosch-05z-K-Richterin-Jutta-Wendrich-Rosch-04z-K-Richterin-Jutta-Wendrich-Rosch-03z-K-Richterin-Jutta-Wendrich-Rosch-02

Anarchisten-Boulevard: „Ja, unsere Internetforce macht wieder einmal ganze Arbeit, die Mädels und Jungs sind wirklich klasse. Das soll ich ihnen auch ganz ausdrücklich von den klugen und mutigen Moslems ausrichten, denen wir im Kampf gegen das Unrecht an Mostafa Bayyoud zur Seite stehen, und die unseren Anarchisten-Boogie sehr zu schätzen wissen:

Wir tanzen am Vulkan,

ganz oben auf dem Rand,

und dass wir prächtig tanzen,

dafür sind wir bekannt!

Mit Woogie tanzen wir

durch Himmel, Hölle, Leben,

und wenn wir richtig tanzen,

dann geht das nie daneben!“

Wir werden den deutschen Satanismus auf breiter Front entlarven, und dann soll das Volk entscheiden, was sie mit diesen perversen Schwerstverbrechern machen.“

V.i.S.d.P:

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Karl-Haarmann-Str. 75,  44536 Lünen

=================================================================================

P.S: An United Anarchists:   Amtsrichterin Margrit Lichtinghagen und Richter Michael Schütz, Pressesprecher des Amtsgerichts Essen, haben der Frau des Mostafa Bayyoud angedroht, das Essener Jugendamt werde ihr die Kinder wegnehmen, wenn sie nicht einsehen würde, dass es ein Wahn ihres Mannes sei, der Polizei und Justiz in Essen Staatsterrorismus vorzuwerfen! Lichtinghagen hat eine Akte an das Jugendamt angeblich schon übergeben! Das Strafverfahren wurde an das LG  weitergeleitet, wo die Kammervorsitzende Richterin Jutta Wendrich-Rosch am bisher ersten LG-Verhandlungstag zumindest schon deutlich gemacht hat, dass sie keine Prozessführung ´a l´a Lichtinghagen anstrebt, sondern den Angeklagten auch zu Wort kommen lässt.  Meinen Beifall bekommt sie frühestens, wenn ich das Urteil und die Begründung kenne, und was den OStA Schmidtmann angeht, der nun am LG die Anklage  vertritt  (am AG saß ein junger StA an Schmidtmanns Stelle), so wird er eine andere PR-Würdigung als eine positive bekommen: Der Mann würde hinter Gittern landen, wenn die deutschen Strafgesetze wirklich zählten, ebenso wie Lichtinghagen und mindestens ein weiteres Rudel aus Justiz. Polizei und sonstigen Behörden –  allein aufgrund der Straftaten, die sie im Falle Bayyoud NACHWEISLICH begangen haben! Und nun wollen die Schurken auch noch die Bayyoud Kinder rauben! Das Volk muss erkennen, und dann soll es selbst handeln!

Einmal ist immer das erste Mal!

Euer

Winfried Sobottka

=====================================================================================

rechtsanwaeltiin-ulrike-heidenreich-nestler_ida-haltaufderheide_karen_haltaufderheide1

Advertisements

9 Gedanken zu „Prof. Plem-Plem zum Skandalfall Mostafa Bayyoud, Staatsterrorismus 5.0 /z.K. Richterin Jutta Wendrich-Rosch, Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr, Essen

  1. Sehr geehrter Prof. Plem Plem,
    zunächst muss ich mich bei Ihnen für dieses aufschlussreiche Interview bedanken. Ich muss natürlich auch die Presse – hier Anarchisten Boulevard – für diese gute Öffentlichkeitsarbeit loben. Ein kluger Kopf hat was zu sagen, und hier kommt er auch zu Wort! So muss es laufen und so läuft es hier!
    Nun denke ich zu Recht, dass weder Prof. Plem Plem, noch Anarchisten-Boulevard, noch Winfried Sobottka, noch Apokalypse alleine es hätten schaffen können, dass das Interview in den Suchmaschinen in solch hervorragender Stelle platziert wird. Ich muss davon ausgehen, dass eine Kraft im Hintergrund, ein guter Geist sozusagen, mit den technischen Mitteln nachgeholfen hat, in einer Art und Weise, die ich nicht begreife, und die mir um so lobenswerter erscheint.
    Danke an Dich, Du guter Geist im Verborgenen, Du, der nie Dein Gesicht zeigst, Du, der nie Deinen Namen nennst, Du der an den Strippen des größten Kommunikationsnetzes ziehst und mit den 0 und 1 spielst, als wären sie Legobausteine.
    Zurück zu Ihnen Prof. Plem Plem. Sie werden mir verzeihen, dass ich nicht alle Ihre Theorien teile. Was unsere Gemeinsamkeiten angeht, sollten wir sie nicht teilen, sondern vervielfachen. So vervielfältige ich mit Ihnen, dass Transparenz und Gerechtigkeit zu einer besseren Welt beitragen.
    Ich lobe, dass Sie die Ungerechten verurteilen, dass Sie die Gerechten anerkennen, und dass Sie jedem die Möglichkeit geben, sich seinem Wesen entsprechend zu verhalten, bevor Sie Ihr Urteil fällen. Gerechtigkeit, Gerechtigkeit….

    • Vielen Dank für die lieben kritischen Worte, und was die Teilbarkeit von Theorien angeht, so können natürlich nur Argumente entscheiden. Solchen Entscheidungen gehe ich nie aus dem Weg, leider gilt das für viele andere nicht, und auch das gehört tatsächlich zu den Grundübeln der Welt, denn so werden Schutzreservate für Irrtümer errichtet und gehalten, für Irrtümer, deren Folgen zum Teil kaum abschätzbar sind.

      Die unsichtbare Kraft im Hintergrund sind tatsächlich anarchistische Internetexperten, die mit allen Tricks dafür sorgen, dass die Suchmaschinen nicht von den Satanisten beherrscht werden, dadfür, dass man kritische Beiträge auch finden kann. Sie träumen von einem erfüllten Leben in einer Welt ohne vermeidbares Leid, ohne Irrsinn und ohne Ungerechtigkeit, und sie sind davon überzeugt, dass dies die Formel dafür ist:

      „Die Menschheit richte sich danach, was die gerechten und vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle offenen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in allem!“

      Felix, wenn Mostafa wirklich von Allah auserwählt sein sollte zu beenden, was andere Propheten begonnen haben, dann wäre Mostafa der Erlöser, müsste uns für alle verständlich erklären können, wie wir den nahenden ‚Untergang der Menschheit aufgrund ökologischen Raubbaues usw. verhindern könnten. Sollte er einen plausiblen und machbaren Weg aufzeigen, dann werden alle Anarchisten jubeln und schreien: „Allah akbar, und Mostafa ist sein Prophet!“

      Bis dahin gehen wir Anarchisten davon aus, dass die o.g. Formel problemlösendes Denken im Sinne der Menschheit optimiert und dem artgemäß in uns angelegten speziellen Kollektivdenken entspricht: Damit ist es die Erlösungsformel, das Maximale, was der Messias (Bote) bringen kann, was ihm, dem Messias, im Übrigen keine Sonderrechte einräumt, noch ihn anbetungswürdig macht, noch belegt, dass er unfehlbar wäre: Die Formel ist anbetungswürdig, sie ist göttlich, doch ihr Überbringer ist nur ihr Überbringer.

      Ich warte gespannt darauf, mit dem „von Allah Auserwählten“ in den Streit der sachlichen Argumente eintreten zu können, und dabei geht es mir darum, dass Vernunft und Gerechtigkeit siegen sollen.

  2. Guten Abend an Alle,
    mit größtem Interesse verfolge ich die verschiedensten Beiträge, Handlungen, Unternehmung, Verlinkungen, usw. die im Falle Bayyoud zum Vorschein kommen. Was nicht zum Vorschein kommt, kann ich dementsprechend nur vermuten, und ich vermute eine akribische Arbeit im Hintergrund.
    Danke an Alle, die sich für mehr Licht in der Welt engagieren. Danke an alle Unterstützer, an alle Freunde, an alle Unbekannte.
    Leisten wir alle unseren Beitrag, tun wir gemeinsam unsere Pflicht als Menschen.

  3. hallo professor. ich könnte mehr von ihren guten raschlägen gebrauchen. bin öfters genug ver… worden von denen, irgendwann macht das kein spass mehr. die sagen immer, ich hätte sie beleidigt und geben mir Hausverbot. dabei will ich nur was mir zusteht.

  4. Pingback: PROF. BAYYOUD: Hab ich richtig gehört? | Beamtendumm

  5. Sehr aufschlussreicher Beitrag, der wie oben aus dem Kommentaren zu lesen ist, Licht ins Dunkle bringt. Wir, freie Menschen, sind dankbar, dass es kluge und mutige Intelektuelle wie Prof.Plem Plem gibt. Die satanistische Essener Justizgesellschaft treibt ihr Unwesen unbehelligt seit Jahrzehnten. Sie haben es tatsächlich geschafft, die Menschen zu zähmen, sodass ihre Wahrnehmungen, was Unrecht und Irrsinn betrifft, der Maßen getrübt sind, dass man nur auf den Abschluss kommen kann, dass es nur der Werk der Satanisten sein kann. Eigentlich hat man gegenüber so einer Macht keine Chance. Aber,
    Wenn eine dunkle Nacht gibt, gibt auch ein heller Tag,
    und
    Wenn es Satanisten gibt, gibt auch Anarchisten
    Und
    Wenn Amtsgericht gibt, gibt auch Internegericht ( Gerechtes Gericht, das keine Hautfarbe, keine Volkzugehörigkeit, keine Religionszugehörigkeit kennt )

    Liebe Anarchisten, insbesondere die, die hinter PC setzen und tolle Arbeit leisten, macht weiter so. Auf eurem Terrain, das Internet, kann keiner Satanist mit Euch halten.
    Der Fall Bayyoud wird immer interessanter!. Ich freue mich auf die kommenden Beiträgen .

  6. rotfl… fast jeder kommentar vom winni selbst geschrieben. hast dich ja immer noch nicht verändert. aber im fall deines mustafa bist ganz schön einem auf den leim gegangen. erst den mann hoch loben und jetzt…

    • Alu(card => Dracula rückwärts). Hey, kleiner, feiger, blöder Staatsschutzbulle, lange nichts von Dir gehört?. Was machen Eure Mördermädchen aus Wetter? Genießen sie meine Aufklärungskampagnen?

      https://satansmord.wordpress.com/

      Im Übrigen: Mostafa Bayyoud ist wirklich durchgeknallt, und außerdem nicht halb so intelligent, wie ich es mal gedacht hatte – bevor ich ihn selbst beurteilen konnte. Aber immerhin hat der Strohkopf es geschafft, tolles Entlarvungsmaterial zu liefern.

      Im Übrigen: Die Kommentare stammen tatsächlich von einer gewissen Alexandra v. U. und einem Herrn Youssef B., soweit sie nicht unter meinem Namen geschrieben sind. Ihr solltet mir nicht immer unterstellen, ich würde so vorgehen, wie Ihr es tut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s