Hallo am 18. April 2015

Ich war aufgrund eines massiven Strahlenangriffs, der am Donnerstag, dem 09.04.2015 erfolgte, während ich am Internet-PC saß, vorübergehend schwer behindert und lag stationär im Krankenhaus. Dort hatte ich keine Möglichkeit, Zugang zum Internet zu bekommen, so dass Kommentare auch nicht veröffentlicht oder gar beantwortet werden konnten. Die Kommentare in der Warteschlange sind nun veröffentlicht und ggf. von mir beantwortet, Frank Engelen sollte sich m.E. um die Beantwortung von Kommentaren kümmern, die M. Strerath in seinen Angelegenheiten geschrieben hat. Heute und morgen werde ich mindestens einmal täglich geschriebene Kommentare veröffentlichen.

Es wurden erhebliche Fortschritte hinsichtlich der Beweisbarkeit der Strahlenangriffe gemacht, vorab bedanke mich dafür sehr herzlich bei Herrn Dr. M. Horn, Neurologe im Marien-Hospital Lünen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Advertisements

6 Gedanken zu „Hallo am 18. April 2015

  1. an: service@rundfunkbeitrag.de, email@landtag.nrw.de, pressestelle@landtag.thüringen.de, und landtag bayern

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 5
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Broschueren_Bestellservice/2014-12-15-gutachten-medien.pdf?__blob=publicationFile&v=4
    die INTERPRETATION:
    „Die Rundfunkfreiheit dient der gleichen Aufgabe wie alle Garantien des Art. 5 Abs. 1 GG: der Gewährleistung freier individueller und öffentlicher Meinungsbildung, dies in einem umfassenden, nicht auf bloße Berichterstattung oder die Vermittlung politischer Meinungen beschränkten, sondern jede Vermittlung von Information und Meinung umfassenden Sinne (vgl. BVerfGE 12, 205 [260] – Deutschland-Fernsehen; 31, 314 [326] – Umsatzsteuer; 35, 202 [222 f.] – Lebach). Freie Meinungsbildung vollzieht sich in einem Prozeß der Kommunikation. Sie setzt auf der einen Seite die Freiheit voraus, Meinungen zu äußern und zu verbreiten, auf der anderen Seite die Freiheit, geäußerte Meinungen zur Kenntnis zu nehmen, sich zu informieren. Indem Art. 5 Abs. 1 GG Meinungsäußerungs-, Meinungsverbreitungs- und Informationsfreiheit als Menschenrechte gewährleistet, sucht er zugleich diesen Prozeß verfassungsrechtlich zu schützen. Er begründet insoweit subjektive Rechte; im Zusammenhang damit normiert er die Meinungsfreiheit als objektives Prinzip der Gesamtrechtsordnung, wobei subjektiv- und objektivrechtliche Elemente einander bedingen und stützen (vgl. BVerfGE 7, 198 [204 f.] – Lüth).

    Hier können sie nachlesen, was das GG Artikel 5 besagt: nämliche die f r e i e Entscheidung, sich zu unterrichten.
    FREI bedeutet frei — bedeutet nicht sich-frei-kaufen-müssen. —- Die ZWANGS-GEBÜHR ist ILLEGAL nach dem GG. Die INTERPRETATION der 32 ehrenwerten GUTACHTER, die vom Bundesfinanzministerium bestellt wurden, beschreiben GLEICHES.
    Offensichtlich haben Ihre Juristen Schwierigkeiten mit dem GG. Die Ratifizierung durch die Länder macht aus ILLEGAL nicht LEGAL.
    Und nun nutze ich ein weiteren Artikerl des GG, nämlich 20 – 4:
    Artikel 20

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    Da es Ihnen nicht zusteht, auf das deutsche Volk Zwang auszuüben, sehe ich durch Sie die demokratische Ordnung gefährdet und spreche hiermit meinen friedlichen Widerstand aus gegen den Zahlungs-Zwang.
    Ich grüsse Sie, die anonyme Person.
    Sylvia Linnenkohl

    • Ich boykottiere auch. Habe vor wenigen Tagen den ersten Rundfunksbeitragsbescheid erhalten, gegen den ich selbstverständlich fristgerecht Widerspruch e8inlegen werde. Let ´s dance with the Devil!

      • bisher habe ich immer geglaubt, dass über Internet Viren den Computer attackieren, zum ersten Mal höre ich, dass der Internetnutzer Winfried Sobottka über Internet Strahlen aus Fukushima in sein Hirn geholt hat!

        Mostafa Bayyoud

      • Ich habe den dummen und menschenverachtenden Kommentar von Bayyoud veröffentlicht, damit jeder sehen kann, was von ihm zu halten ist.

        Denen, die nicht wissen, worum es geht: Ich werde natürlich nicht über das Internet mit Strahlen bekämpft, sondern aus lokaler Nähe, u.a. aus der Wohnung unter mir.

      • Wenn ich richtig und strahlenfrei recherchiert habe, ist Dr. Andreas-Michael Horn ein Facharzt für Psychiatrie und Neurologie! Freut mich für Herrn Winfried Sobottka, dass er sich nun fachgerecht gegen seine Strahlenhalluzinationen behandeln lasse.

        Mostafa Bayyoud

      • Auch diesen Kommentar veröffentliche ich nun, damit wirklich jeder versteht, warum er es aus meiner Sicht nicht wert ist, dass man für ihn kämpft: Er ist um nichts besser als diejenigen, die ihm Unrecht tun. Verdrehte man das Machtverhältnis zwischen ihm und seinen Feinden, dann würde er ihnen nicht weniger Unrecht tun, nach meiner Ansicht sogar noch mehr.

        Winfried Sobottka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s