Kurzinfo zu Frank Engelen, Duisburg

Nach mir vorliegenden Informationen waren am gestrigen Samstag zwei Kripoleute ( 1 m / 1 w) in ziviler Kleidung bei Frank Engelen, trafen ihn aber nicht an. Sie erkundigten sich nach seinem Aufenthaltsort, konnten aber keine Informationen erhalten. Sie drangen nicht in seine Wohnung ein (was bei einem Haftbefehl anders gewesen wäre), und machten nicht den Eindruck, dass man sich auf eine gewaltsame Auseinandersetzung eingerichtet hätte: Sie waren “normal” gebaut und wirkten friedlich.

Anzunehmen ist, dass es um eine sog. Gefährderansprache gegangen sein dürfte, dass man ihm also sagen wollte, dass er sich in dem Fall “Dorsten” nun zurückhalten solle.

Frank Engelen sprach am gestrigen Abend noch mit verschiedenen Personen über Handy (mit unterdrückter Nummer), und hatte offensichtlich auch versucht, mich auf dem Wege zu erreichen, was aber an leerem Akku gescheitert war.

Was bisher vorliegt, dürfte zwar Stoff für strafrechtliche Verfolgung bieten, aber sicherlich nicht nach Art eines klassischen Entführungsfalles, denn immerhin hat Frank im erklärten Sinn der 17-jährigen Mutter gehandelt. Zudem ist m.W. keinerlei Gewalt von Frank ausgegangen, so dass eine Gefährlichkeit – nach welchen Mastäben auch immer – nicht begründbar erscheint.

Es ist daher nicht ersichtlich, auf welcher Basis eine Festnahme des Frank Engelen erfolgen sollte: Die Vorwürfe begründen keine Fluchtgefahr, keine Verdunklungsgefahr, und eine Gefahr für Leib und Leben von irgendwem geht von Frank nicht aus. Frank Engelen hat übrigens eine Freundin, die es wohl nicht für sich behielte, wenn die Polizei ihn aus dem Verkehr zöge. Last not least – da kann ein gewisser Martin Strerath schreiben, was er will, scheint der Fall “Dorsten” auch noch so einige Aspekte zu beinhalten, die es den Behörden ratsam erscheinen lassen dürften, den Ball möglichst flach zu halten.

Die Idee, Mostafa Bayyoud bei der Polizei anrufen zu lassen (s. BEAMTENDUMM), um Informationen abzufragen, auf die er keinerlei Anspruch hat, war übrigens sehr originell.

Frank Engelen wird in der Sache die Unterstützung von UNITED ANARCHISTS haben: Wir werden es analysieren, wer da schmutzige Pfoten hat, und dann werden wir auf die schmutzigen Pfoten hauen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Advertisements

18 Gedanken zu „Kurzinfo zu Frank Engelen, Duisburg

  1. Mostafa Bayyoud hat, nachdem er erfahren hatte, dass Herr Frank Engelen vermutlich verhaftet wurde, sowohl das Duisburger Gefängnis als auch die Polizei in Duisburg angerufen, um sie nach dem Verbleib und Wohlbefinden des Herrn Frank Engelen zu fragen. Die Polizei in Duisburg hat ihm bestätigt, dass sie Herrn Frank Engelen weder am 18.04.2015 noch am 19.04.2015 festgenommen hatte. Daraufhin war die Angelegenheit hinsichtlich der Verhaftung des Herrn Frank Engelen erledigt. Die Bemerkung des Wichtigtuers Winfried Sobottka, es hätte dabei um eine originelle Idee gehandelt, ist belanglos. Eine Polizei, die rechtsstaatlich handelt, ist verpflichtet, den Fragenden wahrheitsgemäß darüber zu informieren, wenn sie in die Freiheit einer Person eingegriffen hat, sonst handelt es sich um Entführung und Freiheitsberaubung. Die Rechtstaatlichkeit, wofür Frank Engelen, Bernd Schreiber und Mostafa Bayyoud kämpfen, scheint den Chaoten Winfried Sobottka nicht zu interessieren. Ihm geht es nur um eins, um die illusorische Welt, die er united anarchists nennt.

    Mostafa Bayyoud

    • Bayyoud, Sie liegen wieder einmal falsch: Es gibt kein Auskunftsrecht betreffend fremde Personen, demnach die Polizei Ihnen sagen müsste, wer in Haft ist und wer nicht.

      Ansonsten sind Sie primitiv, wie Ihre Beleidigungen wieder einmal beweisen, Ihren IQ schätze ich mittlerweile auf höchstens 100: Waren Sie schon immer so, oder liegt das an dem, was man Ihnen (angeblich?) in der Haft verabreicht hat? Hat man Ihnen eine mach-doof-Droge verpasst, womöglich als Dauerbehandlung? Oder hat Ihr Körper Teile Ihres Hirns verstoffwechseln müssen, als Sie im Hungerstreik waren?

      • Bayyoud, es ist im Internet nachlesbar, dass selbst Psychiater mich als intelligent, zurechnungsfähig und intellektuell einordnen, nur eine klitze kleine Ausnahme sehen sie: Angeblich sei ich nicht in der Lage, den Staat realistisch zu betrachten, denn den würde ich als von bösen Mächten beherrscht ansehen, und das sei Wahn.

        Bayyoud, was Sie über den Staat sagen, hört sich nicht viel anders an als das, was ich über den Staat sage. Demnach sind Sie nach Ansicht der System-Psychiater zumindest genauso krank wie ich.

        Sieht von diesem kleinen Bereich ab, bin ich nach Ansicht der Psychiater allerdings gesund – im Gegensatz zu Ihnen: Sie sind wirklich schwer geisteskrank, aber bei Roloff-Stachel sind Sie ja in besten Händen. Da Sie neuerdings so viel von den System-Psychiatern halten (siehe Ihre gegen mich gerichteten Beiträge), ist es mir eine besondere Freude, Roloff-Stachel in Ihren Dingen gut informiert zu wissen.

  2. Das weiß keiner besser als Prof. Dr. Unzurechnungsfähig, der selbst eingeräumt hat, psychisch gestört und durch staatliche Strahlen schwer behindert zu sein, oder?!

    • Wer hat „eingeräumt“, psychisch gestört zu sein? Warum lügen Sie so dumm und billig?

      Was die Folgen des Strahlenangriffs angeht: Ich konnte kaum noch laufen, brauchte ein paar Tage lang ein Katheder, trug vorsorglich eine Windel, weil ich in etwa einem Drittel meines Körpers kein Gefühl mehr hatte.

      Was die Strahlen angeht: Mir ist noch nicht klar, ob sie vom Staat selbst ausgehen oder nur von Teilen des Staatsapparates, die mit kriminellem Gesocks kooperieren.

      Aber wieso wollen Sie denn den Eindruck erzeugen, dass vom Staat / Teilen des Staatsapparates keine Angriffe mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen ausgehen können? Wie kommen Sie dazu, meine Behauptungen insofern als Phantasieprodukte lächerlich machen zu wollen?

      Trauen Sie dem Staat / Teilen des Staatsapparates keine Verbrechen zu, oder welche anderweitige Begründung haben Sie zu bieten?

  3. Bayyoud, ich veröffentliche keine Kommentare mehr von Ihnen, in denen Sie mich duzen, und bevor ich auf irgendetwas anderes eingehe, erwarte ich zunächst die Beantwortung der von mir gestellten Fragen von Ihnen.

    • Bayyoud, ich habe Ihnen mitgeteilt, unter welchen Bedingungen ich Sie hier kommentieren lasse. Bevor ich jetzt noch irgendetwas von Ihnen freischalte, beantworten Sie zunächst die aufgrund Ihres Beitrags von mir gestellten Fragen („eingeräumt“, „Strahlen“ usw.). In Essen können Sie sich meinetwegen benehmen wie ein Schwein, das kennt man ja von Ihnen, aber hier nicht, kapiert?

    • M.E. muss über alles sachlich diskutiert werden können, und wer oder was Freund oder Feind ist, wird nicht immer auf den ersten Blick deutlich: Bei näherem Hinsehen gibt es zwischen Bayyoud und durchgeknallten Bullen usw. nur einen Unterschied: Durchgeknallte Bullen usw. verfügen über Staatsmacht und Beziehungen zu anderen Staatsmachtsträgern, die sie missbrauchen können, während Bayyoud insofern machtlos ist. Wer aber tiefer hinsieht und die faschistische Ader des Bayyoud, sein Hasspotenzial und die in ihm wohnende Menschenverachtung erkennt, der erkennt auch, dass es ein Glück ist, dass dieser Bayyoud keine staatliche Macht hat, die er missbrauchen könnte.

      Mir ist es egal, wer sich alles mit Bayyoud in einer Schublade wähnt: Ich passe nicht in die selbe SChublade wie er, darauf lege ich großen Wert.

  4. Schön zu sehen, das sich hier 2 „Freunde“ anscheinend gefunden haben, Zu Hr. Bayyoud zu sagen fällt schwer, da man über den Mensch beleibe nicht so viel weis wie über Hr. Sobottka.
    Zitat: „Bayyoud, es ist im Internet nachlesbar, dass selbst Psychiater mich als intelligent, zurechnungsfähig und intellektuell einordnen, nur eine klitze kleine Ausnahme sehen sie“
    Ja ICD-10 Kriterien F22.0 nennt sich die „kleine Asnahme“ die man vielleicht nicht ganz verschweigen sollte. Die Störung dominiert das Leben von Hr. Sobottka, beeinträchtigt ihn und führt zu einer erkennbaren sozialen Isolierung.

    Aus diesem Krankheitsbild kommen sicher auch die Wahnvorstellungen, das man aus der umligenden Gegend mit „Strahlen verseucht/beschossen“ wird (schon klar, das ganze Haus merkt nichts nur die Wohnung explizit von Hr. Sobottka wird verstrahlt) *fg

    Vielleicht hat die zeitweise Inkontinenz doch eher etwas mit dem jahrelangen Drogenkonsum und deren Spätfolgen eher etwas zu tun.

    Doch zurück zu dem mittlerweile entfachten „Kleinkrieg“ hier. Es ist wieder mal (wie schon so oft) genau das eingetreten was schon regelm. zu beobachten war. Erst will Sobottka Teufel und Hölle ( ok ok, und seine angebliche UA Internetzforce ) jedem auf dem Hals hetzen, der gegen eine Person (in dem Falle Hr.Bayyoud) geht…. und ein paar Tage später würde er am liebsten wieder Teufel/Hölle ( okok und wieder seine angeblichen UA Internetforce 😉 in Bewegung setzen.. GEGEN die Person selber.
    Man kann dazu im Internet selber suchen wie oft solchiges schon passiert ist ( Vogel, Lyndian, Mollath, usw usw )

    Tanzt man nicht nach Sobottkas „Anarchistenboogie“ ist man halt ein „Satanist/enschwein, Staatsspitzel, Bulle o.ä. wie er sich gerne auszudrücken vermag.

    Schon seltsam, das ein Staat den Sobottka auf Teufel komm raus nicht passt, dem sämtliche Gesetze oder Ordnungen zuwider sind, das genau dieser Staat dafür sorgt das er überhaupt existieren darf. Immerhin zahlt der Staat seine seit Jahren anhaltende Faulheit ( ALG2 seit ewig ) und die Kosten für seine Kinder hat ja auch der Staat damals übernommen. Hinzu Gerichtskosten, ärztl. Unterbringungen u.v.m.

    Hr. Sobottka, eigentlich sollten sie dem Staat ( und jeglichem staatl. Bediensteden) zu Dank verpflichtet sein

    • Die ICD-10 Kriterien wurden / werden subjektiv bestimmt, ob sie erfüllt sind, wird subjektiv bestimmt – das ist nichts als Scharlatanerie, die auf dem geistigen Niveau von Kindergartenspielen angesiedelt ist und lediglich dem Zwecke dient, angebliche Begründungen dafür zu liefern, unbequeme Menschen auszuschalten oder einzuschränken.

      Was den Kampf pro Bayyoud angeht, so stehe ich nach wie vor dazu, denn auch wenn er ein größenwahnsinniger und menschenverachtender Narzisst ist, so kann man daraus nicht das „Recht“ ableiten, ihn mit Mitteln des Unrechts fertig zu machen: NIEMANDEM darf Unrecht getan werden!

      Ich stellte meinen Kampf ein, als die Gefahr für ihn beseitigt war, für mehr fühle ich mich nicht zuständig.

      Was die Strahlen angeht: Wie kommen Sie dazu, von mir u.a. über Mikrowellenhören unzweifelhaft empfundene Strahlen als Wahnprodukte zu bezeichnen? Können Sie das erklären?

      Dass das „ganze Haus nichts merkt“, ist übrigens nicht ungewöhnlich: Die Strahlen werden auf Bleistiftdicke gebündelt, und zwar mit solch einer Linse:

      und gezielt auf mich geschossen.

      • Strahlenfolter in der BRD   

        Was passiert mit Christian Welp in der Psychiatrieklinik des Horst-Schmidt-Krankenhauses in Wiesbaden?

        Am 27. September 2011 wurde unter bisher unklaren Umständen der Journalist Christian Welp von Mitarbeitern des Wiesbadener Ordnungsamtes in die Psychiatrieklinik des Horst-Schmidt-Krankenhauses verschleppt. Christian Welp berichtet seit Jahren unter anderem auf Twitter darüber, dass er mit Strahlenwaffen gefoltert werde. Ständig werde er von unbekannten Verbrechern mit elektronischer Ladung aus der Distanz beschossen. Er verteilte Tausende Flugblätter, in denen er über die elektronische Folter in der BRD aufklärte. Er schrieb zahlreiche Politiker an, bat um Hilfe. Hilfe bekam er keine, dafür zuletzt den Rat eines hessischen SPD-Landtagsabgeordneten, er solle sich mal „ordentlich durchbumsen“ lassen, das täte ihm gut. Die Berichte von Herrn Welp sind in Deutschland kein Einzelfall. Hunderte von Bürgern klagen darüber, dass sie mit elektronischen Waffen, offenbar zu dem Zwecke, neue Waffensysteme an Menschen auszutesten, mißhandelt werden.

        Seit 2006 ist auch der Verein gegen den Mißbrauch psychophysischer Waffen aktiv, informiert über die Hintergründe dieser Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der BRD, die offenbar die geheime Fortsetzung der von den Nazis begonnenen Menschenversuche im großen Stil sind. Auch die bisherigen Petitionen und Anzeigen der Mitglieder des Vereins gegen den Mißbrauch psychophysicher Waffen fanden von den Politikern hierzulande keine Beachtung. Obwohl mittlerweile ungefähr 800 Opfer dieser Verbrechen bekannt sind, ermitteln die Behörden nicht. Geschehen diese Verbrechen gergen die Menschlichkeit auf deutschem Boden mit Wissen der Regierung?

        Gestern, am 29. September 2011, reiste die Vorsitzende des Vereins gegen den Mißbrauch psychophysischer Waffen, Frau Swetlana Schunien, aus Karlsruhe an, um Herrn Welp in der Klink zu besuchen. Herr Welp hatte sich zuvor erfreut darüber gezeigt, dass Frau Schunien ihn besuchen wolle. Frau Schunien hat auch eine von Herrn Welp unterzeichnete Patientenverfügung, die es ihr erlaubt, sich um seine Interessen zu kümmern. Nach der Auskunft von Frau Schunien wurde sie von Ärzten und anderen Mitarbeitern der Horst-Schmidt-Klinik abgewimmelt und übel beleidigt. Man drohte ihr mit der Polizei und mit der Ausweisung aus Deutschland, wenn sie die Klinik nicht verlasse, obwohl ihr das ausdrückliche Einverständnis von Herrn Welp vorlag, ihn zu besuchen. Die Eltern von Herrn Welp hätten angeordnet, dass der 37-jährige Mann keinen Besuch erhalten dürfe. Außerdem, so die Mitarbeiter der Horst-Schmidt-Klinik, sei Herr Welp gestern deprimiert gewesen und wolle keinen Besuch. Mit dem 27. September 2011 enden auch die Twitter-Einträge von Herrn Welp, die dieser seit Jahren fast stündlich twitterte.

        Was passiert mit Christian Welp?

        Robert Walter

        *********************************

        Kommentar:

        sobald Sie die Patientenverfügung haben, muss der Arzt Sie einbinden, einbeziehen. Er muss mit Ihnen kommunizieren über die Behandlungsabsichten des Patienten etc. Fest steht nach wie vor: niemand darf in eine geschlossen Psychiatrie gegen seinen Willen eingeliefert werden (es sei denn, er stellt eine Gefahr für sich selbst oder für andere dar!) Falls der Patient eine Erklärung unterschrieben hat, dass er freiwillig dort ist (bei der Aufnahme) dürfte diese rechtungültig sein. Das heißt: die Eltern haben nichts zu melden!

        Die Psychiatrien wissen, worum es wirklich geht (Klinik-Chefs!). Die Geheimdienstler verschaffen den Psychiatrien ihre Patienten – d.h. sie leben in Symbiose!

        Da die Täter genau wussten, was sie vorhaben, haben die gleich die „Richtigen“ dorthin geschickt und ihnen weiße Kittel zum anziehen gegeben (zum Einschüchtern). Inszenierung!! Beweis, wie die Psychiater und Geheimdienstler (Täter) zusammen arbeiten!!) Die Psychiatrien haben viel zu verlieren – als Vertreterin des Patienten sofort Klage einreichen!

        Der Patient kann – ohne richterlichen Beschluss – bis zu drei Tage eingesperrt bleiben! Danach muss der Richter eingeschaltet werden. Nehmen Sie Kontakt mit zuständigem Amtsgericht auf.

        Gruß

        Andreas Falk

        ***************************************

        Deutsches Institut für Totalitarismusabwehr
        Dipl.- Med. Wilfried Meißner
        Facharzt für Anatomie, Psychiatrie, Psychotherapie
        Zum Eckardtsanger 21
        07318 Saalfeld

        Herrn Professor Dr. med. Braus

        Dr. Horst- Schmidt Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Wiesbaden

        Sehr geehrter Herr Professor Braus, lieber Herr Kollege,

        gern spräche ich mit Ihnen über drei Themen:

        über die im Internet kursierenden – wohl von Physikern lancierten und auch von sonst unauffälligen Personen geglaubten – Theorien zur angeblichen Verursachung unterschiedlicher psychischer Störungen und Bewußtseinskontrolle vermittels Mikrowellen- „Strahlen“

        über die Veränderungen in der gegenwärtigen Psychiatrie, der man immer wieder vorwirft, zunehmend in eine dem leidenden Menschen nicht mehr zugewandten – einseitig kommerziellen – Richtung abzudriften, auch Menschen zu etikettieren und oft unrechtmäßig unterzubringen und zu behandeln.

        Über Hintergründe für die Gründung des Deutschen instituts für Totalitarismusabwehr. Über alles hätte ich gern einmal telefonisch mit Ihnen gesprochen.
        Bitte teilen Sie mir mit, ob auch Sie daran Interesse haben, ggf. wann und wo ich Sie anrufen könnte.

        Mit freundlichen kollegialen Grüßen

        Dipl. med. Wilfried Meißner

        *****************************

        Forderungen:

        „Verein gegen den Missbrauch psychophysischer Waffen für EU-Bürger“

        Vorstand: Frau Schmunk, Herr Lutz und Herr Zimmer

        An die Ärzte/Psychiater

        HSK, Dr. Horst Schmidt Kliniken GmbH
        Ludwig-Erhard-Str. 100
        65199 Wiesbaden
        Telefon: 0611 / 430, Fax der Zentrale: 0611 / 43 2952

        Betrifft: Patientenverfügung

        Sehr geehrte Ärzte/ Psychiater,

        als Mediziner ist Ihnen selbstverständlich, dass Sie Patienten nur nach umfangreicher ärztlicher Aufklärung und mit deren Zustimmung behandeln dürfen. Dieses Grundprinzip gilt nun auch in der Psychiatrie zumindest für alle Personen, die sich mit einer Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung nach § 1896 Absatz 2 BGB vor einer psychiatrischen Zwangsdiagnose, Zwangseinweisung und Zwangsbehandlung geschützt haben. Falls Ihnen diese gesetzliche Neuerung noch unbekannt gewesen sein sollte, so informieren wir Sie hiermit und weisen ausdrücklich auf diese gesetzliche Regelung hin. Sorgen Sie bitte dafür, dass bei jeder Person, gegen die beabsichtigt ist eine Zwangsmaßnahme einzuleiten, vorher geprüft wird, dass sie tatsächlich KEINE Vorsorgevollmacht/ Patientenverfügung ausgestellt hat. Auch im Fall einer nur kurzfristigen Internierung einer Person (Herrn Christian Welp), der durch eine Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung geschützt ist, empfehlen wir eine sofortige Strafanzeige wegen Freiheitsberaubung § 239, und bei einer Zwangseinweisung (Zwangsdiagnose/ falsche Diagnose / Zwangsbehandlung) und Gewalt sofort eine Strafanzeige wegen Körperverletzung zu stellen. Sie können sich über die Möglichkeiten der Vorsorgevollmacht auf Internet Homepage http://www.vo-vo.de weiter informieren…

        Sicher ist Ihnen bekannt, dass wir durch die Dokumentation dieses Faxes in der Lage sind, den Beweis dafür anzutreten, dass Sie bzw. Ihre Klinik über die neue Rechtslage vollkommen informiert sind.

        Mit freundlichen Grüßen

      • Fast schon makaber: Robert Walter ist mittlerweile ebenfalls in einer geschlossenen Forensik, und auch an ihn kommt man nicht heran, obwohl er es garantiert anders wollte und will!

        Wenn es nicht gelingt, Widerstand gegen diesen Elisabeth-Bathory – Vlad Tepes – Staat zu organisieren, der heimlich mordet und in Wahrheit gesunde Menschen in der Psychiatrie verschwinden lässt, dann Gute Nacht: Wissenschaftler arbeiten schon daran, gebündelte Strahlen von Satelliten zu Handies zu senden. Wenn sie das können, dann werden sie jede und jeden weltweit mit Strahlen bekämpfen können.

        Geht SIE nichts an? Nein? Warten SIE mal ab, wie sehr das ausufern wird! Ob SIE iim Geschäftsleben einen satanischen Konkurrenten haben, der SIE loswerden will, ob die Satanisten IHREN Arbeitsplatz freibekommen wollen, um ihn selbst zu besetzen, ob man IHNEN IHR Häuschen abjagen will, ob man an IHRE Kinder heran will, um sie sexuell zu missbrauchen – die Liste der Gründe für eine Bekämpfung mit Strahlen wird immer länger werden, die Anlässe immer geringer. Prost!

    • Bayyoud, Sie können hier jederzeit gern kommentieren, wenn Sie die Grundregeln von Anstand und Diskussion einhalten. Nach wie vor sind Sie mir Antworten schuldig, abgesehen davon, dass Sie sich dafür entschuldigen sollten, meine verstorbene Mutter, die tatsächlich eine wunderbare Frau und Mutter war, als Schlampe beleidigt zu haben.

  5. „Die ICD-10 Kriterien wurden / werden subjektiv bestimmt, ob sie erfüllt sind, wird subjektiv bestimmt – das ist nichts als Scharlatanerie, die auf dem geistigen Niveau von Kindergartenspielen angesiedelt ist und lediglich dem Zwecke dient, angebliche Begründungen dafür zu liefern, unbequeme Menschen auszuschalten oder einzuschränken“
    1) Sie werden nicht „subjektiv“ bestimmt

    => Natürlich werden sie subjektiv bestimmt / generiert: Irgendwer sagt: „Das und das (z.B.: innige Liebe) ist ein Kriterium für eine Krankheit, die ich jetzt mal ICD 10 XYZ nenne!.

    2) Wieso sollte man Psychologie als Scharlatanerie bezeichnen? Wäre das gleich wenn man Dipl. Kfm. als Scharlatanerie bezeichnet.

    => Weil die Psychologie keine Wissenschaft ist, sondern auf Dogmen baut, wie die katholische Kirchenlehre und der Marxismus-Leninismus. Was die Wirtschaftswissenschaften angeht, so sind sie – dazu habe ich im Internet ausgeführt – in erheblichen Teilen ebenfalls nur Hokus-Pokus, sollen uns u.a. vorgaukeln, dass der Kapitalismus Ressourcen schonend und sozial sei (Wahrheit: Wegwerfgesellschaft und Armuts- Reichtumsschere).

    3) Es geht nicht darum „unbequeme Menschen“ auszuschalten, sondern kranken Menschen zu helfen.
    Sicherlich, das gebe ich zu, werden bei solchen Dingen auch Fehler gemacht. Aber Fehler machen wir alle. Von einfachen kleinen Handwerker bis hin zu Vorstandsvorsitzenden o.ä. Nobody is perfect, aber man kann/sollte/muß aus Fehlern auch lernen.


    => Es geht darum, kranken Menschen zu helfen? Mit Neuroleptika (=Nervengiften) und Freiheitsberaubung? Pardon, Sie sollten sich einmal über den Sachstand kundig machen, der im Internet zum Allgemeingut gehört, dann würden Sie es nicht mehr versuchen, mit dummen Lügen die Psychiatrie zu verteidigen.

    „Was den Kampf pro Bayyoud angeht, so stehe ich nach wie vor dazu, denn auch wenn er ein größenwahnsinniger und menschenverachtender Narzisst ist, so kann man daraus nicht das “Recht” ableiten, ihn mit Mitteln des Unrechts fertig zu machen: NIEMANDEM darf Unrecht getan werden!“

    Das stimmt, NIEMANDEM darf Unrecht getan werden! Nur da muß man doch mal kurz vor der eigenen Tür kehren Hr. Sobottka. Wieviel Menschen – die sie scherlich nie persönlich kennen gelernt haben – haben sie in diversen Aktionen im Internet versucht zu schädigen?

    => Zwischen jemandem „Unrecht“ tun und jemanden für von ihm begangene Missetaten zu sanktionieren und vor ihm zu warnen sehe ich erhebliche Unterschiede. Es ist nicht meine Schuld, dass staatliche Sanktionsmechanismen oftmals versagen und sogar Grauensmörder den Schutz staatlicher Stellen genießen, so weit gehend, dass man absichtlich Unschuldige verurteilt, um dem Volk die Wahrheit zu vertuschen.

    Noch gilt in der BRD die Unschuldsvermutung, bis jemand verurteilt ist.


    => In der BRD gilt gar nichts, wir haben kein funktionsfähiges Rechtssystem, der Staat liegt in den Händen von Schwerstverbrechern.

    9chts Sie haben Menschen bedroht, beleidigt, beschimpft u.v.m. die nicht Willens gewesen sind, Ihre Meinung zu akzeptieren/vertreten. Jeder der anderer Meinung ist, ist ein Satanist in ihren Augen.


    => Wen soll ich bedroht haben? Sie lügen! Ebenfalls ist es eine Lüge, dass ich jeden, der anderer Meinung ist als ich, als Satanist bezeichne! Sie lügen und verfälschen, und anschließend pauschalisieren Sie Ihre Lügensuppe.

    Und über die diversen „Beiträge“ in einem ehem Gästebuch, die von Ihnen stammen ( Personen als pädophil zu betiteln mit Name und Anschrift )… wie war das nun mit NIEMANDEM darf Unrecht getan werden?
    Das könnte man jetzt hier sicherlich noch weitaus mehr ausführen, aber ich denke das sollte als Beispiele reichen.

    => Sie sinde sicherlich das Schwein, das unter odem.org unter meinem Namen als Pädophiler aufgetreten ist, nicht wahr? Sie sollten mir nicht unterstellen, was Ihre Spezialität ist!

    Vielleicht wäre es ja auch einfach mal Zeit, das Sie mal sagen, das Sie bei der einen oder anderen Aktion über ds Ziel hinaus geschossen haben und ihr Verhalten nicht jeder Person gegenüber korrekt war.

    => Ein Mörderkumpan und Rufmörder der schlimmsten Sorte, der hier behauptet, ich sei zu weit gegangen. Aber dreist waren Sie ja immer schon, Marco W. aus Soest.

    Was die Strahlen angeht, wäre dies auf dem Körper messbar (dann wäre also wirklich mal ein BEWEIS vorhanden)

    => Ach ja? Mit welcher Art von Messgerät denn? Und wo am Körper? nur dort, wo ein gebündelter Strahl auftritt, oder überall? Und wann? Nur im Moment der Strahlung, oder auch später noch? Sie Schwein wissen ganz genau, dass Sie hier Blödsinn von sich geben!

    Wenn man jemanden mit Strahlen auf irgend einem Wege „vernichten“ will, dann dauert das nicht… müsste jetzt schauen aber ich denke seit 5 Jahren lammentieren Sie schon über angebliche Strahlen.

    => Marco W., es lässt sich doch anhand der Enmails von Euch belegen, dass Ihr es vorhattet, mich in den Wahnsinn / Selbstmord zu treiben! Als ich daraufhin mit Maßnahmen der Abschirmung reagierte, haben Sie doch Alarm geschlagen, meine Wohnung würde verpilzen und ich müsse gezwungen werden, auf Abschirmung zu verzichten! Euer Problem ist doch, dass Eure Strahlen als solche nicht auffallen sollen – während ich über alles mir maßgeblich Erscheinende sofort berichte und längst Leute im Hintergrund sehr interessiert auf alles schauen! Anders als bei den Eltern von Philip Jaworowski – die Ihr einfach per Schlaganfällen ausschalten konntet, ohne dass sich irgendwer etwas dabei dachte!

    Was die konkave Linse angeht, ja die gibt es sogar gewiss, aber nicht in der Bedeutung wie Sie es schon wieder gerne hätten.

    Die Linse ist nicht konkav – ist nicht einmal eine optische Linse! Sie besteht nicht aus Glas oder transparentem Kunststoff, sondern aus einem Kupfergeflecht! Sie wird auf dem Screenshot doch erklärt! Dort ist doch nachzulesen, dass sie elektromagnetische Strahlen bündeln kann! Warum also wollen Sie das bestreiten? Sicherlich nicht aus seriösen Gründen.!!!

    Selbst wenn die CIA mit der Entwicklung schon weiter wäre als Boeing, so wichtig ist ein Herr S. aus Lünen nicht, das die Agency ein Labor unter/über/neben ihnen errichtet, um einen W.S, stillzulegen.


    => Wer sagt denn, dass das alles nur für mich geschieht? Schäuble wollte doch 2007 schon ein Gesetz für staatliche Morde nach Gutdünken des BKA, und die Kommentare von Merkel und Köhler waren damals gleich: „Gut, dass er sich darüber Gedanken macht. Aber das tut man doch nicht öffentlich!“

    Optional gäbe es ja immer noch die Möglichkeit den Wohnsitz zu ändern um so dem generellen Strahlensmog etwas zu umgehen.

    => Marco W., Sie wissen es ganz genau, dass es so gut wie unmöglich ist, dem satanischen Netzwerk, dem auch Sie angehören, durch einen Umzug zu entgehen. Falls ich nicht in unmittelkbarer Nähe satanische Nachbarn hätte, würde die nächste freie Wohnung von solchen bezogen. Außerdem kann aus einem Umkreis von mindestens 80 Metern angegriffen werden, und natürlich auch aus geparkten Autos.

    Marco W., was die Strahlen angeht und den Mordfall Nadine Ostrowski angeht, bin ich noch lange nicht mit Euch fertig. Ihr werdet zahlen, in vollem Umfang für beides.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s