War „Deutsche, kauft nicht bei Juden!“ nur eine angemessene Reaktion? ‚/ z.K. Dieter Graumann, Zentralrat der Juden, Rechtsanwalt Uwe Freyschmidt,Rechtsanwalt Guido Frings, Rechtsanwalt Dr. Panos Pananis, Rechtsanwalt Nikolai Venn, Rechtsanwalt Stephan Fink, Rechtsanwältin Sarah Diwell,Rechtsanwalt Sorec Burcu , Rechtsanwältin Diana Nadeborn, Rechtsanwalt Ulrich Lehmann, LL.M.

Ladies and Gentlemen!

„Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht…“

Dieser Satz stammt zwar von Heine, war aber lange vor ihm schon gültig und bli9eb auch bis heute gültig – ohne irgendeine Zwischenpause.

Dabei hat der Teufel / der Faschismus / der Wahn des Machtstrebens um jeden Preis sein Äußeres stets verändert, seine Mittel fortentwickelt, seine „Auslese“ in den Bereich des geheimen Agierens verlegt, hinterlässt keine Unterschriften, wenn er Menschen „verselbstmordet“, „verunfallt“ oder verschwinden lässt, verzichtet auf die Zurschaustellung von Brachialgewalt, die doch über hunderte von Jahren als probates Mittel der abschreckung galt, um eine gequälte und unerfüllte Gesellschaft im Zaume zu halten.

Dennoch ist es nicht besser als früher, sondern nur anders. Unter Hitler gab es noch linken Widerstand, er war noch organisierbar. Heute ist kein Widerstand mehr organisierbar, es ist also nicht alles besser als unter Hitler…

In diesem Kontext scheint es mir wichtig, mit einigen strukturellen Irreführungen und Lügen aufzuräumen, also mit solchen, auf denen der Dredckstaat und die geisteskranke Gesellschaft bauen, und an der Stelle geht es mir zunächst um die jüngere Geschichte,  in der Juden, wie auch in unserer Gegenwart, eine beachtliche Rolle spielten.

Es wird nicht zu einer REINWASCHUNG der Nazis kommen, eine solche geben die geschichtlichen Fakten längst nicht her. Aber es wird dazu kommen, dass verständlich wird, woher weltweiter Hass  gegen die Juden kam und kommt und welche Lehren man daraus ziehen MUSS, wenn man WIRKLICH will, dass Menschen verschiedener ethnischer Herkunft friedlich zusammenleben und Freunde werden können.

Die Ausführungen zur Sache werden sich auf einem Google-Blog finden, es wird Material veröffentlicht werden, dass von Youtube-Deutschland womöglich gesperrt würde – obwohl es von hohem historischem Wert ist.

http://winfried-sobottka-dipl-kfm.blogspot.de/2015/05/war-kauft-nicht-bei-juden-nur-eine.html

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

 

rechtsanwaeltiin-ulrike-heidenreich-nestler_ida-haltaufderheide_karen_haltaufderheide1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s