Winfried Sobottka erhält Lob für anthropologische Forschung / Buchempfehlung

Anarchistenboulevard:  „Winfried, nur zufällig bist Du darauf gestoßen, dass ein populärwissenschaftlicher Aufsatz von Dir:

Westerwelle, Darwin und der bewusst erzeugte Irrtum

in voller Länge in ein Buch übernommen wurde, und zwar:

http://www.amazon.de/Unfreie-Arbeit-ist-Schei%C3%9Fe-Schnauze-ebook/dp/B00SH4RWE8

Wie findest Du das?“

Winfried Sobottka:  „Im Grundsatz sehr positiv – eine meiner Hauptzielrichtungen beim Schreiben ist es ja, den Menschen über sich selbst aufzuklären, siehe z.B. auch http://die-volkszeitung.de/sexualaufklaerung-juedinnen.html , einer der Punkte, die von den Satanisten am heftigsten diffamiert werden, ohne dass darauf eingegangen wird, was ich tatsächlich dort schreibe!

Zudem wird bei Beginn und Ende meines Aufsatzes im Buch die Internetquelle bzw. mein Name genannt. Dass ich vom Autor nicht informiert wurde, ist dennoch kein Merkmal eleganten Vorgehens, auch wenn ich an vielen Stellen im Internet um nichtkommerzielle Verbreitung meiner Texte gebeten habe und es zudem meine unverrückbare Überzeugung ist, dass Patente und Copyrights generell verboten gehören: Zu den Grundlagen  der Anarchie, die ja auf Gemeinschaft und Gemeinsinn setzt,  gehört es eben auch, dass jedes menschliche Wissen, das Menschen nützlich sein kann, unbeschränkt allen Menschen kostenlos zur Verfügung gestellt werden muss. Das verträgt sich nicht mit Copyrights und Patentrechten.“

Anarchistenboulevard: „Nun verkauft Günter Braun das Buch kommerziell – nutzt damit auch Deinen Text kommerziell….“

Winfried Sobottka: „Ich habe mir das Buch als Google-E-Ausgabe gekauft, die ich im Browser lesen kann, wenn ich mit meinem Google-Account angemeldet bin – für 2,99 Euro. Zu den anarchistischen Grundlagen gehören auch Gegenseitigkeit und Gerechtigkeit: Wenn jemand Zeit einsetzt, um eine Leistung für andere zu erbringen, dann sollte er dafür auch einen Lohn erhalten, nicht nur, wie in meinem Fall, Diffamierung, staatliche Verfolgung und Mord auf Raten per elektromagnetischer Strahlung, mit der ich in meiner eigenen Wohnung bekämpft werde – ohne freies Wochenende, ohne Urlaub, 24 Stunden am Tag. Ich habe nicht den Eindruck, dass Günter Braun mit dem Buch zum Millionär werden könnte, und wenn er damit ein paar Euro verdient, dann wird man das wohl als gerechtfertigten Lohn verstehen können. Immerhin – ich muss es noch lesen – scheint das Buch die Dinge von der rechten Seite zu betrachten. So schreibt Günter Braun mit Bezug zu seinem Buch:

Wir produzieren eh schon viel zu viel von allem und je mehr wir produzieren desto mehr verschwenden wir. Dies alles auf Kosten der Rohstoffe, der Gesundheit und der Umwelt wir müssen endlich wieder umkehren und Schluss machen mit einer falschen Arbeitsmoral die die Menschen immer mehr sinnlos versklavt. Aus der liebe des Menschen zum Geld wurde ein Gott erschaffen der Gott des Mammon und aus diesem Gott heraus entstand noch ein zweiter Gott den Gott der Arbeit. Diesen Götzen scheint unsere Gesellschaft alles an Lebensqualität opfern zu wollen. Die ausbeuterische Leistungsgesellschaft die eng mit dem brutalen Gewinner- Verlierer Spiel des Kapitalismus zusammenhängt beutet Mensch und Rohstoffe der Erde aus, schadet der Gesundheit und der Umwelt. Ich verweise hier auch auf die Erkenntnisse von Prof. Niko Paech, dass wir Menschen uns zu Tode produzieren.

Die Psychiatrien werden immer voller und mehr Menschen nehmen Leistungssteigernde Medikamente und Beruhigungsmittel um mit dem Stress in der Arbeit zu Recht zu kommen.

Daher darf Arbeit nicht zur Religion verklärt werden sondern muss als das wieder angesehen werden was es ist: Im besten Fall ein notwendiges Übel das zu eigenen Wohl und dem Wohl der Allgemeinheit so gering wie nur möglich gehalten werden muss. Die Faulheit ist ein wertvolles Kulturgut des freien Menschen, das wir uns nicht nehmen lassen dürfen.

…Darum müssen wir uns vom Konsumwahn möglichst unabhängig machen…

…Deswegen ist Widerstand der richtige Weg gegen diese Tyrannei der Leistungsgesellschaft…

Das Buch, für 19,40 € (ich meine, gestern seien es noch 17,50 € gewesen….) derzeit auch als TB bei Amazon erhältlich, dürfte seinen Preis demnach wert sein – eine Rezension wird es von mir geben, wenn ich es selbst gelesen haben werde. Bekanntlich sehe ich die Arbeitswelt in einem sehr großen Kontext, bin sogar der Meinung, dass wir, solange grundlegende gesellschaftliche Änderungen nicht durchgesetzt werden können, die kapitalistische Sklavenpeitsche in einem bestimmten Maße brauchen, um nicht in eine Mangelgesellschaft abzurutschen, siehe u.a.:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/24/undurchdacht-bedingungsloses-grundeinkommen-petition-bedingungsloses-grundeinkommen-thomas-straubhaar-katja-kipping-die-linke-sachsen-anhalt-magdeburg-halle-dessau-wittenberg-stendal/

Demnach denke ich, dass ich nicht alles kritikfrei beklatschen können werde, was Günter Braun ausgeführt hat, aber sicher sein dürfte es, dass er im Grundsatz korrekt kritisiert und korrekt feststellt, dass Faulheit im Grunde ein wichtiges Kulturgut ist – denn sie kann nicht nur den Nahrungsbedarf senken, sondern auch der Festigung nächster Sozialbeziehungen (mit Partner(in) und Kindern kuscheln, mit den Kindern spielen) und der Verbesserung des Bewusstseins (man kommt zur Besinnung, denkt ohne Zwang über alles nach) dienen.

Zusammengefasst: Ich halte das Buch schon jetzt für wertvoll, und ich finde es in Ordnung, wenn Günter Braun mit dem Verkauf etwas Geld verdient.“

Anarchistenboulevard: „Manche werden denken, dass Günter Braun nur ein Pseudonym sei, hinter dem Du stecken könntest.“

Winfried Sobottka: „Das werde ich wohl so oder so, egal, was ich jetzt hier erkläre, nicht völlig vermeiden können. Vielleicht ist Günter Braun sogar ein Pseudonym – aber ich stecke jedenfalls nicht dahinter, bin an dem, was das Buch einbringt, auch nicht im Geringsten beteiligt.  Dass es dieses Buch überhaupt gibt, erfuhr ich erst vor ein paar Tagen: Anlässlich der Todesmeldung betreffend Westerwelle hatte ich unter mehreren Kombinationen „Westerwelle“ gegoogelt, unter anderem auch unter „Westerwelle Kapitalismus Sobottka“. Dabei stieß ich dann auf einen Eintrag, dem ich nachging:

(Unfreie) Arbeit ist Scheiße!: Schnauze voll! Ich steige aus!

Jürgen Braun – 2015 – ‎Self-Help

GuidoWesterwelle und all die anderen,dieaufdie sog. … Erhat siedeshalb, weilerunbeirrt fürdie Interessen desGroßkapitals kämpft. … Winfried Sobottka,United Anarchists (aufrufbarer Link) Ein schwerwiegender Unfug in doppelter Hinsicht …

Dann fand ich das hier:
und erkannte meinen eigenen Text…  ich stecke also wirklich nicht hinter Günter Braun, bin auch nicht an den Erlösen des Buches beteiligt, würde es aber auch nicht als problematisch ansehen, wenn ich selbst ein Buch veröffentlichen und verkaufen würde, solange ich mein Wissen / meine Erkenntnisse auch kostenlos im Netz anbiete. Vermutlich werde ich sogar ein Buch schreiben – es wird niemanden klüger machen als den, der liest, was ich im Netz veröffentlicht habe, aber es wird natürlich konzentriert auf ein Thema gerichtet sein, und damit bequemer für den, der sich zu dem konkreten Thema informieren möchte. Mit meiner Googleseite Nr. 1 bekomme ich nicht einmal mehr einen Job als Hilfsarbeiter oder im Call-Center, während ich andererseits laufende Kosten habe, um wenigstens die schlimmsten Strahlenfolgen abzuwehren. Satanisches Morden im Sinne des satanischen  Systems ist eindeutig (siehe u.a. Ida Haltaufderheide und Janina Tönnes) ein Karrieresprungbrett, doch Staatskritik und Aufklärung über die Natur des Menschen führen über verschiedene Terrorstufen letztlich dazu, dass man von den Fleischtöpfen abgeschnitten wird.“

 

Advertisements

5 Gedanken zu „Winfried Sobottka erhält Lob für anthropologische Forschung / Buchempfehlung

    • Und wie immer hatte die Kirche ihre teuflischen Pfoten drin:

      „Unser Leben währet siebenzig Jahr, und wenn es hoch kommt, so sind es achtzig Jahr, und es köstlich gewesen ist, so ist es Mühe und Arbeit gewesen.“

      Quelle: Psalm 90, 10

      Dass noch keiner auf die Idee kam, diese Teufels-Niederlassungen (Kirchen) zu verbieten….

  1. Hi, wie fast immer hat Winfried Sobottka “ Recht “ und die richtige “ Erkenntnis.“ Doch Sprüche und schlaue Worte bringen in unseren Weltweit gewachsenen Unrechtsyteme keine Bewegung. Herr Sobottka weiß, genau wie viele andere Menschen auch, Geld bestimmt die politischen und die ideologischen Strukturen. Ohne Geld bist du auf der gesamten Welt ein “ Nichts“, ein armes “ Arschloch „, durch diese Tatsache ist erwiesen, nur Geld kann die Weltideologie in eine menschliche Richtung lenken. Egal welcher Glaube im Namen Gottes die Welt verändern wollte, oder welcher Krieg oder Aufstand im Namen der Gerechtigkeit angezettelt wurde, um angeblich notwendige Veränderungen für uns Menschen durchzusetzen, es war bisher alles Blödsinn, Mord und weitere Ungerechtigkeit. Dieser Kreislauf des Irrsinn lenkt die Welt und die Menschheit seit ewigen Zeiten, imnachhinein mußten die Menschen immer erkennen, es gab viele ermordete Menschen, viele Vermögensschäden, aber die grundsätzlichen Strukturen in Richtung Menschlichkeit veränderten sich kaum, wurden vielfach sogar schlimmer, nur die Machtverhältnisse hatten sich geändert. Eine Erfindung ist natürlich, bei hoher Wirtschaftlichkeit eine Abzocke der Mitmenschen, doch fast jedes Beschäftigungsverhältnis ist eine Abzocke, jeder ausbeutende Arbeitsprozeß macht die Reichen noch reicher und hält die Mitarbeiter klein, damit diese gut parieren und gelenkt werden können. Somit lege ich hier für jeden Menschen verständlich klar, die Welt und die Gesundheit aller Menschen ist von unseren Machern angegriffen und sehr stark verlezt worden. Für eine Behebung dieser angerichteten Schäden ist keiner Zuständig, trotzdem die Täter einwandfrei feststehen, somit wird unsere angegriffene Genkode unseren Kindern vererbt und der gesamten Nachwelt die fast zerstörte Welt übergeben. In der gesamten Gesundheits-Richtung und Welterhaltungsnotwendigkeit ist es nicht fünf Minuten vor Zwölf, sondern schon fünf Minuten nach zwölf. Jeder Mensch ist somit verpflichtet diese Vernichtungstendezen bestmöglichst nach seiner Begaung und Beziehung zu stoppen. Ich selber habe über 160 innovative Entwickelungen ( Erfindungen ) bis zur Produktionsreife abgeschlossen. Unsere kleine Klicke hat insgesammt über 350 Neuentwickelungen erfunden. Meine Entwickelungen und meine Beteiligungen an Entwickelungen werden zur positiven Weltveränderung, für die Gesundheit und zur vitalen Lebensverlängerung aller Menschen eingesetzt. An diesesn fertigen System kann sich jeder Gerechte oder der es werden will beteiligen. Die zwei wichtigsten Entwickelungen sind “ Gesundheit bei voller Vitalität mit einer Lebensverlängerung bis zu 140 Jahren “ ( Funktionsunterstützung des Körpers auf Bio-Kolloid-Basis ) “ Endlose Energiedarstellung ohne Umweltbelastung “ ( Kalte Fusion ohne jegliche Ladung der Umwelt ) Am schlimmsten sind die Atomkraftwerke, diese laden die Erde so hoch auf, das es durch diese Ladung zur Erdkernerwärmung kommt, folge Erdplattenverschiebung somit entstehen die schlimmsten Erdbeben, die schon hunderttausende Menschen hingerafft haben. Nun wird es jedem klar, nicht die Art des Geld verdienen unterliegt den Beurteilungsfaktor , sondern der Einsatz des Geldes, dieser muss richtig und sinnvoll gesteuert werden, alles andere ist unmenschlich. Gruß an alle Gerechten ; Jürgen Schmelzer , Tel.: 04761746591 , Mail: j.s.123@hotmail.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s