Das 1. Gleichschaltungstheorem nach Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka – 02 / z.K. jutta weltzien, pfarrer hans-peter daub, rothenburg, diakonie,grundschule walle, ralf klöker, ostfriesenzeitung, ostfriesen nachrichten, lüner spd-mdb dieter wiefelspütz, alvar freude,richter rainer gleibs, aurich, harm-uwe weber,spd, walter theuerkauf, spd,landkreis aurich, spd aurich, landkreis wittmund,rechtsanwältin regina rick, dr. med. christoph florange, dr. rudolf sponsel, dipl.-Ing. frank peter engelen, dr. joschka haltaufderheide

Diesem Beitrag vorausgehend:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/07/27/gleichschaltungstheoreme-nach-dipl-kfm-winfried-sobottka-01-z-k-jutta-weltzien-pfarrer-hans-peter-daub-rothenburg-diakoniegrundschule-walle-ralf-kloeker-ostfriesenzeitung-ostfriesen-nachr/

Das 1. Gleichschaltungstheorem, seine Begründung und praktische Hintergründe

Im Vorbeitrag wurde das 1. Gleichschaltungstheorem wie folgt formuliert:

Unabhängig vom Herrschaftssystem findet in allen staatlich organisierten Gesellschaften eine Angleichung des systemkriminellen Niveaus der Institutionen statt.

Es war mir wichtig erschienen, durch die Formulierung deutlich zu machen, dass Gleichschaltung der Institutionen keine Frage des Herrschaftssystems ist, dass es mithin Unsinn ist zu meinen, eine Gleichschaltung der Institutionen habe es bei Hitler, Ulbricht und Honecker gegeben, aber bei Merkel sei so etwas undenkbar.

Das 1. Gleichschaltungstheorem ist auf Naturgesetze zurückzuführen und hat damit den Rang eines Naturgesetzes

Tatsächlich ist eine grundsätzliche Gleichschaltung staatlicher und gesellschaftlicher Institutionen das Ergebnis naturgesetzlich bestimmter Faktoren menschlichen Handelns: Wie fließendes Wasser den ihm entgegengesetzten Strömungswiderstand allmählich minimiert, u.a. indem es Felsen und Steine glättet und rundet, pflegen menschliche Systeme, in denen verschiedene Institutionen abhängig voneinander agieren, sich allmählich so einzurichten, dass alles, was Teile des Systems wollen, mit möglichst wenig  Reibungswiderstand, salopp gesagt, möglichst bequem getan werden kann.

Zu einem allseits bequemen Arbeiten würde es natürlich nicht passen, wenn die verschiedenen Institutionen sich in grundsätzlichen Fragen nicht einig wären:  Eine Polizei,  die mit lockerer Hand auch dann zuschlägt, wenn sie keinen Rechtsgrund dafür hat, vertruge sich nicht mit einer Justiz, die kriminelle Polizeigewalt absolut nicht zu dulden bereit wäre. Bei einem solchen moralischen  Gefälle zweier abhängig voneinander agierenden Instutionen würden massive Konflikte recht schnell zu einer Angleichung führen, das kann man als sicher erachten. Nicht sicher ist es indes, in welche Richtung diese Angleichung erfolgte: Ahndet die Justiz Polizeikriminalität rigoros, dann wird dies eine Angleichung der Polizei an das vorbildliche Kriminalitätsniveau der Justiz haben, weil kein Polizist es mehr wagen wird, zu weit zu gehen..

Schafft die Polizei es hingegen, und sei es mit kriminellen Mitteln, die Justiz hinreichend unter Druck zu setzen, dann kann es sein, dass die Justiz alles wilklig hinnimmt und sogar deckt, was die Polizei sich erlaubt:  „Ich wäre an Ihrer Stelle nicht so mutig…. Sie haben doch eine Tochter und eine Frau…  Und auch Sie sind doch nicht unverletzbar…  Hinter den kleinen Polizisten, die Sie verurteilen, stecken noch ganz andere Leute.. Leute, mit denen ich mich nicht anlegen würde…“  Ein Richter wird sich dann überlegen, ob er immer dann, wenn seine Tochter nicht pünktlich zu Hause ist, aus Angst um sie verrückt werden will, oder ob er  sich sagt: „Ich ändere die Welt ja doch nicht. Warum soll ich gegen Gangster im Staatsapparat ankämpfen….?“

Damit sind zwei Möglichkeiten aufgezeigt, anhand derer eine Institution eine andere im Falle unterschiedlicher systemkrimineller Niveaus auf ihre Linie bringen kann –  es sind nicht die einzigen, es gibt zahllose: Korruption ( ein Richter, ein Journalist, ein Politiker, der sein Haus „schwarz“ bauen ließ, ein Grundstück zu einem Spottpreis kaufen konnte usw., ist dauerhaft an der Kette), sexuelle Versklavung, von der Öffentlichkeit so gut wie immer unbemerkt  (ein sexuell versklavter Staatsanwalt beseitigt sogar Beweismittel aus der Asservatenkammer), gesellschaftlicher Druck bis hin zum Stalking, beruflicher Druck (Angst vor Arbeitsplatzverlust oder Versetzung auf einen unattraktiven Arbeitsplatz und so weiter und so fort.  Ein Teil der „Kampfmittel“ zum Auskämpfen des allgemeinen systemkriminellen Niveaus kann auch legal zum Einsatz kommen: Natürlich kann man jemandem, der kriminell gehandelt hat, grundsätzlich das Arbeitsverhältnis kündigen.

Es fällt aber auf, dass es zahllose Mittel gibt, die lediglich kriminellem Vorgehen zur Verfügung stehen, deren legaler Einsatz hingegen ausgeschlossen ist: Kriminelle Mittel des Terrors (Mord, Körperverletzung, Sachbeschädigung), der Nötigung (Bedrohung), der Korruption. Bemerkenswert: Die gezielte sexuelle Versklavung, eine keineswegs angenehme Variante der Versklavung, ist bei uns und in vielen Ländern legal. Selbst dann, wenn sie auf Willensbrechung mit Mitteln der Folter baut – es wird dann einfach gesagt: „Er/Sie hat ja alles freiwillig mitgemacht..“   Freiwillig? Ein Mensch, der auch nur beginnt, einem anderen Menschen sexuell hörig zu sein, der also zur Aufrechterhaltung der sexuellen Beziehung anfängt, Dinge zu tun oder hinzunehmen, die seine Selbstachtung untergraben und gegen seine fundamentalen Eigeninteressen verstoßen, hat keinen freien Willen mehr! Ein Blankoscheck für die Manipulateure des Staats- und Gesellschaftssystems, die „Partnerschaftsmärkte“ sind voll von Satanistinnen und Satanisten, die entsprechende Opfer suchen.

Inwieweit die beschriebene Waffenungleichheit zwischen anständigen Menschen und Satanisten / sonstigen Verbrechern sich auswirkt, ist natürlich auch davon abhängig, wie oft es gelingt, den Einsatz krimineller Mittel zur Förderung der Systemkriminalität aufzudecken und zur Verurteilung zu bringen.  Die Quote ist leider sehr mager, denn es kommt so gut wie nie vor, dass es zu entsprechenden Verurteilungen kommt. Oder wo wurde ein Richter wegen Rechtsbeugung, ein Polizist wegen Mordes im Amt, ein Politiker, Staatsanwalt oder Richter wegen Bestechlichkeit verurteilt? Meint jemand, dies sei nur deshalb nie erfolgt, weil bei uns alles sauber liefe?

Auch wenn es beträchtliche Gründe dafür gibt, dass die Gleichschaltung der Institutionen hinsichtlich ihres systemkriminellen Niveaus in Richtung hoher Systemkriminalität erfolgt,  so ist Gleichschaltung an sich dennoch ein wertfreier Begriff:  Wenn alle Institutionen auf die Maximierung von Vernunft und Gerechtigkeit ausgerichtet wären, so wären sie zwar auch gleichgeschaltet im Sinne von in der selben Weise ausgerichtet, doch ließe sich dagegen weder unter Aspekten der Vernunft noch unter Aspekten der Gerechtigkeit etwas Negatives sagen.

Und es gibt ein Mittel, das man der Systemkriminalität entgegensetzen kann: Transparenz. Es darf keine dunklen Flecken geben, überall muss Licht sein. Staatliches Handeln muss vor den Augen des Volks ablaufen und im Internet  archiviert werden, wir brauchen den total überwachten Staat!

Best regards

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS,  Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft:

„Die Menschheit richte sich danach, was die gerechten und vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle offenen Streites der Argumente wollen – im Kleinen, im Großen, in Allem!“

(Das ist zugleich die Formel  für die optimale Leistung der menschlichen Kollektivintelligenz)

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das 1. Gleichschaltungstheorem nach Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka – 02 / z.K. jutta weltzien, pfarrer hans-peter daub, rothenburg, diakonie,grundschule walle, ralf klöker, ostfriesenzeitung, ostfriesen nachrichten, lüner spd-mdb dieter wiefelspütz, alvar freude,richter rainer gleibs, aurich, harm-uwe weber,spd, walter theuerkauf, spd,landkreis aurich, spd aurich, landkreis wittmund,rechtsanwältin regina rick, dr. med. christoph florange, dr. rudolf sponsel, dipl.-Ing. frank peter engelen, dr. joschka haltaufderheide

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s