@ U.A. – 2017-08-20

Liebe Anarchistinnen und liebe Anarchisten!

Die Essener Richterin Margrit Lichtinghagen sagte in einer Verhandlungspause, es sei ihr egal, wie lange das Verfahren noch dauere, Bayyoud werde nicht mehr aus der Haft herauskommen. Das habe ich schriftlich, unterzeichnet von einer Rechtsanwältin.  Der Essener Richter Jörg Schmitt malte dem U-Häftling Dondras beim Haftprüfungstermin verschiedene Szenarien an die Wand, die den Eindruck vermitteln, Schmitt bestrafe nicht in erster Linie Straftaten, sondern ihm unangenehmes prozessuales Verhalten von Angeklagten. Das Recht des Angeklagten zu schweigen, einer der Grundpfeiler rechtsstaatlicher Strafprozesse, planiert Richter Schmitt dabei nach dem Dampfwalzenverfahren.

Die Haftbefehle, mit denen die StA Essen schlagartig  mehrere nicht vorbestrafte Personen im Falle des sog. „Offerten-Betruges“ in den Knast brachte, entsprachen nach begründeten Ansichten aller Anwälte nicht den Mindest-Standards für Haftbefehle.  Das Verfahren selbst war eine Farce – es wurden Leute verurteilt, denen man nicht nur nicht nachweisen konnte, dass sie überhaupt wussten, was lief, sondern bei denen es anhand nachweislicher Tatsachen  klar ist, dass sie nicht wussten, was lief. Dem Anwalt des Christian Wahi schickte die Essener Justiz ein Urteil, dem fast vierzig Seiten fehlten – „zufälligerweise“ genau die, in denen es um Christian Wahi geht. Während Richter Schmitt dem Anwalt erzählt haben soll (anwaltliche Versicherung eines Notars liegt vor), mit der unvollständigen Versendung des Urteils habe die Revisionsfrist nicht begonnen, nahm Richter Schmitt lt. seiner dienstlichen Erklärung einen ganz anderen Standpunkt ein. Dem Revisionsanwalt, ein Strafrechtsprofessor, verweigerte die Essener Justiz lange Zeit Akteneinsicht und Übersendung des HV-Protokolls, wobei nach schriftlicher Erklärung des Revisionsanwalts auch gelogen wurde (Akte sei außer Hauses, obwohl das nicht stimmte).

Ich habe nicht nur die Bayyoudakten, sondern nun auch, es sind mehere GB, die kompletten Akten des „Offertenbetrugs“ – auf mehreren Datenträgern an verschiedenen Orten, bei verschiedenen Personen. die mir vorliegenden Akten sind pures Dynamit, die Essener Justiz, aber auch der BGH entblößen sich dabei in einer Weise, die keine Zweifel mehr erlauben – keine Zweifel mehr am kriminellen Saustall der deutschen Justiz erlauben.

Ich sehe das Leben von Christian Wahi als bedroht an, weil er nach wie vor dagegen kämpfen will, dass ihm schweres justizielles Unrecht angetan wurde. Da der deutsche Staatsschutz in Folter und Mord mittels elektromagnetischer Strahlen involviert ist, kann er jeden Häftling in Deutschland in den Selbstmord treiben – in einen Selbstmord, der nur deshalb gewählt wird, um akutem unerträglichem Folterschmerz aus dem Wege zu gehen.

Es ist ein erheblicher Unterschied, ob man zu Hause bestrahlt wird, sich mit Abschirmung und möglichst häufigem Ausweichen wehren kann, oder ob man ohne Abschirmung und Ausweichmöglichkeit in einer Zelle sitzt.

Wir müssen nach Möglichkeit so viel Dampf machen, dass den SS-Satanisten, Staatsschutz & Co. das Wasser in den Ärschen kocht, dass sie es in Anbetracht informierter Öffentlichkeit auf hohen Ebenen im In- und Ausland nicht wagen, ihre dreckigen Touren abzuspulen.

Damit Ihr schon einmal eine Kostprobe bekommt, welche Qualität ich zu servieren vermag:

2016-07-23_Anwaltliche_Versicherung_coenen_fehlerhaftes_Urteil

Es wird – nicht vom Hause K-H-Str. 75 aus – zu mindestens einer Massenfaxaktion kommen. Wahrscheinlich verbunden mit massenhaften offenen Briefen im Internet, jedenfalls mit Briefen an ca. 70 Botschafter des ausklands in Deutschland.. Bis dahin werde ich noch einiges zu tun haben, habe begleitend auch hiermit begonnen:

http://winfried-sobottka.de

Wir machen das mit Woogie, dem Anarchisten-Boogie!

Wir tanzen am Vulkan, ganz oben auf dem Rand, und dass wir prächtig tanzen, dafür sind wir bekannt!

Mit Woogie tanzen wir, durch Himmel, Hölle, Leben, und wenn wir richtig tanzen, dann geht das nie daneben!

Zeigen wir Ihnen unseren Anarchisten-Boogie!

Leute, wir dürfen keinen Zweifel daran lassen, dass wir die wahren, wenn auch sehr bescheidenen  Champs  sind, während die Satanisten eben nur perverse Blödköppe sind.

Ich zähle voll auf Euch, und werde mein Bestes geben!

Ich liebe Euch!

Euer

Winfried, UNITED ANARCHISTS

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s