@ U.A.: Kämpfen für Christian Wahi und Magdalena Duran? / Rechtsanwalt Prof. Dr. jur. Falk Würfele, Rechtsanwalt Dr. jur. Uwe Vahrenbrink

Liebe Schwestern und Brüder!

Christian Wahi und Magdalena Duran sind nach meiner Überzeugung aus mehreren Gründen zugleich zu Unrecht verurteilt worden, und für beide bedeutet das – so oder so – eine massive Beeinträchtigung.

Zu verdanken haben sie es – so meine gut begründbare Überzeugung – Falschaussagen der Hauptangeklagten Elvis Dondras und Daniel Jerzy Lewandowski, mit denen diese, so ebenfalls meine gut begründbare Überzeugung, den Richter Jörg Schmitt gnädig stimmen wollten, um selbst möglichst gut davonzukommen.

Nun, es gibt nur einen Weg für Chriostian, mit dem ich keinen Kontakt mehr habe, seitdem er offensichtlich abgetaucht ist,  und Magdalena, mit der ich niemals Kontakt hatte, von der Christian mir aber versicherte, dass sie eine höchst anständige Frau sei, der es stets fern gelegen habe, etwas Ungesetztliches zu tun, und dass  sie wirklich keine Ahnung davon gehabt habe, was hinter ihrem Rücken geschah.

Dieser Weg heißt: Wiederaufnahmeverfahren.

Dafür braucht man einen neuen Grund. Ein neuer Grund wäre z.B., wenn die Verurteilten Elvis Dondras und Daniel Jerzy Lewandowski zugeben würden, Wahi und Duran falsch belastet zu haben, um Vorteile bei der Strafzumessung zu erlangen.

Nun, damit werden die beiden Halunken, so muss man sie nennen, nachdem, was sie nachweislich getan haben, so ganz ohne Weiteres nicht herauskommen. Entsprechend müsste man eine öffentliche Atmosphäre schaffen, in der es ihnen leichter fiele, weil sie sich einigermaßen sicher sein könnten, dass ihnen ein solches Geständnis keine gravierenden Nachteile bringt. bei den beiden geht alles nach folgendem Schema: „Wie stehe ich mich, wenn ich etwas tue, und wie stehe ich mich, wenn ich genau das nicht tue?“

Und derzeit können sie sich sagen: „Was solls´, was mit Christian und MagdalenAgeschieht, ist ja nicht unser Bier…. Aber wenn wir jetzt gestehen, falsch ausgesagt zu haben….“

Na ja, diese Basis ist ziemlich ungeeignet, man müsste vielmehr eine Basis schaffen, in der sie es wagen könnten und wollten, auszupacken.

Dabei könnten einige Anwälte beruflich draufgehen, die Essener Justiz einen beträchtlichen Rufschaden erleiden, dem Justizminister der Kragen platzen, die eine oder andere Anwaltskammer zum Toben gebracht werden, ein gewisser Anwalt aus Dortmund im Knast landen….

Liebe Schwestern und Brüder, wenn ich so überlege…  Ich denke, wir sollten es machen, auch wenn es nicht von heute auf morgen gehen wird…

Es wird auch nicht von heute auf morgen gehen, sondern noch länger dauern als der Kampf für Christian und Magdalena, aber ich bin mir nun ganz sicher, dass Anarchistinnen und Anarchisten kämpfen werden, bis die unten zu findende Errettungsbotschaft umgesetzt sein wird und alle Menschen von da an den Himmel auf Erden haben werden!

 

Nein, ich hätte es ohne Euch nicht gekonnt, und dass es Euch so klar ist wie mir, dass alle das angstfrei und ungestört sagen können müssen, was sie sagen wollen, und dass am Ende, wenn alle Argumente gebracht sind,  die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen für alle zu entscheiden haben müssen, weil die Menschheit nur so und nicht auf anderem Wege das Himmelreich auf Erden haben kann, dass Euch das ebenso klar ist wie mir, das heißt, das sich mein Leben schon jetzt gerechnet hat.

Das heißt aber nicht, dass ich gedenke, mit dem Kämpfen aufzuhören.

Ich liebe Euch!

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS , Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft an die Menschheit:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in Allem!“   (Das ist zugleich die Formel für die Optimierung der menschlichen Kollektivintelligenz).

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/12/24/united-anarchists-winfried-sobottka-ist-der-messias/

Advertisements

9 Gedanken zu „@ U.A.: Kämpfen für Christian Wahi und Magdalena Duran? / Rechtsanwalt Prof. Dr. jur. Falk Würfele, Rechtsanwalt Dr. jur. Uwe Vahrenbrink

  1. Der Essener richter jörg schmitt wurde von der großen strafkammer in eine kleines schwurgericht versetzt. Warum wohl?

  2. Wenn ich mal einhaken darf:

    http://www.lg-essen.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/Geschaeftsverteilungsplan-und-Aenderungsbeschluesse/Gp2018_vollst_Fassung.pdf

    Seite 43:“XV. Strafkammer: wird nach Abschluss des Verfahrens 35 KLs 19/17 aufgelöst“
    Das ist doch die Kammer in der so von dem Schmitt Urteil berichten?

    z.K. (einfach in die google news suche „richter jörg schmitt“ eingeben)
    https://www.waz.de/staedte/essen/messerstecherin-fragt-richter-nach-bewaehrungsmoeglichkeit-id213121153.html

    Klein und zierlich ist die 21-Jährige. Mit treuem Augenaufschlag bittet sie am Montag mehrfach Richter Jörg Schmitt um Hilfe, um Milde. Das klingt unverschämt, denn die Beschuldigte hatte am 6. Juli im Essener Stadtteil Huttrop neunmal auf eine völlig arglose 77-Jährige eingestochen. Doch der Vorsitzende des Essener Schwurgerichtes reagiert….

    MFG. UB

  3. 1) Was wäre, wenn man eine gut gemacht Petition gegen das Urteil einreicht und Unterschriften sammelt ? 2) was wäre wenn man eine Klage per zpo gegen dondras u co macht. ? Wenn man respektive die Klage gewinnt würde das bedeuten dass das StPO Urteil hinfällig ist ? Nur so eine Idee…

    • Petitionen wären nutzlos: Politiker haben keinerlei Handhabe, ein rechtskräftiges Urteil zu annulieren, abgesehen davon, dass sie es auch nicht wollen würden: Sie wollen doch den Unrechtsstaat, sonst hätten wir ihn ja nicht. Es gibt nur eine Möglichkeit: Ein Wiederaufnahmeverfahren. Dazu müsste man neue Tatsachen anführen, die, wären sie dem Gericht damals bekannt gewesen, höchstwahrscheinlich zu einem (deutlich) anderen Urteil geführt hätten. Ge4ständnisse von Dondras und Lewandowski, Wahi und Duran falsch belastet zu haben, wären nach meiner Überzeugung ausreichend.

    • Hilft uns leider nicht weiter: Erstens versteht das kein Nichtjurist, zweitens hat er BGH schon einmal anders entschieden, drittens würde selbst eine richterliche Fehlentscheidung nichts an der Rechtskraft des Urteils ändern, viertens wäre ein Bezug darauf kein Vorbringen „neuer Tatsachen“ mit der Eignung, ein Wiederaufnahmeverfahren herbeizuführen.

      Was ist mit der Familie? Was ist mit Falk W.? Was wird von mir allein erwartet? Ein Wunder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s