Winfried Sobottka an UNITED ANARCHISTS 2018 09 08 / Teil I

Liebe Schwestern und Brüder!

Da es so superwichtige Dinge und Leute wie Staatsschutz-Nazis in Chemnitz und anderswo, Dschungelcamp, Bachelorette und Fußball-WM gibt, haben die Vollverblödeten in diesem Land es natürlich nicht wahrgenommen, was vor etwa einem Jahr aus Kuba gemeldet wurde: Angebliche Schallangriffe auf  US-Botschaftspersonal in Kuba mit der Folge von Schlafstörungen, Hirnschäden, Hörschäden, Schwindelattacken u.Ä., siehe u.a.:

https://www.sueddeutsche.de/politik/us-botschaft-in-havanna-mysterioese-schall-angriffe-auf-us-diplomaten-1.3625106

Nun, darüber „berichtete“ nahezu jede popelige Zeitung, zumeist mehrfach. Von „mysteriösen“ Angriffen und Schallangriffen wurde geredet, dabei war anhand der Fakten klar, was ich damals nach meinem Kenntnisstand als einziger öffentlich äußerte, u.a. in Kommentaren zu folgendem WAZ-Artikel::

https://www.waz.de/politik/mysterioese-erkrankungen-usa-ziehen-botschafter-aus-kuba-ab-id212090613.html

 

WinfriedSobottka                               30.09.2017 20:55

Es kann sich nur um Angriffe mit gepulsten elektromagnetischen Wellen handeln! (1)

Bemerkenswert ist, dass die beschriebenen Symptome samt und sonders durch Angriffe mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen herbeigeführt worden sein können, dass aber ausgerechnet diese Alternative, obwohl von jedem Geheimdienst der Welt leicht und billig anwendbar, öffentlich nicht als Alternative in Betracht gezogen wird. SPON nennt Schallangriffe, Vergiftungen und Viren als mögliche Ursachen, andere sind da noch zugeknöpfter.

Liegt das daran, dass die preiswert, zuverlässig und unentdeckbar einsetzbare Strahlenwaffe, mit der man Personen durch Wände orten und Körperstellen punktgenau angreifen kann, Staatsschützern und Geheimdiensten so sehr am Herzen liegt, dass man die Einzelheiten lieber vor der Öffentlichkeit geheim halten möchte? Oder woran sonst?

Würde jemand sich mit den Symptomen der betroffenen Botschaftsmitglieder bei einem deutschen Arzt vorstellen und behaupten, das seien Folgen einer Bekämpfung von Außen, dann hätte er seine Diagnose schlagartig: Schizoaffektive Störung, Wahnvorstellungen in Kombination mit Depressionen. Absolut keine Alternative würde ein deutscher Arzt zulassen, völlig egal, wie glaubhaft der Vortrag erschiene, völlig egal, was der Betroffene auffahren würde, um die Glaubhaftigkeit seines Vortrags zu untermauern.

Das sollten sich alle, die hier lesen, mindestens dreimal durch den Kopf gehen lassen: Wir haben es dabei mit einem Verfahren zu tun, dem selbst FBI-Experten nicht auf die Spur kommen!!!

Beleg:

und:

WinfriedSobottka                      30.09.2017 21:27

Es kann sich nur um Angriffe mit gepulsten elektromagnetischen Wellen handeln! (2)

Mit Schallwellen kann man so etwas nicht durch Wände hindurch betreiben, mit elektromagnetischen Wellen schon

Schall baut auf molekularen Bewegungen, braucht daher auch ein Medium (Luft, Wasser usw.). Sendet man Schallwellen durch die Luft auf eine Wand, dan gehen sie also nicht etwa gezielt hindurch, sondern prallen, vergleichbar einem Wasserschwall, an die Wand. Ein hoher Anteil wird reflektiert („Echo“), der Rest erschüttert und erwärmt (beides äußerst geringfügig) die ganze Wand. Durch die Wand überträgt sich die Erschütterung auf die Raumluft – und die reduzierte Schallwelle geht in den gesamten Raum hinein.

Elektromagnetische Wellen hingegen benötigen kein Medium – können auch Vakuum durchqueren. Reflektiert werden können sie nur von elektrisch leitfähigem Material, durch normale trockene Wände gehen sie mit vertretbaren Verlusten hindurch. Seit mindestens über zehn Jahren (Boeing – Patent 2004, „Boeing Cube“) ) ist es möglich, magnetische Wellen durch eine Kupferlinse zu bündeln, auf mindestens 80 Metern Entfernung kann man so punktgenau angreifen. Gleichzeitig werden gebündelte Radarstrahlen gesendet (ebenfalls elektromagnetische Wellen), mit denen ein Opfer genau geortet werden kann.

Macht man das von verschiedenen Punkten aus, so kann dadurch ein 3-D-Modell des Opfers in Echtzeit im PC entstehen, und man kann dann ganz genau bestimmen, welche Stellen des Körpers mit welcher Wellenlänge, / Frequenz, welcher Amplitude / Stärke und welcher Pulsierung (an/aus) getroffen werden sollen. Bewegt sich das Opfer, dann vollzieht der Computer das in Echtzeit nach, springt er zwei meter weit, dann dauert es vielleicht eine halbe Sekunde, bis der Computer ihn wieder auf dem Schirm hat. All diese Sachen sind mit Schallwellen nicht möglich!

Warum also ist dann die Rede von Schall-Angriffen? Von wem stammt die Direktive?

Beleg:

Natürlich war ich nicht der Einzige, dem die von mir geschilderten Tatsachen klar waren, und es sollten auch die Vollverblödeten darüber nachdenken, warum dem Volk verschwiegen wurde, was mit elektromagnetischen Strahlen längst machbar ist: Verdeckte Personenbekämpfung durch Wände hindurch, wobei folgende Aktionsparameter zur Verfügung stehen:

  1. Wellenlänge / Frequenz einer Strahlensorte, vergleichbar der Höhe bzw. Tiefe von Tönen.
  2. Intensität der Strahlensorte, vergleichbar der Lautstärke von Tönen
  3. Pulsierung einer Strahlensorte – ein Strahl wird z.B. 100 Mal pro Sekunde ein- und ausgeschaltet. Darauf ist der Mensch nicht eingerichtet – gibt es in der Natur vermutlich nicht. Die zerstörerische Wirkungszunahme ist vergleichbar damit, dass man eine Bohrmaschine von „Bohren“ auf „Schlagbohren“ umschaltet.
  4. Die Mixtur verschiedener Strahlensorten. Radarstrahlen gehören praktisch immer dazu, um das Opfer zu orten und möglichst ein 3-D-Abbild von ihm entstehen zu lassen, so dass ein Experte ganz gezielt per Mausklick bestimmen kann, welche Körperpunkte getroffen werden sollen.
  5. Gleichzeitige Angriffe aus mehreren Richtungen.

Nun, einer Initiative mutiger US-Amerikaner ist es zu verdanken, dass – ganz klar gegen den Widerstand mächtiger Kreise – die Wahrheit nun doch an das Licht kommt, wenn auch noch äußerst vorsichtig im Konjunktiv:

https://www.n-tv.de/wissen/Ursache-fuer-Diplomaten-Krankheit-entdeckt-article20604278.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/kuba-us-diplomaten-koennten-mit-mikrowellen-waffen-attackiert-worden-sein-a-1226308.html

Abgesehen von elektromagentischen Wellen und Zauberei ist jedenfalls alles andere ausgeschlossen – warum dann „könnten“?

Und warum berichten SZ, Merkur, WAZ, DIE ZEIT, WELT, BILD usw. usf. nicht?

Liebe Schwestern und Brüder, ich will Euch nicht beleidigen. Aber natürlich lesen hier auch andere als ihr, z.B. die blöden Staatsschützer, aber auch „Muggels“, die nur nichtsahnend sind, also nicht zu den Satanisten gehören. Und für die muss ich eben manches erklären, was Euch auch so klar ist, ich bitte dafür um Euer Verständnis.

Also: Die Strahlenangriffe auf US-Botschaftspersonal in Kuba wurden mit hoher Wahrscheinlichkeit von Anarchisten oder mit uns verbündeten Kräften ausgeführt, als Notfallmaßnahme gegen das schmutzige Morden von C.I.A., FBI, BND, BKA, Bundesverfassungschutz und ähnlicher Organisationen in den westlichen und östlichen Ländern. Diese Staatskriminellen sind natürlich daran interessiert, dass die Wahrheit über von ihnen längst in großem Stile genutzte Strahlenwaffen nicht bekannt wird, weshalb sie eben auch noch nicht bekannt geworden ist. Bis jetzt.

Teil 2 folgt an diesem Wochendende als nächster Beitrag.

Vorab: Apokalypse20xy wird auch vom NRW-Datenschutz bekämpft – auf Güterabwägungen Meinungsfreiheit  vs. Perönlichkeitsschutz wird natürlich auch in dem Fall verzichtet. Wir werden uns möglicherweise auf Staatsschutzniveau begeben müssen – mit Blogs im Irgendwo zwischen Ostern und Nirgendwo, ohne Impressum, aber dafür volle Pulle rabiat. Ich werde so etwas natürlich nicht machen, ich muss ja auch bald in Rente gehen. Auch – und noch etwas:  Ein Dr. med. Rogghenwallner befindet sich nicht mehr im Ärzteverzeichnis der Ärztekammer…    Änderungen dieses Artikel werden erfolgen – Bltzkopie verbreiten und SEO verschieben…

LG

Euer

Winfried

Advertisements

3 Gedanken zu „Winfried Sobottka an UNITED ANARCHISTS 2018 09 08 / Teil I

    • Hallo, Dr. med. Bernd Roggenwallner. Schon nach dem ersten Kommentar unter „Müll“ hatte ich an Sie gedacht, weil Sie sich so auffällig viel Mühe gaben, sich nicht anhand der Sprache zu verraten. Nun ist es klar: „Müll“ ist ein Bekenntnis zu Ihrem Schwerverbrecheropa, dem SS-Brigadeführer Dr. Kurt-Peter Müller aus Offenburg:

      https://apokalypse20xy.wordpress.com/2018/03/04/2018-03-04-u-a-betreff-roggenwallner/

      zu dem Sie sich ansonsten unter Verwendung des Pseudonyms Peter Müller aus Offenbach bekannt hatten. Letztlich verraten hat Sie aber etwas anderes, Sie können ja mal rätseln.

      Roggenwallner, Sie sind nicht nur ein Mörder und Feigling, sondern auch der erste Arzt in Deutschland, den der Nationalsozialistische Deutsche Ärztebund, ähem, ich meine natürlich die Bundesärztekammer, aufgrund anarchistischer Aktivitäten nicht mehr halten konnte. Wirklich großartige Arbeit von Internetanarchisten, die es Ihren ewigen Beteuerungen nach ja gar nicht geben soll..

      Was Ihren Hinweis auf Hirnwäsche angeht: Als Sie eher wussten als ich, dass ich mit elektromagnetischen Strahken bekämpft werde, siehe:

      http://die-volkszeitung.de/belege/strahlenangriffe/roggenwallner/der-irre.html

      hatten Sie es wohl für unmöglich gehalten, dass ich im September 2018 noch am Ball sein könnte, nicht wahr? Erst hatten Sie Jahr für Jahr in die Welt geschrien, dass ich im laufenden / kommenden Jahr entweder im Knast oder der Psychiatrie verschwinden würde, seit 2010 rechnen Sie mit meinem Krebstod oder sonstigem Ausfall aufgrund der Bestrahlung. Roggenwallner, Sie wissen eben nichts wirklich, leben in einer Welt der Illusionen

      Roggenwallner, das einzige Herausragende an Ihnen ist ihre Perversität, Ihre Abartigkeit, Ihre Verkommenheit. Ansonsten sind Sie eine Pfeife, weshalb Sie nun auch Ihre Zulassung als Arzt verloren haben. Und ansonsten: Gehe ich nach dem, was ich so höre, dann sind Sie nur noch die Hälfte von dem, was Sie mal waren. Es sieht also ganz danach aus, als ob ich noch Gelegenheit bekäme, auf Ihr Grab zu pissen. Doch keine Sorge: Das möchte ich meinem Urin nicht antun.

      Sie sind erledigt, ich hatte es Ihnen schon vor Jahren vorausgesagt. Und nicht nur Ihnen: Es werden alle zahlen, die zu zahlen haben, mene, mene tekel upharsin.

      Ihr Lieblingsanarchist

      Winfried Sobottka 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.