Kommentar von Dietmar Purschke, betreffend familienpsychologische Gutachten

Als Kommentar von Dietmar Purschke  geschrieben, weil sehr lesenswert, auch als Blogbeitrag übernommen.

Die Buchempfehlungen sind Buchempfehlungen von Dietmar Purschke, ich kann zu den Büchern nichts sagen.

 

Dietmar Purschke

vor einem Tag

Benutzerinformationen

Tatsächlich kann sich jedermann „Sachverständiger“ nennen. Wenn ein Richter seine Großmutter als Sachverständige auswählt und bestellt, gilt diese als Gehilfin des Gerichts. – Es ist durchaus richtig, was Herr Sobottka macht, indem er in einer die Öffentlichkeit wesentlich interessierenden oder bewegenden Frage sich im Rahmen der Meinungsfreiheit, wozu immer die Meinungsverbreitungsfreiheit gehört, mit durchaus scharfen, starken, farbigen, aggressiven, möglicherweise überspitzten, erniedrigenden, herabsetzenden Formulierungen an die Öffentlichkeit wendet, wenn eine so genannte Sachverständige als Gutachterin seiner Meinung nach als befangen anzusehen ist; das ist bei einer Tendenzgutachterin immer anzunehmen, weil diese oft wortlos vom Richter sorglos ausgewählt und in der Vision belassen wird, ein Sachverständigengutachten im Sinne des gerichtlichen Auftraggebers zu verfassen. – Selbst das Verwenden eines beleidigenden, schmähkritischen Ausdruckes kann geboten sein, um – so sieht es wenigstens das Bundesverfassungsgericht – in der reizüberfluteten Zeit, in der wir leben, sich Gehör zu verschaffen.

Als verlängerter Arm der Meinungsfreiheit dient dabei dem einzelnen Kommentator der § 193 StGB, der zugleich jeden Kommentator vor Strafverfolgung dann schützt, wenn der Bürger in Wahrnehmung berechtigter Interessen in den Meinungskampf öffentlich wirksam eintritt, um seine Stellungnahme, sein Meinen, sein Dafürhalten in der Warnung vor einer im gerichtlichen oder staatsanwaltschaftlichen Dienst stehenden Diplompsychologin auszudrücken. Keiner zwingt eine Diplompsychologin, sich in den Dienst der Justiz zu begeben, sich dieser über Anzeigen anzudienen. Diese Damen werden regelmäßig ohne weitere Überlegung ausgewählt, schon gar nicht geleitet, um ein objektives Gutachten zu verfassen. – Wie verantwortungslos Gerichte es mit der Gutachterbestellung nehmen, beweist derzeit die 18. Kammer des Sozialgerichts Hannover, die einer Nichtmedizinerin (Diplompsychologin) allen Ernstes den Auftrag erteilte, über einen 73-jährigen Rentner ein „ärztliches Gutachten“ als Glaubhaftigkeitsgutachten für eine Glaubhaftigkeitsbeurteilung zu fertigen (Das Petra-Leipziger-Gutachten). Selbstverständlich habe ich – obwohl selbst nicht betroffen – den Fall dieser „Sachverständigen“ öffentlich gemacht in Wahrnehmung berechtigter Interessen des § 193 StGB als Warnung, wie verantwortungslos die Richterin bei der Auswahl einer nichtärztlichen Glaubhaftigkeitssachverständigen umzugehen beliebt. Prompt erstattete die Diplompsychologin Leipziger (Hannover/Eystrup) das schlimme Gutachten, indem sie über den Gutachtenauftrag hinausschoss, grob fahrlässig mithin handelte.

In der Konsequenz riet ich dem Mann, seinen Rechtsanwalt, der ersichtlichermaßen das Gutachten nicht durchgearbeitet und geträumt hatte, zu beauftragen, diese Glaubhaftigkeitssachverständige wegen offenkundiger Befangenheit abzulehnen und ferner, wie es Herr Sobottka handhabt, selbst auf verschiedene Weise an die Öffentlichkeit zu treten, um den verfassungsrechtlich erlaubten Gegenschlag aufzuführen. Ja, es ist richtig: Deutschland ist nur ganz bedingt ein „Rechtsstaat“.

Zur besonderen Beachtung:
Privatlehrer Purschke: Gutachten
Privatlehrer Purschke: Tendenzgutachter
Prof. Dr. med. Ursula Gresser: Beeinflussung von Gutachtern: „Die Strukturen sind teilweise regelrecht mafiös“)
Prof. Dr. jur. Stephan Barton: Benötigen wir psychologische Sachverständige für die Glaubhaftigkeitsbeurteilung?

Mit freundlichen Grüßen
Dietmar Purschke.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.