Ukraine: Es darf nicht mehr „angeschaut“ und „geprüft“ werden, es muss gegeben und gehandelt werden!

Mir kommt die Kotze hoch, wenn ich das Geschwafel von Annalena Baerbock & Co. höre!

„Wir schauen an, welche Waffen wir noch liefern könnten…“, „Wir prüfen…“

Diese Kretinisten vertplempern Zeit um Zeit, in der längst vieles hätte passieren müssen, wie z.B.: Ausbildung ukrainischer Soldaten an Systemen, die für sie neu sind, und Lieferungen solcher Waffen, die die Ukraine haben will! Es darf in der jetzigen Lage absolut keine Zeit mehr vertan werden, es wurde bisher schon viel zu viel gewartet, gezögert und unterlassen!

Und Annalena Baerbock, die „Kobalt“ nicht von „Kobold“ unterscheiden kann, meint, die Ukraine würde sich zu Unrecht darüber beschweren, dass Deutschland zu wenig tue:

Wir liefern seit Beginn des Krieges Waffen an die Ukraine. Flugabwehrraketen, Strela, Stinger, Panzerfäuste. Es gibt nicht viele andere Staaten, die mehr geliefert haben.

So, so! Dabei unterschlägt sie doch glatt, dass Deutschland nach Einwohnerzahl und Volkseinkommen das zweitgrößte Nato-Land ist, jeweils mit beträchtlichem Abstand vor den dann folgenden! Vergleicht man aber, was Natoländer pro Mio.€ Volkseinkommen oder pro 100.000 Einwohnern geliefert haben, dann ist Deutschland erbärmliches Schlusslicht – und zwar deutlichst, wenn man von Ungarn einmal absieht! Baerbock lügt also im Grunde.

Anstatt das deutsche Elend schönzulügen, sollten deutsche Politiker endlich einmal zeigen, dass sie wirklich mit dem Herzen, nicht nur mit dem Munde, zur Ukraine stehen!

2 Gedanken zu „Ukraine: Es darf nicht mehr „angeschaut“ und „geprüft“ werden, es muss gegeben und gehandelt werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.