Gabi Baaske über Dipl.-Soz. Alke Wiemer, Lübbecke

Eine Verfahrensbeiständin hat laut Gesetz die Aufgabe, ein Kind in einer Familiensache rechtlich zu vertreten. Alke Wiemer, dies ist anhand von Dokumenten und Zeugenaussagen nachweisbar, hat den Interessen der Kinder der Gabi Baaske schwer zuwider gehandelt – zum Gefallen aber von Amtsgerichtsdirektor Thomas Beimann, der die Alke Wiemer mit gut dotierten Aufträgen versorgt, und zum Gefallen des reichen Unternehmers Andreas B., der es irgendwie geschafft hat, Richter, Gutachterinnen und Verfahrensbeiständinnen im Fall seiner Kinder zu seinen Werkzeugen zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..