IMPRESSUM

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, winfried.sobottka(at)yahoo.com

0179 29 30 005

11 Gedanken zu „IMPRESSUM

  1. Hallo, Herr Sobottka, auf Ihren Blog auf WordPress bin ich eher zufällig gestossen. Es verwundert mich doch sehr, wie viel Zeit Sie dafür aufwenden, gegen Politiker, Juristen, etc Schmähbriefe und ähnliches zu verfassen. Glauben Sie tatsächlich, dass irgend jemand der von Ihnen genannten und beschuldigten Leute sich darum schert, was Sie schreiben? Bestenfalls wird man Sie wegen Beleidigung anzeigen und damit wahrscheinlich auch durchkommen. Ich kann ja verstehen, dass Sie verärgert sind, aber denken Sie nicht auch, dass Ihr Don Quijote-artiger
    Kampf gegen die Ungerechtigkeit der Welt so gut wie im Sande verläuft?
    Wenn an alledem, was Sie vorzubringen haben, auch nur die Spur eines Vergehens/Verbrechens dran ist, warum zeigen Sie diese Leute nicht deswegen an? Weil alle Juristen unter einer Decke stecken? Mag sein. Weil die Politiker ebenso unter einer Decke stecken? Auch das mag sein (oder wird sogar so sein).
    Jede Polizeistation ist verpflichtet, strafrechtlich relevante Vorgänge zu verfolgen bzw. eine Anzeige von Ihnen aufzunehmen.
    Stellen Sie Strafanträge, zeigen Sie die Leute an.
    Wenn Sie auf meinen Kommentar antworten möchten, tun Sie es bitte.
    Dirk

    • die bevölkerung soll hören und erfahren … was möglichst bekannt und L A U T wird
      die vertuscher vertuschen leise … unhörbar …

      verstehen der Herr … Dirk Mynona

    • Hallo Dirk,

      genauso wie Sie denken, so denken Millionen Deutsche und das ist der entscheidende Fehler. Wir leben nicht in einem Rechtstaat,sondern in einer Rechtwillkür durch Richtter, Staatsanwälte und Polizei. Einen Staat haben wir doch gar nicht, obwohl Millionen meinen, dass die Bundesrepublik Deutschland ein Staat ist, denn die Bundesrepublik Deutschland wurde von den Feinden, offiziell den USA, was die United States Corporration (Aktiengesellschaft) von 1871 ist (auch das werden viele wieder nicht glauben, obwohl das stimmt). Die US Corp. ist fest in den Händen von jüdischen Eliten (es geht hier nicht um die Juden als Ganzen, was ja oftmals unterstellt wird) und viele Juden, die als Mitarbeiter/innen als Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Jugendamt, Stadtverwaltung.

      Schaut Euch an, wie viele dieser Mitarbeiter/innen heißen. Namen wie Rosenberg, Krugmann, etc., als mit der Endung … berg, …mann oder … bach. In den meisten Fällen sind es Juden. Das ist kein Antisemitismus, was ja wieder einige Pappnasen unterstellen werden, sondern das sind Fakten. Was will man mit diesen Kindesentziehungen ( 70.000 – 80.000 Kinder pro Jahr) erreichen?

      1.) Zerstörung der Kinderseele, aber auch die der Eltern
      2.) dadurch einen Teil der Gesellschaft zerstören
      3.) Pharmazeutika-Produkte an die Kinder verordnen, um abhängig bzw. krank zu machen
      4.) als Heimbetreiber/in Geld machen (meistens auch Juden als Betreiber/in)

      Ein Fall, der zeigt, wie „Behörden“ vorgehen, um ein Kind zu rauben:

      Aber was will man noch? Aus meiner Sicht wollen diejenigen, die Kinder ohne Grundlage aus der Familie reißen? Sie wollen Deutschland auch im Ausland darstellen, so dass der Ruf des Landes negativ geprägt wird.

      Das zur Erklärung, was hier läuft. Glauben Sie allen Ernstes, dass eine Polizei keine Order bekommt, was sie zu tun oder zu lassen hat?

      Es gibt keinen Staat Deutschland oder BRD. Die BRD war als NGO (Nichtregierungsorganisation) bis zum 03. Okt. 1990 bei den (UN) Vereinten Nationen eingetragen und zum 03. Okt. 1990 wurde von H.-D. Genscher Germany/Deutschland, auch als NGO, neu eingetragen.

      Wollen wir uns das gefallen lassen, was hier hochkriminelle Banden praktizieren? NEIN, sage ich. Wie kann man etwas ändern? Nicht in Einzelaktionen, sondern nur als große Gruppe. Das kann nur in einer verfassunggebenden Versammlung (V V) erfolgen, denn dieses System, dass nur im Privatrecht (Handelsrecht) tätig ist, somit sind alle Institutionen Firmen, auch Gerichte, Polizei, Jugendamt, etc.

      Alle andere Wege als eine V V ist sinnlos, denn in diesem „Unrecht- und Willkürstaat“ wird man als Einzelner nichts erreichen

      Informiert Euch, ob dies ein Weg ist, denn immer muss man prüfen, wer sind die Initiatoren wirklich:
      http://www.verfassunggebende-versammlung.com und http://www.ddbradio.org

    • Hallo Dirk Mynona

      Ihr Rat, mit Srafanzeigen gegen Personen staatlicher Organe vorzugehen, entspringt wohl der Meinung, dass die Justiz als 3. Säule einer funktionierenden Demokratie agiert. Wie die Praxis sich darstellt können Sie auf der http://www.warnglocke.de nachlesen. Die genannten Fälle sind Beweis, amtlich dokumentiert und offenkundig. Demnächst wird über weitere, unglaubliche Vorgänge in der Justiz berichtet.

      Josef

    • Hallo, H. Dirk Mynona, ich gebe ihnen folgenden Rat.
      Gehen Sie auf Google, geben dort den Anwalt Rassi Warei ein, dann meine Bewertung lesen (Reinhard Vogt)
      Dann oben auf meinen Namen klicken, dann im Untermenü Google Maps links auf Rezensionen klicken ,sowie auf Fotos klicken,.
      Was erkennen Sie jetzt?
      Ich erkenne hier in Deutschland eventuell eine deutsche Justizmafia, oder ist das alles nur eine Fata-Morgana?
      ………………………….§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§ GG-20-4 lesen!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Tatsächlich kann sich jedermann „Sachverständiger“ nennen. Wenn ein Richter seine Großmutter als Sachverständige auswählt und bestellt, gilt diese als Gehilfin des Gerichts. – Es ist durchaus richtig, was Herr Sobottka macht, indem er in einer die Öffentlichkeit wesentlich interessierenden oder bewegenden Frage sich im Rahmen der Meinungsfreiheit, wozu immer die Meinungsverbreitungsfreiheit gehört, mit durchaus scharfen, starken, farbigen, aggressiven, möglicherweise überspitzten, erniedrigenden, herabsetzenden Formulierungen an die Öffentlichkeit wendet, wenn eine so genannte Sachverständige als Gutachterin seiner Meinung nach als befangen anzusehen ist; das ist bei einer Tendenzgutachterin immer anzunehmen, weil diese oft wortlos vom Richter sorglos ausgewählt und in der Vision belassen wird, ein Sachverständigengutachten im Sinne des gerichtlichen Auftraggebers zu verfassen. – Selbst das Verwenden eines beleidigenden, schmähkritischen Ausdruckes kann geboten sein, um – so sieht es wenigstens das Bundesverfassungsgericht – in der reizüberfluteten Zeit, in der wir leben, sich Gehör zu verschaffen.

    Als verlängerter Arm der Meinungsfreiheit dient dabei dem einzelnen Kommentator der § 193 StGB, der zugleich jeden Kommentator vor Strafverfolgung dann schützt, wenn der Bürger in Wahrnehmung berechtigter Interessen in den Meinungskampf öffentlich wirksam eintritt, um seine Stellungnahme, sein Meinen, sein Dafürhalten in der Warnung vor einer im gerichtlichen oder staatsanwaltschaftlichen Dienst stehenden Diplompsychologin auszudrücken. Keiner zwingt eine Diplompsychologin, sich in den Dienst der Justiz zu begeben, sich dieser über Anzeigen anzudienen. Diese Damen werden regelmäßig ohne weitere Überlegung ausgewählt, schon gar nicht geleitet, um ein objektives Gutachten zu verfassen. – Wie verantwortungslos Gerichte es mit der Gutachterbestellung nehmen, beweist derzeit die 18. Kammer des Sozialgerichts Hannover, die einer Nichtmedizinerin (Diplompsychologin) allen Ernstes den Auftrag erteilte, über einen 73-jährigen Rentner ein „ärztliches Gutachten“ als Glaubhaftigkeitsgutachten für eine Glaubhaftigkeitsbeurteilung zu fertigen (Das Petra-Leipziger-Gutachten). Selbstverständlich habe ich – obwohl selbst nicht betroffen – den Fall dieser „Sachverständigen“ öffentlich gemacht in Wahrnehmung berechtigter Interessen des § 193 StGB als Warnung, wie verantwortungslos die Richterin bei der Auswahl einer nichtärztlichen Glaubhaftigkeitssachverständigen umzugehen beliebt. Prompt erstattete die Diplompsychologin Leipziger (Hannover/Eystrup) das schlimme Gutachten, indem sie über den Gutachtenauftrag hinausschoss, grob fahrlässig mithin handelte.

    In der Konsequenz riet ich dem Mann, seinen Rechtsanwalt, der ersichtlichermaßen das Gutachten nicht durchgearbeitet und geträumt hatte, zu beauftragen, diese Glaubhaftigkeitssachverständige wegen offenkundiger Befangenheit abzulehnen und ferner, wie es Herr Sobottka handhabt, selbst auf verschiedene Weise an die Öffentlichkeit zu treten, um den verfassungsrechtlich erlaubten Gegenschlag aufzuführen. Ja, es ist richtig: Deutschland ist nur ganz bedingt ein „Rechtsstaat“.

    Zur besonderen Beachtung:
    Privatlehrer Purschke: Gutachten
    Privatlehrer Purschke: Tendenzgutachter
    Prof. Dr. med. Ursula Gresser: Beeinflussung von Gutachtern: „Die Strukturen sind teilweise regelrecht mafiös“)
    Prof. Dr. jur. Stephan Barton: Benötigen wir psychologische Sachverständige für die Glaubhaftigkeitsbeurteilung?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dietmar Purschke.

  3. Lieber Herr Sobottka,

    sind Sie doch bitte so nett, meinen Kommentar vom 9. April 2021 „In der Justiz arbeiten nicht nur gute Menschen“ sogleich zu löschen.

    Aufgrund eines Beschlusses des Landgerichts Hannover bin ich aufgefordert worden, diese Löschung zur Verhinderung eines Haftbefehls wegen „Verdunkelungsgefahr“ zu löschen. – Natürlich stimme ich Ihnen weiter zu und natürlich ist Deutschland kein Rechtsstaat und natürlich kein „sozialer Rechtsstaat“. Nur das Mittel der Gewalt zählt bei vielen dieser schlimmen Justizjuristen, die sich bisweilen an die Rechtspraktiken der Nationalsozialisten anlehnen.

    Es geht folglich nur um den Artikel vom 9.4.2021, der den Namen einer Zeugin enthält. Bitte, sogleich löschen. Telefonisch für Sie erreichbar: 05109 – 6525

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Dietmar Purschke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.