Gabi Baaske über Dipl.-Soz. Alke Wiemer, Lübbecke

Eine Verfahrensbeiständin hat laut Gesetz die Aufgabe, ein Kind in einer Familiensache rechtlich zu vertreten. Alke Wiemer, dies ist anhand von Dokumenten und Zeugenaussagen nachweisbar, hat den Interessen der Kinder der Gabi Baaske schwer zuwider gehandelt – zum Gefallen aber von Amtsgerichtsdirektor Thomas Beimann, der die Alke Wiemer mit gut dotierten Aufträgen versorgt, und zum Gefallen des reichen Unternehmers Andreas B., der es irgendwie geschafft hat, Richter, Gutachterinnen und Verfahrensbeiständinnen im Fall seiner Kinder zu seinen Werkzeugen zu machen.

„Ich hab´ so schrecklich viel Mut, da, wo mir niemand was tut…“

Was nützt der Mut eines Einzelnen, wenn alle anderen feige sind?

Richter begehen am laufenden Band Rechtsbeugung. Doch kein Rechtsanwalt ist bereit, Strafanzeige gegen einen Richter zu erstatten. Logischerweise hat das längst dazu geführt, dass Richter sich alles erlauben können, solange sie sich nicht mit den Zirkeln der Macht anlegen.

GutachterINNEN erstellen massenhaft Gefälligkeitsgutachten nach den Wünschen krimineller Beamter und Richter – der Fall „HESSISCHE STEUERFAHNDER“ (Googlebegriff) wie auch der Fall „Mollath“ machten das, was ansonsten nur wenige erfahren, einer breiten Öffentlichkeit deutlich. Doch kein Rechtsanwalt, kein Psychiater, kein Psychologe ist bereit, Kriterien für die Entlarvung vorsätzlich falsch erstellter Gutachten zu entwickeln / zu benennen oder gar einem Gutachten zu bescheinigen, dass es vorsätzlich falsch erstellt sein müsse. Die Darlegungen des Rechtsanwalts Dr. Joachim Baltes, Bielefeld, zu dem Gutachten der Dr. Melanie Thole-Bachg im Sorge- und Umgangsstreit Baaske ./. Baaske bilden da eine absolute Ausnahme – und ich weiß, wovon ich da rede!

Das deutsche Volk ist in erbärmlichem Maße feige, und dies muss das Ausland unbedingt erfahren: Dieses erbärmliche Deutschland darf nicht zum Vorbild genommen werden, darf nicht führen, sondern muss von anderen Ländern kontrolliert und geführt werden.

Die Leiden der jungen Lisa-Marie Baaske /z.K. andreas herzlos, alke wiemer, amtsgerichtsdirektor thomas beimann, amtsgericht lübbecke

Staatlich legitimierte Irre (oder Bösewichter?) zerstören unsere Kinder!

Ich habe nun genug Material, um eine sehr gut fundierte Strafanzeige gegen den Schreibtisch-Unhold Amtsgerichtsdirektor Thomas Beimann zu erstatten – in seiner Verrücktheit ist er weiter gegangen, als dass die staatskriminelle deutsche Justiz das noch schönreden könnte. Siehe die PDF unter Beimanns Bild, die aktuell in einem Umgangsverfahren eine Rolle spielt.

Was den herzlosen Kindesvater Andreas Herzlos (Name geändert wegen eines Verbrecher schützenden Datenschutzgesetzes) angeht, so dürfte das Material nun ebenfalls reichen. Und der teuflisch agierenden Verfahrensbeiständin Alke Wiemer das Handwerk zu legen, d.h., dafür zu sorgen, dass sie von Gerichten nicht mehr beauftragt wird, ist eines der herzensanliegen der Kindesmutter Gabi Baaske. All das werden die LeserINNEN verstehen, wenn sie die PDF unter dem Bild des Schreibtisch-Unholds Thomas Beimann gelesen haben werden.

Schreibtisch-Unhold-Richter-Thomas-Beimann

Wer hat an der Uhr gedreht?

Кто повернул часы, неужели так поздно?

Ja, es ist so spät. Enorme Probleme beim Login auf WordPress, Rutube Video lässt sich nicht sichtbar einbinden - was ist noch der Unterschied zu China?

Ausweichadresse, falls man mir den Zugang hierher total verhagelt:

https://die-volkszeitung-de.blogspot.com/

Ausweichadresse 2: 

die-volkszeitung.de

Und hier eine Adresse, die mir zugespielt wurde:

https://rutube.ru/video/2a4f0b86cf1b7f8895efe7352ffb0d47/

Wer weiß, wer dort was tut? Angaben werden vertraulich behandelt!