Winfried Sobottka über die Auslieferung des Julian Assange und das Zetern deutscher Journalisten / z.k. united anarchists,berliner zeitung, annalena baerbock, die grünen lünen

Julian Assange wäre besser in Moskau aufgehoben gewesen als in Schweden und in England

Julian Assange sind zwei große Einblicke der Weltöffentlichkeit hinter die Kulissen westlicher Macht zu verdanken. Die Aufdeckung von US-Kriegsverbrechen hat er vorsätzlich aktiv betrieben, die Entblößung der hässlichen Fratze westeuropäischer Macht, wie sich nun abgezeichnet hat, wird er vermutlich nicht einmal für möglich gehalten haben: Die Verheimlichung westlicher Kriegsverbrechen ist nach den politischen Grundsätzen Westeuropas vorrangig gegenüber der Pressefreiheit. Das gilt in Schweden, in Großbritannien, aber auch in Frankreich, Italien, Deutschland usw. – oder habe ich es versäumt, dass irgendeine Regierung sich für Assange eingesetzt hätte?

Ach ja: Annalena Baerbock hat ihre Stimme für Assange erhoben – vor der Wahl. Seit der Wahl nichts mehr, obwohl man sie mehrfach aufgefordert hatte. Offenbar doch eine Wahlbetrügerin, die vor der Wahl Stimmen mit schönen Worten fischt, denen nach der Wahl dann nichts folgt, wie etwa auch ihr rührseliger Beitrag über die tatsächlich miserable Lage von alleinerziehenden Hartz-IV-Müttern und ihren Kindern – seit der Wahl ist da Funkstille. Und was schwere Waffen für die Ukraine angeht – nach einem leidenschaftlich wirkenden Intermezzo hört man von ihr auch nichts mehr darüber, während keine schweren Waffen geliefert werden…

Für mich ist es nicht neu – für viele andere aber vielleicht doch: NAtürlich gibt es schlimmere politische Systeme als der BRD, Grobritanniens, Frankreichs usw. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich hinter den pseudodemokratischen und pseudoliberalen Fassaden westlichen Systemen ebenfalls eine durch und durch moralisch degenerierte Klassengesellschaft verbirgt, die sich vor allem dadurch von Putins Diktatur unterscheidet, dass die eigentlichen Strippenzieher im Hintergrund bleiben und der Faschismus wesentlich subtiler auftritt, jedenfalls vor den Augen der breiten Masse.

Und nun zetern die Journalisten! Ach, die Armen! Als ob es sie unverdient treffen würde!

Natürlich zetern nicht alle – die BILD z.B. zieht es vor Julian Assange zu besudeln und seine Auslieferung zum rechtsstaatlichen Gebot zu verklären. Aber Berliner Zeitung, TAZ, SZ, FAZ und einige andere, die sich selbst ebenso gern wie zu Unrecht als freie Medien bezeichnen, tun nun so, als befalle sie das Gruseln.

Diese Heuchler! Diese schleimigen Arschkriecher, diese opportunistischen Köttel-Lutscher! Wer hat denn dieser durch und durch verkommenen BRD-Klassengesellschaft medial den Weg bereitet und stützt sie nach Kräften, wer, wenn nicht die deutschen Journalisten? Jeder von ihnen weiß ganz genau, dass er seinen Job nur solange behält, wie er zahllose Tabus berücksichtigt, Dinge, über die er nicht berichten darf! Und jeder von ihnen weiß, dass er über andere bestimmte Dinge nur in einer bestimmten Weise „berichten“ darf. Sie alle wissen, dass sie ihren Job nur solange behalten, wie sie die ihnen im Lügenzirkus der verkommenen Klassengesellschaft zugewiesene Rolle spielen, ohne wirklich anzuecken. Und wenn einer ausschert, wie Udo Ulfkotte es getan hatte, dann ist er auf Eigenpublikationen angewiesen und stirbt früh und unerklärlich. Dieses deutsche Journalisten-Gesocks, was jetzt so tut, als sei es in Anbetracht der Auslieferung Assanges entgeistert, ist eine notwendige und verlässliche Stütze der moralisch durch und durch verkommenen Klassengesellschaft, die Assange den verdienten Schutz verweigert hat.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Olaf Scholz und Nato verraten die Opfer des Völkermords in der Ukraine! – Teil I

Der russische Präsident Wladimir Putin würde nur dann Atomwaffen einsetzen, wenn er die Existenz seines Landes bedroht sehe, sagte Kreml-Sprecher Dmitrij Peskow am Dienstag in einem Interview mit dem US-Sender CNN.“

Quelle:

https://www.businessinsider.de/politik/im-fall-einer-existenziellen-bedrohung-wuerde-putin-atomwaffen-einsetzen-sagt-der-kreml-sprecher/

Die feigen und geizigen Regierigen des Westens fördern die Ukraine nur insoweit, wie es ihren eigenen Interessen dient: Die Ukraine soll es den Russen so schwer machen, dass den Russen für längere Zeit jede Kriegslust vergeht und sie nicht etwa auf die Idee kommen, in doie baltischen Staaten, Polen, Slowakien oder Moldawien einzumarschieren!

Fatal für die Menschen in der Ukraine ist, dass genau der dadurch (zum Glück!) mögliche militärische Widerstand der Ukraine es den Russen unmöglich macht, einfach wie geplant einzumarschieren, weshalb Putin nichts anderes mehr einfällt, als die Städte und die Menschen in den Städten mit Bomben zu vernichten. Man kann es also durchaus so sehen, dass es der Westen ist, der den geisteskranken Putin zum Völkermord und zur Landesverwüstung treibt!

Und was tun die feigen Regierigen im Westen gegen den Völkermord? Sie heucheln Solidarität! Dabei tun sie absolut nichts, um Hunger, Durst, medizinischen Versorgungsmangel und Bombenterror in den Städten der Ukraine zu stoppen!

Jahrelang, wenn nicht jahrzehntelang, hatten sie Putin, so mussten sie samt und sonders längst zugeben, falsch eingeschätzt. Aber nun sind sie sich sicher, dass Flugverbotszonen und Versorgungsflüge den 3. Weltkrieg auslösen würden? Woher nehmen diese Idioten diese Sicherheit? Weil es das Bequemste ist! Kostet nix, schadet ihnen nix – solche Entscheidungen fallen natürlich leicht….

Wenn man wirklich solidarisch mit den Opfern in der Ukraine fühlte, dann würde man genau ausloten, was mit welchen Risiken verbunden wäre, wie man Risiken reduzieren oder ausschalten könnte – aber nein! Plötzlich ist Scholzkopf Olaf Scholz kompetent, auch wenn er in Sachen Russland über Jahre völlig danebengelegen hatte, und natürlich gilt das auch für die übrigen Drecksland-Politiker!

Warum setzt man sich nicht mit den Chinesen an den Tisch, und sagt: „Hört mal her, liebe Leute! Jetzt müssen wir alles andere vorübergehend vergessen, und schnellstmöglich gemeinsam handeln, um den Völkermord in der Ukraine zu stoppen!“ Gemeinsames Handeln mit den Chinesen könnte jedenfalls nicht gefährlich sein, denn auch Putins Blödheit hat ihre Grenzen.

Sollte es mit den Chinesen nicht klappen, dann sollte man bedenken, dass Russland nicht suizidal eingestellkt ist, siehe oben: Nur bei existenzieller Bedrohung Russlands zieht man einen Atomwaffeneinsatz in Erwägung. Niemand in der Ukraine oder anderswo von erwartet von der Nato, dass sie Russland existenziell bedrohen soll! Einsatz auf dem Gebiet der Ukraine zum Schutz dortiger Zivilbevölkerung kann aber neimals als existenzielle Bedrohung Russlands aufgefasst werden!

Sie heucheln Solidarität, und nutzen es in Wahrheit nur schamlos aus, dass die Ukraine sich gezwungen sehen muss, für den Westen die heißen Kohlen aius dem Feuer zu holen! Was sind denn schon die Kosten der Ukraine-Hilfe für den reichen Westen im Verhältnis zu dem Preis, den die Ukraine zu zahlen hat?

Zu Tode schämen würde sich das westliche Pack der Regierigen, wenn sie denn ein Schamgefühl hätten!

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Andrij Melnyk, alle AnarchistINNen der Welt sind jetzt Ukrainer!

Andrij Melnyk, wir stehen mit Bestürzung vor den Verbrechen, die der geisteskranke Diktator Putin am zurecht stolzen Volk der Ukraine begeht!

Andrij Melnyk, in unseren Seelen kocht die Wut im Angesicht von Bombenangriffen und Artilleriefeuer auf Zivilisten, die nicht einmal vor Entbindungskliniken und Schulen halt machen!

Andrij Melnyk, in unseren Seelen kocht auch die Wut wegen der Feigheit der Nato, ganz besonders wegen der Feigheit und des Opportunismus Deutschlands! Im Umgang mit solchen Verbrechern wie Putin muss gelten: „Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!“ Nato-Kampfjets könnten mit Genehmigung der souveränen Ukraine deren Luftraum nutzen – warum tun sie es nicht, um Flugverbotszonen abzusichern, um das Ausradieren ukrainischer Städte und die Morde an Frauen, Kindern und Alten zu stoppen?

Andrij Melnyk, wir bewundern die Freiheitsliebe und die Entschlossenheit zur Verteidigung der Freiheit des ukrainischen Volkes!

Andrij Melnyk, ich bin mir sicher, dass es keine Anarchistin, keinen Anarchisten auf der ganzen Welt gibt, die/der nichts tut, um Ihrem Volk in seinem tapferen Kampf beizustehen! Ich habe nicht viel Geld, aber begonnen, monatlich auf das angegebene Konto der Ukrainischen Nationalbank zu spenden, und werde nicht aufhören, solange es nötig und möglich ist.

Andrij Melnyk, Sie haben zutreffend erkannt, was sich hinter der glanzvollen Fassade Deutschlands in Wahrheit verbirgt – Opportunismus, Feigheit, Niedertracht. Entsprechend sind – im Gegensatz zu öffentlichen Lügen – auch die Zustände in der deutschen Justiz, und anstelle einer Demokratie herrscht ein kunstvoll geflochtenes Marionetten-System unter der Regentschaft des deutschen Großkapitals.

Andrij Melnik, es kommt aus der tiefsten Tiefe meines Herzens, wenn ich nun sage: „Ich bin ein Ukrainer!“, und ich bin mir sicher, dass alle AnarchistINNen dieser Welt es mit mir sagen und entsprechend handeln werden!

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, ein Sprecher der Weltgemeinschaft UNITED ANARCHISTS

@ U.A.: winfried-sobottka.de/winfried-sobottka.html

Liebe Herzensschwestern, liebe Herzensbrüder,

wenn es Leute gibt, die bereits beim Begriff Anarchie abgeschreckt sind, dann können wir m.E. darauf keine Rücksicht nehmen: Wir dürfen Irrtümer nicht akzeptieren!  Anarchie ist die artgerechte Lebensform des Menschen, bei der Menschen in Schicksalsgemeinschaften verschweißt sind, verbunden durch gegenseitige Herzensliebe in jedem einzelnen Fall.  Gemeinschaften, für die galt und gilt: Was für die Gemeinschaft gut ist, ist für alle gut, denn die Gemeinschaft gibt jedem alles, was er braucht, um sicher und glücklich zu leben.

Darauf baute in erheblichem Maße der Erfolg Hitlers, auf der Idee von der Volksgemeinschaft, in der sich jeder gut aufgehoben fühlen kann. Bei Hitler war es nur Lug und Trug, denn den Großkapitalisten erzählte er, dass es aufgrund ihrer besseren Rasse ihr Recht sei, über alles zu bestimmen, was in ihren Betrieben vorzugehen habe. Hitler schaffte Pseudo-Gemeinschaft durch HJ, BDM, KDF, Winterhilfswerk und zahllose andere NS-Organisationen, in denen die Mitglieder nur Marionetten waren.  Eigenständigkeit von VolksgenossINNen war abgeschafft: Jede Organisation außerhalb der NS-Organisationen war, mit Ausnahme der Kirchen,  verboten, nicht einmal harmlose Pfadfindergruppen durften existieren.

Wir wollen keine Führerdikatur, sondern Basisdemokratie, keine von korrupten Politikern dem Volk vorgesetzten kriminellen Justizbehörden, sondern Richter- und Staatsanwaltswahlen und – kontrollen durch das Volk! Jederzeit muss ein untauglicher Richter abgesetzt werden können!

Wir wollen Zustände schaffen, die allen ein artgerechtes Leben ermöglichen – was nicht einfach sein wird, da wir uns doch so sehr davon entfernt haben. Aber wir haben die Top-Intelligenz auf unserer Seite, und die Top-Kreativität: Freigeister waren und sind seit Urzeiten die Creme de la Creme sowohl der Intelligenz als auch der Kreativität, und mit heutiger Technik sind basisdemokratischen Abläufen kaum noch Grenzen gesetzt.

Also: Ich werde mich ungeschminkt zur Anarchie bekennen:

https://winfried-sobottka.de

https://winfried-sobottka.de/winfried-sobottka.html

https://winfried-sobottka.de/impressum.html

Dass bei Google Satanisten im Spiel sind, ist für mich nichts Neues. Aber es reicht allmählich, ich habe mich nun aufgerafft, die Sache nebenbei in Angriff zu nehmen.

Moving on!

Ich liebe Euch!

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

 

Bundesverfassungsgericht: Kritik an kriminellen Richtern und anderen Systemverbrechern ist ab sofort verboten!/ z.k.: Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Johannes Masing,Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Andreas L. Paulus, Bundesverfassungsrichter Dr. Josef Christ, Botschafter Andrzej Przyłębski

ACHTUNG! BUNDESVERFAS-SUNGSGERICHT HAT MAULKORB FÜR KRITIK AN SYSTEMVERBRECHERN ERLASSEN!

WÄHREND DIE RECHTSPRECHUNG NACH BESCHLÜSSEN DES BUNDESVERFASSUNGS-GERICHTS BIS VOR KURZEM NOCH DIE FREIHEIT DER MEINUNGSÄUßERUNG SEHR HOCH ZU SETZTEN HATTE  UND ANGEMESSENE KRITIK AUCH DANN ALS RECHTENS EINZUSTUFEN WAR, WENN SIE ÜBERSPITZT FORMULIERT WAR („DURCHGEKNALLTER STAATSANWALT“ Z.B.), ÜBERLÄSST DAS BVERFG ES NUN DEN GERICHTEN DER SOG. „ORDENTLICHEN GERICHTSBARKEIT“,  ALSO DEN AMTS-, LAND- UND OBERLANDES- GERICHTEN, SELBST ZU ENTSCHEIDEN, OB  DIE FREIHEIT DER MEINUNGSÄUßERUNG ODER DER EHRENSCHUTZ  EINES  KRITISIERTEN RICHTERS, GUTACHTERS O.Ä. VORRANG HABEN SOLLE!

IN DER PRAXIS WIRD ES SELBSTREDEND DARAUF HINAUSLAUFEN, DASS ALLES, WAS EINEM RICHTER, GUTACHTER USW. NICHT GEFÄLLT, SO DASS ER STRAFANZEIGE WEGEN BELEIDIGUNG ERSTATTET, VON DEN GERICHTEN ALS BELEIDIGUNG GEWERTET WERDEN WIRD – WIE IN DEN VOR-INTERNETZEITEN, ALS SCHMUTZIGE RECHTSPRECHUNG UNTER AUSSCHLUSS DER ÖFFENTLICHKEIT BETRIEBEN WERDEN KONNTE, WEIL DIE SYSTEMMEDIEN DAZU SCHWIEGEN UND EINFACHEN BÜRGERN KEIN MITTEL GEGEBEN WAR, SICH ÖFFENTLICH BEMERKBAR ZU MACHEN. Also:
ADE MEINUNGSFREIHEIT!
Verantwortlich: Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Johannes Masing,Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Andreas L. Paulus, Bundesverfassungsrichter Dr. Josef Christ.
ZUDEM WIRD SO NATÜRLICH AUCH FÜR RECHTSUNSICHERHEIT GESORGT: WAS GESTERN NOCH ERLAUBTE MEI(NUNGSÄUßERUNG WAR, KANN EINEN HEUTE SCHON TEUER ZU STEHEN KOMMEN!
WIRKUNG: VORAUSSCHAUNDER GEHORSAM IN FORM VON EXTREM STARK GEBREMSTER KRITIK: Friedhofsruhe im Internet anstatt Meinungsfreiheit!
DRECKSDEUTSCHLAND HAT WIEDER ZUGESCHLAGEN!
Höflichkeit ist ein hohes Gut. Es gibt jedoch Menschen, die haben aufgrund ihrer Taten, ihres Verhaltens, ihrer Lügen und Täuschungen, ihrer Feigheit den Anspruch auf Respekt und Höflichkeit verspi…