Weihnachtsgrüße an Dipl.-Des. Christian Wahi / z.k. prof. dr. jur. falk würfele

Lieber Chris,

es ist wirklich eine Riesenschweinerei, was der durchgeknallte Essener Landrichter, der vermutlich als Underdog aufwuchs und dabei erworbene Komplexe nicht bereinigen konnte, Dir und einigen anderen im Strafverfahren wg. angeblichen Betrugs angetan hat, wobei niemanden sonst die Folgen so unverdient hart trafen wie Dich – 2 Jahre und sechs Monate, die trotz Erstverurteilung nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt werden konnten.

Ich habe nun begonnen, den Schatz, den Du mir zugänglich gemacht hast, zu veröffentlichen:

https://dokumentenblog.wordpress.com/2017/12/26/die-akte-richter-joerg-schmitt-landgericht-essen/

Kaum jemand wird es wissen, was sich da in Essen wirklich ereignet hat, mit welchen schmutzigen Tricks Richter Jörg Schmitt in krimineller Weise Einfluss auf das Verfahren nahm, obwohl kaum anzunehmen ist, dass es das erste und einzige Mal im Leben des durchgeknallten Schmitt war, das er so etwas tat. Da werkelt also jemand jahrelang als Landrichter am LG Essen, der seine Verfahren mit Lug, Trug und Nötigung „auf Teufel komm´raus´“ manipuliert, weil er offensichtlich von einem wahnhaft fehlgeleiteten Gerechtigkeitsgedanken beseelt ist, und die Öffentlichkeit ahnt nichts davon!

Das, lieber Christian, wird sich aufgrund des Materials, dass Du mir freundlicherweise überlassen hast, das mittlerweile vervielfältigt und an mehreren Orten im Gewahrsam mehrerer Personen gesichert ist, ändern!

Die Mädels und Jungs von der UNITED ANARCHISTS´ Internetforce  reiben sich schon die Hände, davon bin ich überzeugt, und werden es sicherlich nicht an der nötigen Unterstützung fehlen lassen, um das, was ich in der Sache veröffentlichen werde, eindrucksvoll in den Suchmaschinen zu platzieren.

Ich hoffe, es geht Dir gut, und ich rechne fest damit, dass ich von Dir höre, falls Du der systemkriminellen Polizei in die Hände fallen solltest.

LG

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS , Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft an die Menschheit:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in Allem!“   (Das ist zugleich die Formel für die Optimierung der menschlichen Kollektivintelligenz).

Advertisements

Die teuflischen Methoden des Andreas Baaske, Baaske Medical, Lübbecke /z.K. richter thomas beimann, renate didzoleit, dr. melanie thole-bachg

Utahbeach's Blog

Ist die Moral des Unternehmers Andreas Baaske seine Privatsache?

Geht es die Öffentlichkeit nichts an, wenn Andreas Baaske seine Kinder mit abartigen Hirnwaschmethoden erheblich schädigt?

Herzlich begrüßte Frauen, herzlich begrüßte Männer,

bevor ich auf das eigentliche Thema eingehe, ein Vorwort, das nicht zuletzt an Google gerichtet ist:

Was würde man sagen, wenn es beweisbar wäre, dass Andreas Baaske seine beiden Töchter, ich nenne die Dreizehnjährige einmal Anna, die Siebenjährige einmal Lotte, sexuell missbrauchte? Würde man sagen: „Das ist seine Privatsache, als Vater ist das sein gutes Recht, und darüber haben alle den Mund zu halten!“ Nein, das würde man sicherlich nicht. Abgesehen davon, dass Andreas Baaske, könnte man ihm solches nachweisen, vor dem Strafrichter landen würde, wäre das aufgrund seiner öffentlichen Position als stadtbekannter Vorzeigeunternehmer auch ein öffentliches Thema. Selbst in Fällen, in denen es keine Beweise gab und letztlich sogar freigesprochen wurde, siehe z.B. Fall Kachelmann, wurden Vorwürfe, eine…

Ursprünglichen Post anzeigen 732 weitere Wörter

UNITED ANARCHISTS: „Winfried Sobottka ist der Messias!“

Frauen und Männer,

am heutigen Heiligabend muss ich es klar sagen: Die wahrhaft freien Geister unter den weltweiten IT-Experten, zu denen ein beträchtlicher Teil der menschlichen Hochintelligenz gehört, durchweg Frauen und Männer,  die für Esoterik und Spinnereien absolut nichts übrig haben, erkennen mich als den Messias an, der gekommen ist, die Welt zu retten:

Lesen Sie den Text zum ersten Beitrag auf dem Screenshot, und stellen Sie sich selbst die Frage, wie ich es geschafft haben könnte, diesen Text ganz oben auf die Googleseite für Winfried Sobottka zu bekommen. Ich hätte es nicht schaffen können.

Was aber heißt es, dass ich für diese klugen Freigeister der Messias bin? Sehen sie in mir ihren Führer? Nein, das tun sie nicht. Sie folgen meinen Worten und Gedanken, solange sie selbst nach reiflicher Überlegung davon überzeugt sind, dass es von Vorteil sei. Käme ich ihnen mit irgendetwas, was sie ablehnen würden, dann würde ich an der Stelle keinerlei Unterstützung durch sie finden. So sieht das göttliche Herrschaftsprinzip aus: Nicht einer Person wird Gehorsam geleistet, sondern der Vernunft und der Gerechtigkeit!

Halten sie mich nun für stets vernünftig und gerecht? Mit Sicherheit nicht. Sie wissen ganz genau, dass auch ich nur ein Mensch bin, und damit alles andere als für mich allein perfekt.

Ich bin ausschließlich deshalb der Messias für sie, weil sie erkannt haben, dass ich die göttliche Heilsbotschaft, die uns alle zum Himmelreich auf Erden führen kann,  verkünde, und weil sie wissen, dass niemals ein Messias kommen kann, der mehr leisten könnte als das.

Doch ist es nicht genug? Die Wegbeschreibung zum Himmelreich auf Erden für alle zu liefern? Was erwartet man sonst von einem Messias? Dass er alle Weltprobleme im Alleingang löst / beseitigt, während die Völker Chips-fressend vor den TVs sitzen?

Hier ist die Botschaft, aufgrund derer ich als Messias anerkannt werde, und nicht ich bin wichtig, sondern die Botschaft ist es, denn solange sie nicht befolgt wird, werden die meisten Probleme nicht gelöst werden können:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Vernünftigen und Gerechten unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Großen, im Kleinen, in Allem!“

Nur bei Befolgung dieser Formel kann die evolutionär  als Kollektivintelligenz entwickelte menschliche Intelligenz perfekt funktionieren, unter keinerlei anderen Umständen wäre es möglich.

Herzlichst!

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS , Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft an die Menschheit:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in Allem!“   (Das ist zugleich die Formel für die Optimierung der menschlichen Kollektivintelligenz).

Winfried Sobottka an UNITED ANARCHISTS -2017-12-18 / z.K. Rechtsanwalt Jens Gunnar Cordes, Dortmund, Rechtsanwalt Dr. Uwe Vahrenbrink, Münster

Liebe Schwestern und Brüder!

Den letzten Artikel werde ich noch fertigstellen, aber das vielleicht erst „zwischen den Jahren – da habe ich etwas Besonderes vor. Aktuell habe ich viele andere Dinge, außerhalb des Internets, zu tun.

Aber diverse Dinge bereits ich bereits vorbereitet, soeben habe ich wieder Dokumente zum Fall der durchgeknallten Amtsrichterin Margrit Lichtinghagen hochgeladen, einsehbar über die aktuell letzten drei Beiträge auf dem Dokumentenblog.

Christian Wahi musste vor der deutschen Justizwillkür ins Ausland fliehen, was der ebenfalls zweifellos total durchgeknallte Essener Landrichter  Jörg Schmitt in dem Verfahren bot, hat nach meiner Einschätzung die Grenze zur Schwerkriminalität weit überschritten:  Aussagen der beiden notorischen und weitgehend skrupellosen Lügner Elvis Dondras und Daniel Lewandowski, die sieben Meilen gegen den Wind danach stanken, dem Landrichter Jörg Schmitt gefällige Lügen zu sein, dienten dazu, eine „Schuld“ von Christian Wahi und Magdalena Duran zu „beweisen“, die nach objektiver Sicht der Dinge absolut nicht gegeben war.

Ein Richter, der nicht nur Geständnisse erpresst, sondern auch noch Lügen, die andere Angeklagte falsch belasten – darauf kann die Essener Justiz, darauf kann ganz Deutschland wahrlich stolz sein….

Und das ist noch längst nicht alles: Während man bei Magdalena Duran und Christian Wahi sagen muss, dass sie zu Unrecht verurteilt wurden,  kommt die Frage auf, wieso es keine Anklageerhebung gegen den Rechtsanwalt Jens Gunnar Cordes gab, dem man zweifellos Beihlife zum gewerbsmäßigen Betrug vorwerfen muss, wenn man das was das Duo Dondras/Lewandowski  bot, als gewerbsmäßigen betrug einordent (was höchst umstritten ist!).

Jedenfalls lag eine Situation vor, in der die Hauptangeklagten und der Wahl-Verteidiger eines der beiden Hauptangeklagten objektiv Gründe hatten, dem durchgeknallten Richter Schmitt so tief in den Hintern hineinzukriechen wie es ihnen möglich war.

Dem Rechtsanwalt Dr. Uwe Vahrenbrink, Münster, muss ich vorwerfen, dass er entweder dumm ist, oder faul war, oder es nicht gewagt hatte, seine Mandantin Magdalena Duran gegen den Willen des Richters Jörg Schmitt wirksam zu vertreten, soweit ich es nachvollziehen kann. Nicht anders sieht es bei einem Pflichtverteidiger des Christian Wahi aus, nicht anders bei der Pflichtverteidigung der Duran.

Dabei kann ich sehr weitgehend nachvollziehen:

Immerhin stehen mir ca. 3 Gigabyte (kein Schreibfehler) an Akten (inklusive Suchsystem und Telefonmitschnitte) zur Verfügung, zudem konnte ich Christian Wahi als Zeugen der Hauptverhandlung befragen. Selbstverstdändlich ist alles so gesichert, dass selbst Hausdurchsuchungen nicht dazu führten, dass mir dieser Schatz verlorenginge.

Liebe Schwestern, liebe Brüder, Ihr werdet Verständnis dafür haben, dass ich so umfangreiche Verfahren nur mit hohem Zeiteinsatz auswerten kann, um letztlich wirklich ein Konzentrat der Schuftigkeiten präsentieren zu können, um letztlich wirklich abgesicherte schwere Beschuldigungen erheben zu können. Den Fall „Das Verfahren des Richter Jörg Schmitt gegen Duran und andere“ habe ich hinreichend analysiert, es steht neben Lichtinghagen und dem Fall Baaske TOP auf der Liste dessen, was in den Tagen „zwischen den Jahren“ publiziert wird.

Eure Arbeit im Internet ist – wie immer – klasse: Da haben einige Schurken nun Probleme, mit denen sie nie und nimmer gerechnet hatten, da sind wir gemeinsam wieder einmal auf gutem Wege zu entlarven, was sich hinter schönsten Masken verbirgt…

Ich liebe Euch,

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS , Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft an die Menschheit:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in Allem!“   (Das ist zugleich die Formel für die Optimierung der menschlichen Kollektivintelligenz).

Blindes Verständnis mit der Internetforce von UNITED ANARCHISTS! / z.K. richter thomas beimann, andreas baaske, baaske medical, dr. thole-bachg

Sehr geehrte Frauen, sehr geehrte Männer!

Gleiche Ziele, gleiche Denke, gleiche Emotionalität – das ist Herzensgeschwisterschaft.

Dafür bedarf es keiner Institution, in der man sich per Anmeldung zum Mitglied machen kann. Ein Beweis dafür ist dieser Screenshot, der soeben gemacht wurde:

Es ist eine Komposition von Botschaften, die aus guten Gründen ganz und gar nach meinem Geschmack ist – eine Komposition, die vor einigen Tagen schon einmal erreicht, dann aber von Staatsschutz-Hackern und anderen Satanisten wieder zerstört werden konnte.

Zum einen geht es um den Fall Andreas Baaske gegen Gabi Baaske in Lübbecke, in dem diverse „Fachleute“ wie die Schmierengutachterin Dr. Thole-Bachg  eine schmutzige Vorarbeit dafür leisteten, dass es im Falle der Kinder Baaske zu einer völlig unsachgemäßen Sorgerechtsregelung kam, um es vorsichtig auszudrücken. Andreas Baaske, der sich jahrelang praktisch gar nicht um die Kinder gekümmert hatte, was er auch nicht gekonnt hatte, da er in rasanter Zeit ein beachtliches mittelständisches Unternehmen nahezu aus dem Nichts aufbaute, bekam die Kinder, die beide bei der Mutter bleiben wollten, zugesprochen. Dann landeten sie sie in einer Ganztagsschule und im KIndergarten, zudem suchte und sucht  Papa Baaske in regelmäßigen Abständen neue Kindermädchen.

Natürlich ist er Sklave seines aufstrebenden Unternehmens – es wäre eine Wunder, wenn er weniger als 60 Stunden pro Woche arbeiten würde.

Ihre größeren Schwestern bekommt eine der beiden Baaske-Töchter gar nicht mehr, die andere nur noch gelegentlich zu sehen, und Papa Baaske hat es offenbar geschafft, die beiden Töchter bestmöglich gegen die Mutter aufzuhetzen: Wenn er es nicht war, dann muss es jemand anders in einem Verantwortungsbereich getan haben: Es ist unbestreitbar eine Form der Hirnwäsche im Spiel, die man bereits als satanisch bezeichnen muss.

Es ist objektiv nachweisbar, dass die Sorgerechtsregelung im Falle Baaske aufgrund tendenziöser Vorarbeiten sog. „Experten“ zustande kam, dass der Richter Thomas Beimann entweder ahnungslos in Fragen der Kindererziehung und der Psychologie sein muss, oder wider besseres Wissen eine falsche Entscheidung traf, womöglich, dies könnte auch die „Expertenarbeit“ in dem Fall beeinflusst haben, weil Andreas Baaske ein Mann mit Geld ist, der es versteht, seine Ziele zu verfolgen.

Diesen Aspekten – unglaubliches Schundgutachten der Thole-Bach als Entscheidungsgrundlage, das der Richter Thomas Beimann auch als solches hätte erkennen müssen,  wenn er sich irgendwann einmal mit den berechtigten Anforderungen des BGH an ein Gutachten auseinandergesetzt hätte, tragen die Bilder und Einträge zu Tholen-Bach Rechnung, die auf dem Screenshot zu erkennen sind.  Dem Umstand, dass sich im Kontext die Frage aufdrängt, ob seitens Jugendamt, Gutachtern,. Kinderschutzbund, Gericht usw. nur Idioten oder Sadisten tätig gewesen seien, oder ob womöglich Korruption im Spiele war, oder ob es in Lübbecke und Umgebung eine Filzgesellschaft gibt, in der man sich gegenseitig „hilft“ und „Bälle zuspielt“, trägt das Bild mit Seehofer und dem Text Rechnung.

– Fortsetzung folgt –

 

Abschied von Google? /zk.: dr. melanie thole-bachg, hasbergen, osnabrück, andreas baaske, lübbecke

Sehr geehrte Frauen und Männer!

Google hat sich der Schmierengutachterin Dr. Thole Bachg und dem Rabenvater Andreas Baaske, der als aufsteigender Unternehmer mit starken Selbstdarstellungstendenzen völlig unzweifelhaft im Lichte zumindest regionaler Öffentlichkeit steht, devot gefällig gezeigt.

Folgende Beiträge findet man unter den Namen der beiden nicht mehr unter Google:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/12/04/schundgutachten-von-dr-dipl-psych-melanie-thole-bachg-z-k-amtsgerichtsdirektor-richter-thomas-beimann-andreas-baaske-luebbecke-langerichtspraesident-dr-guenter-schwieren-bielefeld-renate-d/

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/11/29/warnung-vor-dr-dipl-psych-melanie-tohle-bachg-hasbergen-osnabrueck-z-k-richter-thomas-beimann-amtsgericht-luebbecke-jugendamt-luebbecke-andreas-baaske-baaske-medical-dipl-paed-renate-di/

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/10/21/offener-brief-an-andreas-baaske-baaske-medical-gmbh-co-kg-baaske-medizintechnik-in-luebbecke-medizinische-pcs/

Das erstaunt zunächst beträchtlich: Mir wurde von Google z.B. mitgeteilt, dass man keinerlei Veranlassungen sähe, Beiträge zu entfernen, in denen ich von anonymer Seite, gehostet auf US-Servern, u.a. als „polnische Missgeburt“ bezeichnet wurde.

Zahllose vergleichbare Reaktionen von Google sind mir bekannt, in denen unzweifelhafte niederträchtigste Beschimpfungen von anonymer Seite von Google offensichtlich als wertvoller Ausdruck der Meinungsfreiheit verstanden wurden.

Ganz anders verhält es sich da bei den Beiträgen, die Google nun im Sinne der Dr. Thole-Bachg und des Andreas Baaske gelöscht hat:

  1. Die Beiträge wurden unter meinem Klarnamen veröffentlicht, nicht von anonymer Seite. Da ich über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfüge, hätte Google sich ohne Weiteres auf den Standpunkt stellen können, dass Dr. Thole-Bachg und Andreas Baaske die Angelegenheit rechtlich mit mir klären sollten.
  2. Anders als im Falle z.B. der „polnischen MIssgeburt“ geht es in den drei Beiträgen oben keineswegs um niederträchtige Beleidigungen, sondern um berechtigte Vorwürfe. Das Gutachten der Dr. Thole-Bachg im Falle der Familiensache Andreas Baaske ./. Gabriele Baaske hält den Anforderungen, die man an ein Gutachten stellen muss, nicht im Geringsten stand, nicht einmal den Anforderungen, die der BGH an Gutachten stellt, die in ähnlicher Form auch von Psychologenverbänden formuliert werden. Bestätigt wird das – Google ist darüber informiert – auch von Prof. Dr. Leitner:

LINK

Sehr geehrte Frauen und Männer, es geht hier nicht um Kleinigkeiten, sondern um die Freiheit der Information, eine Freiheit, die wir vor dem Internet nicht hatten, die uns nun wieder verloren zugehen droht: Die Medien haben uns immer den Rechtsstaat vorgegaukelt, und auch die Demokratie. Sie tun es heute noch. Dass es in Wahrheit anders aussieht, erfährt man nur über das Internet. Und nun, offensichtlich aus Gründen des Gewinnstrebens von Google, soll das wieder beseitigt werden, soll die Informationsfreiheit der Demagogie der Medien und Institutionen geopfert werden.

Das darf auf keinen Fall hingenommen werden, wir müssen über den Aufbau und die Bewerbung von Suchmaschinen nachdenken, die wirklich sicher davor sind, dem Gewinnstreben den Vorzug vor der Meinungsfreiheit zu geben. Wir müssen über Sanktionsmaßnahmen gegen Google nachdenken – ein Boykott der Suchmaschine Chrome und der Google-Produkte könnte eventuell ein erster Schritt sein. ich denke aber auch, wenn das freie Internet es wollte, könnte man Google als Suchmaschine Nr. 1 verabschieden. Ich werde in dieser Sache einen zweiten Beitrag schreiben – an meine Herzensgeschwister von UNITED ANARCHISTS. Für uns gibt es nur dort ein unmöglich, wo etwas wirklich  unmöglich ist.

Bitte an haluise: Informiere bitte alle Inhaber der von Dir unterstützten Blogs darüber, dass Google dabei ist, die Informationsfreiheit dem Gewinnstreben zu opfern.

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS , Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft an die Menschheit:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in Allem!“   (Das ist zugleich die Formel für die Optimierung der menschlichen Kollektivintelligenz).