Winfried Sobottka @ U.A. am 17.06. 2018

Liebe Schwestern und Brüder!

Es gibt einige Neuigkeiten, aber ich stecke derzeit in ziemlichem Arbeitsstress.

In Kürze:

  • Im Verfahren Thole-Bachg./. Sobottka werde ich anwaltlich vertreten, ging die Klageerwiderung am 01.06. fristgerecht hinaus, als Beweismittel für die Unbrauchbarkeit des T-B-GA im Fall Baaske wurden eine Ausarbeitung meinerseits, LINK , und das Obergutachten von Prof. Werner Leitner, der einer Veröffentlichung nicht zustimmt, beigefügt. Die Gegenseite hat nun Frist bis Anfang Juli, Stellungnahme zur Klageerwiderung zu beziehen. Mein Anwalt, RA. Dr. Joachim Baltes, vertritt in der Klageerwiderung souverän die Ansicht, dass meine Darstellungen als Meinungsäußerungen zu werten seien und auch die Nutzung des Bildes der Thole-Bachg im Kontext nicht zu beanstanden sei.
  • Ein weiteres Thole-Bachg-Opfer ist an mich herangetreten, gemeint ist nicht Eileen Seidler, deren Fall in folgendem Video behandelt wird:

Dr-Melanie-Thole-Bachg_Wahnsinnstat_Richter-Thomas-Beimann from Winfried Sobottka on Vimeo.sondern ein weiterer Fall, in dem, es scheint bei Thole-Bachg so üblich zu sein, der Mutter ebenfalls eine Geisteskrankheit „attestiert“ wird. Bisher kann ich noch nicht viel dazu sagen, außer, dass es ein sehr trauriger Fall ist:  Das Leben der Mutter wurde bereits in der Kindheit maßgeblich beschädigt, und was die staatlichen Behörden dann leisteten,  war nicht nutzenstiftend, sondern schädlich: Einmal Opfer, immer Opfer!  Ich werde über den Fall so ausgiebig informieren, wie die Mutter es mir gestatten wird, und ich hoffe innigst, ihr helfen zu können. Gemeinsam mit Euch 🙂 , denn was könnte ich schon allein zustandebringen 😦 ?

  • Ansonsten gibt es neue Anträge am AG in Sachen Baaske, die schon raus sind oder bald raus müssen, einen Antrag beim Jugendamt, und es ist wirklich so viel, dass ich mit dem Berichten jetzt nicht hinterherkomme, denn in meinem Alter schalten die Synapsen bekanntlich nur noch langsam, außerdem müssen Schruftstücke teilweise überarbeitet werdet, bevor ich sie veröffentlichen kann – will ich den gegnern keine Munition im Kindschaftsverfahren geben.
  • Last not least muss ich mich mit Falschbeschuldigern, Rufmördern, Stalkern und in einem Fall sogar mit jemandem, der mir Mord angedroht und mir angedroht hat, er wolle mich aufsuchen und dann 5.000 Euro Schulden von mir kassieren – ohne dasss ich Schulden bei ihm habe – auseinandersetzen. Ich will das sehr gründlich tun, es geht um drei Leute aus der sog. Jugenamtsopferszene, die ich samt und sonders im Verdacht habe, schmutzige Sachen auch für den Staatsschutz zu machen:
  • Irfan Sadulovski Poggenrade 10 – 27612 Loxstedt – E-Mail: rffan@gmx.de – Mobil: 00436601129796 , alias Darko, – ein offensichtlich geistig schwer Gestörter, der meint, alle Welt mit Drohungen zu allem bewegen zu können, der es tatsächlich auch bei mir versucht hat. Der Mann gehört in eine geschlossene Psychiatrie oder in den Knast, und möglicherweise wird es mir nicht erspart bleiben, ihm zu beweisen, wozu ich im Falle eines Nahkampfes fähig bin. Ich werde ihn nicht aufsuchen, doch wenn er zu mir kommen und mir im Bösen gegenübertreten sollte, dann werde ich mich wohl nicht mehr zurückhalten können.
  • Matthias Möbius, unter Vollbetreuung stehender Geistesgestörter, der Gabi Baaske mit einer gemeinen Lüge belastete und so denen in die Hände spielte, die Gabi von ihren Kindern ganz trennen wollen,  der nach meiner Überzeugung 8 Autoreifen zerstochen hat, 4 vom Auto des Vaters der Gabi, 4 von Gabis Auto, der im Internet verbreitet, ich sei ein Kinderficker, Gabi eine Nutte usw., vergl.: https://apokalypse20xy.wordpress.com/2018/04/05/hoechste-warnung-vor-matthias-moebius-matze-z-k-angela-masch-jo-conrad-richter-thomas-beimann-richter-georg-neufeld-amtsgericht-luebbecke-pfarrer-eberhard-helling-pfarrer-eckhard-st/
  • Antonio Zangari, Stormstr. , Moers:Antonio Zangari hat u.a. dem Plantiko erzählt, ich sei ein Kinderschänder, hätte schon im Knast gesessen usw., außerdem hat er nachweislich Möbius und Irfan Sadulovski gegen Gabi Baaske und mich gehetzt, weil Gabi Baaske nicht bereit ist, seine Sexsklavin zu sein, und weil ich nicht bereit bin, mir Antonios Rufmordeskapaden gefallen zu lassen. Das hört sich alles verrückt an – und ist es auch, beweisbar durch zahllose Text- und Sprachnachrichten sowie vor allem von Möbius  aufgezeichnete Telefonate, mit denen die drei mein Handy überschwemmten. Als ich am 18. März wieder Wlan-Empfang hatte, zuletzt vorher am 16.03., wurden allein 95 (!) Whats-App-Nachrichten  an einem Streifen überspielt. Die Beweismittel zu sichten, zu ordnen, zu vertexten und letztlich im Kontext von Strafanzeigen und Anregungen an die jeweils zuständigen sozialpsychiatrischen Dienste und Amtsgerichte sowie im Rahmen der Internetaufklärung zu verwenden, ist demnach eine zeitintensive Sache, nichts wird da von jetzt auf sofort gehen.

Liebe Schwestern und Brüder, ich hatte Zeugen gegenüber stets behauptet, Angela Masch sei nach meiner Überzeugung eine Agentin des Staatsschutzes und werde ihre Haft in Wahrheit nicht antreten. Dann wurde sie angeblich krank, doch nichts genaues erfuhr man nicht, und nun starb sie angeblich, und wieder erfährt man nichts genaues nicht: Kein Beerdigungstermin, keine Grabstätte – irgendwie ein Tod ohne Leiche….    Dabei war klar, dass sie als Agentin nicht mehr zu gebrauchen war – jedenfalls nicht unter dem Namen Angela Masch im Milieu der Jugendamtsopfer, nachdem ihr Lieblingskind Matthias Möbius sich als Spitzel enttarnt hatte.

Liebe Schwestern und Brüder, es gibt Dinge, die müssen ausgekämpft werden – und wer sollte das tun, wenn nicht wir? Wir, die Klügsten, die Stärksten, die Mutigsten, die Liebsten, solange es eben geht,  doch wenn es sein muss, auch die Bösesten, und vor allem: die Bescheidensten!  🙂

Ich liebe Euch!

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka,  UNITED ANARCHISTS 

 

Advertisements