Petition gegen legalen Mord an Frauen – dieses Mal in Pakistan! / z.K. CSU Neu-Ulm,CSU Nürnberg,Die Grünen Wetter Ruhr ,Dr. Rudolf Sponsel ,Gustl Mollath, Helmut Ullrich, Jakob Augstein

Ladies and Gentlemen,

den Text unten habe ich vollständig übernommen, es geht um eine sehr wichtige Sache: Frauen dürfen nicht ungestraft gemordet werden!  Es kann auch nicht „ehrenhaft“ (sog. „Ehrenmord“) sein, Frauen zu morden, sondern ist in höchstem Maße ekelhaft! Ganz besonders dann, wenn es noch von Verwandten praktiziert wird!

Ich bitte dementsprechend herzlich um Beteiligung an der Online-Petition und deren Verbreitung.

Best regards

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

 

Liebe Freundinnen und Freunde aus aller Welt,

Saba hat den Mann geheiratet, den sie liebte. Dafür schoss ihr eigener Vater ihr in den Kopf, steckte sie in einen Sack und warf sie in einen Fluss. Er kam als freier Mann davon, weil Männer durch ein Schlupfloch im pakistanischen Gesetz sogenannte „Ehrenmorde“ begehen dürfen. Doch Saba hat überlebt und die Hoffnung geweckt, dass diese Gräueltaten beendet werden! In den nächsten drei Tagen können wir ihr dabei helfen.

Sabas Geschichte ist jetzt als Dokumentarfilm für den Oscar nominiert und hat in der Presse die Runde gemacht. Daraufhin hat der pakistanische Premierminister versprochen, diese schrecklichen Verbrechen zu beenden. Es heißt, er habe seine Tochter Maryam beauftragt, am Reformprozess teilzunehmen. Doch Aktivisten befürchten, dass das Gesetz nur durchgeht, wenn der Oscar-Hype riesig ist und die Öffentlichkeit den Druck aufrecht erhält.

Fordern wir bis zur Oscarverleihung am Sonntag mit einer Million Stimmen ein Reformgesetz. So können wir Sabas Geschichte ins Rampenlicht stellen, sie direkt an den Premierminister herantragen und ihm helfen, ein starkes Gesetz voranzutreiben. Nutzen wir diese Chance ― unterzeichnen und verbreiten Sie jetzt die Aktion:

https://secure.avaaz.org/de/pakistan_end_honour_killing_loc/?bELEhbb&v=73272&cl=9532739179

Alle 90 Minuten kommt irgendwo auf der Welt eine Frau durch einen Ehrenmord ums Leben. Pakistan hat zwar im Jahr 2004 ein Gesetz gegen diese Morde verabschiedet, doch 70 Prozent der Täter kommen davon, weil es ein „Vergebungs“-Schlupfloch im Gesetz gibt. Wenn eine Frau „Schande“ über ihre Familie bringt – weil sie die Zwangsehe verweigert, einen Mann zu lange anschaut oder sogar vergewaltigt wird – darf ein Mann sie umbringen, solange ein anderes Familienmitglied ihm vergibt! Wenn Kulturkreise ihre Ehre wertschätzen und schützen, kann das etwas Vornehmes sein. Doch diese Morde haben nichts mit Ehre zu tun, sondern damit, Frauen wie Besitztümer zu behandeln. Und durch das Schlupfloch können Frauen und Mädchen nach wie vor als Besitz betrachtet und getötet werden.

Ein Gesetzesentwurf zur Abschaffung dieser „Vergebungs“-Klausel wurde bereits vorgelegt. Doch er verlief im Sande, weil er in der Regierungspartei keinen einflussreichen Verfechter fand. Der Premierminister, der sich noch nie zuvor dafür eingesetzt hat, hat nun Gesetzesreformen versprochen, um diese Verbrechen zu stoppen. Und er hat seine Tochter einbezogen, die als politische Erbin der Partei ihres Vaters gilt. Doch es wird eine Gegenbewegung geben und Experten sagen, dass nur weltweite Aufmerksamkeit Saba, Maryam und Frauenrechtsaktivisten in ganz Pakistan den Rückhalt geben kann, den sie zur Änderung des Systems brauchen.

Uns bleiben drei Tage, um dem pakistanischen Parlament zu zeigen, dass die Welt zuschaut und dass wir nicht locker lassen, bis die „Vergebung“ von Ehrenmorden endlich aus dem pakistanischen Gesetz verschwindet. Sorgen wir dafür, dass Sabas Geschichte bei der Oscarverleihung viel Aufmerksamkeit erhält und tragen wir unseren Aufruf dann bis nach Pakistan. Unterschreiben Sie jetzt und verbreiten Sie die Aktion, damit alle davon erfahren:

https://secure.avaaz.org/de/pakistan_end_honour_killing_loc/?bELEhbb&v=73272&cl=9532739179

Wir können es schaffen. Als die 15-jährige Malala Yousafzai von den Taliban angeschossen wurde, war die Welt empört. Als Antwort darauf haben fast 1 Million von uns die pakistanische Regierung dazu aufgefordert, ihren Traum zu erfüllen und Bildung für alle zu ermöglichen. Nachdem unsere Petition direkt an den Präsidenten von Pakistan übergeben wurde, rief dieser ein Stipendienprogramm für drei Millionen Kinder ins Leben. So viel erreichen wir, wenn wir unsere Kräfte vereinen! Stehen wir jetzt den tapferen Frauen in Pakistan zur Seite: Helfen wir ihnen, Gesetze zu erkämpfen, die sie schützen; eine Kultur zu fördern, die ihre Würde wahrt; und Gemeinschaften für ein selbstbestimmtes Leben zu schaffen.

Mit Hoffnung und Entschlossenheit,

Nell, Alaphia, Ari, Dalia, Ricken, Luis, Ben und der Rest des Avaaz-Teams

WEITERE INFORMATIONEN:

Sharmeen Obaid Chinoy: Doku gegen Ehrenmorde in Pakistan (Euronews)
http://de.euronews.com/2016/02/11/sharmeen-obaid-chinoy-doku-gegen-ehrenmorde-in-pakistan/

18-jährige überlebt Mordanschlag ihres Vaters (Bild)
http://www.bild.de/news/ausland/mordversuch/frau-ueberlebt-mordanschlag-ihres-vaters-36300014.bild.h…

Und auf Englisch:

Human rights group reports rise in ‚honour killings‘ in Pakistan (UPI)
http://www.upi.com/UPI-Next/2015/06/25/Human-rights-group-reports-rise-in-honor-killings-in-Pakistan/51429857038598/

Crime and punishment in Pakistan (Vice News)
https://news.vice.com/video/crime-and-punishment-in-pakistan-extra-scene-from-the-kohistan-story-killing-for-honor

Pakistan PM Nawaz Sharif terms honour killing a ’stain on country‘ (NDTV)
http://www.ndtv.com/world-news/pakistan-pm-nawaz-sharif-terms-honour-killing-a-stain-on-country-1277658

PM Nawaz Sharif vows to eradicate honour killings after Oscar nod (The Express Tribune)
http://tribune.com.pk/story/1027967/pm-nawaz-vows-to-eradicate-honour-killings-after-oscar-nod/

Senate unanimously passes 3 rights bills (The Nation)
http://nation.com.pk/national/03-Mar-2015/senate-unanimously-passes-3-rights-bills

Advertisements

Der Parasit: die Staatsanwaltschaft Würzburg – Verbrechen im Amt, Angriffe gegen Kritiker, anmaßende Übergriffe…und die Täter im Amt bearbeiten Strafanzeigen gegen sich weiter selbst. / z.K.: Richter Clemens Lückemann, OLG Bamberg, Prof. Dr. Winfried Bausback, CSU Unterföhring, CSU Würzburg, CSU Nürnberg, Fachschaft Jura Uni Regensburg

Der Artikel des wegen gesunden Menschenverstandes aus der Polizei hinauskomplimentierten Martin Deeg, siehe weiter unten,  bestätigt zahllose Klagen gegen die Justiz wie auch meine stete Behauptung, die BRD-Justiz sei ein Eimer perverser satano-faschistischer Scheiße: Man kann definitiv nicht davon ausgehen, es in der deutschen Justiz überwiegend mit geistig gesunden und anständigen Menschen zu tun zu haben! Geistig gesunde und anständige Menschen werden, falls nicht schon vorher ausgesiebt,  innerhalb der Justiz vielmehr unterdrückt und gemobbt, weil geistige Gesundheit und Anstand dort völlig unerwünscht sind – siehe z.B. Richter aLG iR Frank Fahsel!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Richter-Joerg-Schmitt-LG-Essen_Richterin-Dr-Bettina-Mielke-LG-Regensburg-Rechtsanwalt-Dr-Gerhard-Strate_Frank-Fahsel_Rolf-Bossi

SPD-NRW-Landgericht-Essen-Richter-Joerg-Schmitt-Offertenschreiben-263-Stgb

Bayrische Landesregierung

Thomas-Steinkraus-Koch_Staatsanwaltschaft-Muenchen-1-CSU-Muenchen

prof_henning_ernst-mueller-uni_regensburg-jura-02

beate_merk-csu-gustl_mollath-anita_blasberg-kerstin_kohlenberg-sabine_rueckert

 

THOMAS_KUTSCHATY-gestattet-satanische-Morde_zk-kerkermeisterin-Regierungsdirektorin-Barbara-Luebbert_JVA-dortmund

martindeeg

Hätte die Staatsanwaltschaft Würzburg 2004 diesen Vorgang ordnungsgemäß und unvoreingenommen bearbeitet, wäre es nie zu diesem wuchernden Justizskandal gekommen!

Leider war das nicht möglich, da diese Behörde unter Leitung des Beschuldigten Clemens Lückemann sich längst von objektiver Rechtsstaatlichkeit verabschiedet hat; ein gewaltenübergreifendes Netzwerk aus CSU-Kumpanei, Deutschtümmelei und Abhängigkeiten mit Postengeschacher wurde geschaffen, in welchem Juristen und Frauen Narrenfreiheit haben!

Foto(6)

Der Minister Bausback wie seine Vorgängerin Merk ein devoter Grüß-August, der offenkundig keinerlei Kontrolle und Dienstaufsicht ausübt sondern im Gegenteil über seine CSU-Juristen und ihre Taten vorbehaltlos den schützenden Parteimantel legt.

Foto(23)

Hier wird nicht aufgeklärt, hier wird mit größtmöglicher Keule auf Kritiker, auf mündige Bürger eingedroschen. Wer sich berechtigt zur Wehr setzt und entsprechende Anträge stellt, wird haltlos kriminalisiert. Wenn das nicht genügt, wird mit Fehlgutachten pathologisiert und endgültig mundtot zu machen versucht.

Es ist schlicht unfassbar, dass ein solcher rechtsfreier Raum ohne jede Kontrolle sich derart verselbständigen und etablieren

Ursprünglichen Post anzeigen 1.413 weitere Wörter

Dringende Petition! Das Pangolin steht vor dem Artentod!!! / Amtsgericht Lünen, Anita Blasberg, Annika Joeres, Beate Lakotta, Beate Merk, Beck-Blog Bürgermeister Albert Müller, CSU BAYREUTH, CSU München, CSU Neu-Ulm, CSU Nürnberg, CSU Regensburg, Die Grünen Herdecke, Die Grünen Wetter Ruhr, Dr. Beate Merk, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Dr. Rudolf Sponsel, Fachschaft Jura UNI München, Florian Streibl, Gustl Mollath, Helmut Ullrich

Pangolin gehört nicht auf den Teller

Im Wald ist das Pangolin fast ausgestorben. In Vietnam und China werden die Tiere immer noch gegessen.

Ein Pangolin Gürteltier streckt die Zunge herausPangoline werden gejagt, obwohl sie in Asien fast ausgestorben sind

In abgelegenen Dörfern Asiens kommt es einem Lottogewinn gleich, wenn ein Einheimischer ein Pangolin aufstöbert, so selten sind die Tiere in manchen Regionen schon geworden.

Acht Pangolin-Arten gibt es in Asien und Afrika. Alle vier asiatische Arten stehen  bereits auf der Roten Liste bedrohter Tiere, doch auch auf die Spezies in Afrika wächst der Druck.

Jagd und Schmuggel von Pangolinen sind ein lohnendes Geschäft. In chinesischen und vietnamesischen Restaurants werden Spitzenpreise bezahlt.

Es werden zwar immer wieder Kriminelle festgenommen, die Hunderte lebende Tiere oder tonnenweise Pangolin-Schuppen schmuggeln, die Dunkelziffer dürfte jedoch sehr hoch sein.

Der Kampf gegen die Jagd muss verstärkt werden, gleichzeitig muss der Markt ausgetrocknet werden. Die Regierungen in China und Vietnam könnten durch strengere Gesetze und Kontrollen etwas für das Überleben der Pangolin tun. Appellieren Sie an die Politiker, nicht länger tatenlos zuzuschauen, wie die Pangolin ausgerottet werden.

Bittschrift: Richterwahl auf Zeit durchs Volk! Vorschlag: ggf. verbessern, unterschreiben und weiterleiten. MfG Claus Plantiko Posteingang / z.K.: Amtsgericht Lünen ,Anita Blasberg ,Annika Joeres ,Beate Lakotta, Beate Merk, Beck-Blog, Bürgermeister Albert Müller, CSU ,CSU BAYREUTH ,CSU München ,CSU Neu-Ulm, CSU Nürnberg, CSU Regensburg, Dortmund ,Dr. Beate Merk ,Dr. med. Bernd Roggenwallner ,Dr. Rudolf Sponsel ,Fachschaft Jura UNI München ,Florian Streibl, Gustl Mollath ,Ida haltaufderheide, Jakob Augstein, Karen Haltaufderheide ,Kerstin Kohlenberg, KHK Thomas Hauck, Königin Silvia von Schweden, Mordfall Nadine Ostrowski, Muschelschloss München, Nixe Muschelschloss, Nürnberg, Olaf Przybilla, Opablog, OStA Thomas Steinkraus-Koch, Piraten Nürnberg, Prof. Henning Ernst Müller, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Richter i.R. Rudolf Heindl, Richter Rudolf Heindl, Richter Ulrich Oehrle, United Anarchists, Ursula Prem, Uwe Ritzer, Winfried Sobottka, Zentralrat der Juden

https://www.openpetition.de/petition/online/richterwahl-auf-zeit-durchs-volk

Bittschrift: Richterwahl auf Zeit durchs Volk!

Z.Z. werden Richter von der legislatividentischen Exekutive (Justizminister MdL) bestellt. Das ist ein
verfassungshochverräterischer Mehrfachverstoß gegen die Gebote der Volkshoheit und Gewaltentrennung, Art. 20(2) GG. Auch die rechtsprechende Staatsgewalt geht vom Volke aus.

Begründung:

Die nicht volkslegitimierten Richter können kein GG-gemäßes Recht erkennen, denn es ist denkgesetzwidrig, anzunehmen, die GG-rechtsstaatskonstitutiven Verfassungsgrundsätze Menschenrechtsgeltung, Volkshoheit, Subsidiarität und Gewaltentrennung als Voraussetzungen für einen GG-Rechtsstaat könnten real auch fehlen, ohne daß der nur mit ihnen mögliche Erfolg GG-gemäßer Rechtsprechung ausbliebe.

Jeder kann in die Fänge der Justiz geraten und muß daher ein Interesse daran haben, dort rechtserkenntnisfähige Richter vorzufinden.

 

Gewalten09-1-26Trenng

Richter08-9-22Wahl

__________________________________________

Sollte es in diesem beschissenen Drecksland nicht möglich sein, die extrem sinnvolle Petition des Claus Plantiko auf mindestens 50.000 Stimmen  zu bekommen, dann kann man dieses beschissene Drecksland nur noch vergessen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

 

karen-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide

Petra Maske, vormals Mollath, und eine mysteriöse Erbschaft, Teil 02 / z.K. Michael Kasperowitsch,Olaf Przybilla, Uwe Ritzer,Otto Lapp, Manfred Riebe, Gustl Mollath, Staatsanwältin Verena Fili,Werner Schubert Nürnberg, Staatsanwaltschaft Nürnberg, CSU Nürnberg, Die Grünen Nürnberg

Ladies and Gentlemen,

in den 90-ger Jahren, genauer will Otto Lapp es uns nicht wissen lassen, lernte Petra Maske, damals Petra Mollath, den 35 Jahre älteren Ingenieur Werner Schubert kennen. Im Jahre 1995 steckte er ihr folgenden Brief zu:

liebesbrief-an-petra-maske-nuernberg
Bereits ein Jahr später, 1996, brachte Werner Schubert sich um.

Binnen eines Jahres schossen die Gefühle des Ingenieurs Werner Schubert Dank der offensichtlich sehr einfühlsamen „Geistheilerin“ Petra Maske, damals Petra Mollath:

petra-mollath_petra-maske

also zunächst  in einen ihm bis dahin unbekannten Himmel, bevor sie dann so weit unten landeten,  dass er sich selbst vom Leben verabschiedete – wenn es im Jahre 1996 tatsächlich ein Suizid gewesen sein sollte.

Nun, das ist nicht unbedingt die beste Werbung für die „Geistheilerin“ Petra Maske, die ihren Kunden den Fokus auf das Schöne im Leben verspricht. Schließlich weiß sie ja angeblich, wie man störende Einflüsse von sich fern hält, wie man alles so regelt, dass das Leben eine wahre und vor allem reine Freude wird. Sollte Schubert sich vor lauter Freude umgebracht haben?

Möglich ist allerdings, dass die Methoden der Geistheilerin Petra Maske, damals Petra Mollath, zwar kurzfristig stark wirken, doch langfristig mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden sein können.

So schreibt sie über eine von ihr favorisierte Therapie selbst:

„Sie (die Therapie) arbeitet mit sanfter Berührung und versetzt das vegetative Nervensystem spontan und sofort in einen Zustand, in dem tiefe heilsame Prozesse stattfinden können.“

Quelle: http://www.petra-maske.de/index.php/quanten-energetik.html

Nun, sanfte Berührungen, die eine 35-Jährige einem 70-Jährigen verabreicht, um ihn in tiefe Entspannung zu versetzen, wären jedenfalls eine Erklärung dafür, dass Werner Schubert ihr im Brief oben  schrieb:

„Doch bald entdeckte ich Gemeinsamkeiten,  für die ich keine Erklärung fand. Ich kannte mich selbst nicht mehr…“

Wenn ein Ingenieur etwas entdeckt, was er sich nicht erklären kann, sich außerdem selbst nicht mehr kennt, dann muss ihm wohl jemand den Kopf verdreht haben.

Delikat wird alles dadurch,  dass Werner Schubert in dem einen Jahr zwischen emotionalem Höhenrausch und ultimativem Abgang seine langjährige Ehefrau enterbte und Petra Maske, damals Petra Mollath, als Alleinerbin einsetzte.

Fortsetzung folgt bald.

Dipl.- Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Bayrische Landesregierungkaren-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide

 

Petra Maske, vormals Mollath, und eine mysteriöse Erbschaft, Teil 01 / z.K. Michael Kasperowitsch,Olaf Przybilla, Uwe Ritzer,Otto Lapp, Manfred Riebe, Gustl Mollath, Staatsanwältin Verena Fili,Werner Schubert Nürnberg, Staatsanwaltschaft Nürnberg, CSU Nürnberg, Die Grünen Nürnberg

Ladies and Gents,

wenn es ein Gebiet gibt, dem Rechtsmediziner schwarzen Humor abgewinnnen können, dann ist es das Gebiet der erotischen Unfälle, bei denen irgendetwas schief ging, als männliche Lust durch Verknappung des Sauerstoffs im Hirn erhöht werden sollte.

Auf dem nur wenige Sekunden dauernden Videoausschnitt aus einem James-Bond-Film erklärt Sophie Marceau, was gemeint ist:

Wenn auch für den betreffenden Mann unerheblich, so ist es doch nicht immer klar erkennbar, ob es sich um einen erotischen Unfall oder um einen Mord handelt, wenn man jemanden so auffindet, wie auf folgender Zeichnung von Martin van Maele ersichtlich:

Martin_Van_Maele_-_La_Grande_Danse_macabre_des_vifs_-_10

Und unter den Unfällen solcher Art gibt es durchaus auch „autoerotische“, d.h. solche, die einer ungewöhnlichen Art versuchter sexueller Selbstbefriedigung entspringen.

So etwas dürfte die Staatsanwaltschaft Nürnberg meinen, wenn sie von „einem postmortalen Persönlichkeitsschutz“ des Werner Schubert ausgeht, der stranguliert aufgefunden wurde, nachdem er Petra Maske, damals noch Petra Mollath, als Alleinerbin eingesetzt hatte.

Einen anderen Grund dafür, dass sie zu den Umständen schweigt, unter denen Werner Schubert aufgefunden wurde, kann es praktisch nicht geben. Entsprechend kann man annehmen, dass es nach einem autoerotischen Unfall aussah.

Doch das Problem dabei ist, dass man einen autoerotischen Unfall unter Umständen absolut nicht von einem Mord unterscheiden kann: Mit billiger Frischhaltefolie wird im Sado-Maso-Bereich spurenfrei gefesselt; entfernt man die Folie später, findet kein Rechtsmediziner irgendwelche Fesselungsspuren. Ist ein Mann einer Frau hörig, dann bekommt sie ihn meist ohne Probleme dahin, dass er sich von ihr fesseln lässt – in der Erwartung für ihn lustvoller Spiele, aber auch, weil er sich ihres Willens nicht mehr erwehren kann.

In einer solchen Lage ist es für eine Frau daher ausgesprochen leicht, einen Mann umzubringen und anschließend einen autoerotischen Unfall vorzutäuschen.

Handelt es sich dann noch um eine Frau, die bekanntlich des Öfteren am Tatort war, so dass reine Anwesenheitsspuren von ihr sie nicht einmal verdächtig machen, dann kann sie praktisch den perfekten Mord verüben, solange sie es schafft, echte Tatspuren zu vermeiden.

Nach dem Prinzip könnte Werner Schubert von Petra Maske umgebracht worden sein, das wäre eine Alternative zu dem von der StA behaupteten Suizid. Und hinsichtlich der oftmals kriminellen Vorgehensweisen der StA Nürnberg, die u.a. auch in die durch und durch willkürlich und rechtsbeugerisch betriebene Freiheitsberaubung des Gustel Mollath involviert war, muss man es sogar befürchten, dass sie zwar Hinweise auf einen Mord erkannt, die entsprechenden Ermittlungen aber gerade deshalb eingestellt haben könnte.

Auch in NRW ist es ja so, dass bestimmte Kreise morden dürfen, dass sich Staatsanwaltschaften dann sogar dazu hergeben, Unschuldige falsch zu belasten, um wahre Mörder letztlich als unbescholten zu belassen:

karen-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide

Im nächsten Beitrag dieser Serie werde ich es näher erläutern, wie Petra Maske einen solchen Mord begangen haben könnte.

Ceterum censeo civitatem Germanicam esse delendam.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Bayrische Landesregierung

Gustl Mollath hat recht: Deutschland ist ein Drecksland ! / z.K.: Königin Silvia von Schweden, Joachim Gauck, Per Poulsen-Hansen, D. Pablo GARCÍA-BERDOY CEREZO​,Panayotis Zografos, Stephan Lahl, Beck Blog, CSU Nürnberg

Ladies and Gentlemen!

Bald wird Gustl Mollath seit fünf Monaten auf freiem Fuß sein, und offenbar hat er es endlich geschafft, einen eigenen Internetzugang zu bekommen;  jedenfalls hat er nun erkannt, was in Deutschland „abgeht“ und will – nach seinem Prozess – am liebsten sofort nach Neuseeland verschwinden:

www-mollath-will-auswandern-welt-de

Ich verstehe ihn vollkommen: Deutschland ist, was die Herrschftsverhältnisse angeht, ein Eimer SS-satanischer Scheiße, man kann das gar nicht anders nennen: Durch und durch getürkte Pseudodemokratie, eine hoch kriminelle Justiz, hoch kriminelle Polizei, eine Psychiatrie, die an Dr. Frankenstein erinnert, einen  Staatsschutz, der in niederträchtigster Weise mordet und mit Mörderbanden kooperiert, und ein Volk, das total bescheuert, restlos verklemmt, völlig feige und dabei noch stolz auf sich selbst ist! Wer noch einen Funken Verstand hat, will nur noch aufwachen – aus dem vermeintlichen Albtraum…

Tja, Gustl Mollath, in Deutschland ist es außerhalb der weißen Mauern auch nicht so viel anders als zwischen ihnen….

https://apokalypse20xy.wordpress.com/staatsverbrechen-mordfall-nadine-ostrowski-falschverurteilung-philip-jaworowski-z-k-prof-henning-ernst-muller-prof-renate-volbert/

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS