Die staatlich verordneten Leiden der jungen Lena B. (Name geändert, Tochter der Gabi Baaske), Teil 1/ Es begann mit einem Verbrechen der „Gutachterin“ Dr. Melanie Thole-Bachg

https://wp.me/p2SBsN-1dO

Das schöne Leben der kleinen Lena B. (Name geändert, Tochter der Gabi Baaske), bevor die Hölle über sie hereinbrach.

Obwohl Lena als Kleinkind viel kränkelte und häufig stationär Aufenthalte in Kliniken verbrachte, kam selbst die „Gutachterin“ Dr. Dipl.-Psych. Thole-Bachg, die Kinder bekanntlich gern mit absichtlich falsch erstellten Gutachten in Lebenshöllen schickt, nicht an der schriftlich festgehaltenen Feststellung vorbei, dass die damals dreijährige Lena in Obhut der Mutter Gabi Baaske ein lebensfrohes Kind war.

Kein Wunder: Lena wurde von ganzem Herzen geliebt, und wenn die kleine Lena, wie so oft, stationär in eine Klinik musste, ging die Mutter mit – und blieb während des ganzen Aufenthalts bei Lena.

Der Vater kümmerte sich hingegen nicht, besuchte Lena nicht einmal im Krankenhaus. Der Vater selbst gab gegenüber der „Gutachterin“ sogar zu, dass er nicht mit Lena umzugehen wisse – mit anderen Worten: Er hatte nicht einmal eine Vater-Kind-Beziehung zu ihr aufgebaut!

Ihre ältere Tochter Angela (Name geändert) wusste Gabi Baaske in jenen Zeiten, in denen sie mit Lena ein Krankenzimmer und -bett teilte, gut untergebracht. Vor die Wahl gestellt, ob sie in der Zeit beim Vater oder bei einer Tante mütterlicherseits sein wolle, entschied Angela sich stets für die Tante mütterlicherseits.

Es war kein Wunder, dass Lena sich zu einem lebensfrohen Kind entwickelt hatte, denn sie hatte immer das bekommen, was für Kinder das Wichtigste ist: Liebe, Geborgenheit und bestmögliche Berücksichtigung ihrer berechtigten Anliegen. Ob es um die Gesundheitssorge ging, die von der examinierten Altenpflegerin Gabis Baaske vorbildlich in Zusammenarbeit mit dem Kinderarzt Dr. Adam und diversen Fachärzten in einem Umkreis von über 100 Kilometern geleistet wurde, ob die Förderung durch Kinderturnen, Schwimmen, Freizeit mit Spielkameradinnen und Spielkameraden, die von ihrer Mutter Gabi Baaske nach Hause eingeladen wurden – Lena hatte fast alles von dem, was wirklich wichtig ist.

Nur eines hatte Lena nach ihrem Empfinden nicht, aber sie wusste, dass andere Kinder es hatten, z.B. ihr etwa gleichaltriger Neffe Corvin (Name geändert), mit dem sie am liebsten spielte: Einen Vater. Der Vater kam erst abends spät, wenn Lena schlief, und weil Lena so gern einen Vater gehabt hätte, wie andere Kinder auch, sagte sie zu Handwerkern und allen möglichen Männern, die in das Haus kamen, „Papa“.

Lesen Sie im bald folgenden Teil, wie dann die Hölle über die kleine Lena hereinbrach, wegen eines absichtlich falsch erstellten „Gutachtens“ der mutmaßlich geisteskranken „Gutachterin“ Dr. Melanie Thole-Bachg!

Selbst eine über Monate andauernde, das Kind Lena schwer plagende Neurodermitis führte trotz mehrfacher Anmahnungen der Mutter Gabi Baaske nicht dazu, dass Lenas Vater einen Facharzt aufsuchte und sich um bestmögliche Behandlung bemühte. Die offenbar geisteskranke Viola Vogel, heute Jugendamt Löhne, bestärkte den Vater sogar noch in seiner Haltung, obwohl ihr über Monate Fotos wie die folgenden vorgelegt wurden:

Annika Unikum: Über das Verbrechen an der Tochter „Angela“ (Name geändert) der Gabi Baaske, Amtsgericht Lübbecke / z.k. andreas becker, andreas terhaag, andreas krahl, dipl.-psych. anne marie müller-stoy, gerichtsmediziniches institut bielefeld, medical case

Ein vorsätzlich falsch erstelltes „Gerichtsgutachten“ der Schmieren-Gutachterin Anne Marie Müller-Stoy vom „Gerichtspsychologischen Institut Bielefeld“ und seine medizinischen Folgen für die Tochter „Angela“ (Name geändert) der Gabi Baaske

Hier das „Gutachten“ der Dipl.-Psych. Anna Marie Müller-Stoys, es geht um geschilderte Verhaltensstörungen und um die Anhörung der „Angela“ auf den Seiten 23 bis 32 (abgesehen vom Namen der Mutter, Gabie Baaske, sind die Namen der ursprünglichen Familienmitglieder mit Abby Finereader verändert) :

Und hier eine Stellungnahme des Bindungsforschers und Kinderpsychologen Dr. Stefan Rücker, Bremen,

dazu (abgesehen vom Namen der Mutter, Gabie Baaske, sind die Namen der ursprünglichen Familienmitglieder mit Abby Finereader verändert):

Annika Unikum: Das Falschgutachten, mit dem der Gabi Baaske die Töchter geraubt wurden

Die Namen der Töchter wurden geändert in To-1*** (ältere der beiden) und To-2 (jüngere der beiden), die Namen der Eltern in Ki-Mut (Kindermutter) und Ki-Vat (Kindervater):

Die Strafanzeigentexte, die darlegen, mit welchen schmutzigen Mitteln die kriminelle „Gutachterin“ Dr. Dipl.-Psych. Melanie Thole-Bachg aus Weiß Schwarz machte (betreffend die Mutter der Kinder), können hier eingesehen werden:

LOStA Andrea Mittmann schweigt zur Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt durch StA Anja Lausten! /justizsumpf bielefeld, fdp bielefeld, staatsanwaltschaft bielefeld, justizsumpf hamm, gsta petra hermes, generalstaatsanwaltschaft hamm, dr. dipl.-psych. melanie thole-bachg

Staatsanwaltschaft Bielefeld – ein Ganovenclub unter der Leitung der Leitenden Oberstaatsanwältin Andrea Mittmann?

Tatsache ist, dass die Staatsanwältin Anja Lausten schon vor über einem Jahr anerkannt hat, dass die „Gutchachterin“ Dr. Dipl.-Psych. Melanie Thole-Bachg im Familienrechtsstreit der Gabi Baaske vorsätzlich ein Falschgutachten erstellt und vor Gericht als korrekt behauptet hat, aufgrund dessen die Kinder der Gabi Baaske genommen und ihrem Ex-Mann gegeben wurden, siehe:

Annika U. über ein Verbrechen nicht nur an Gabi Baaske from Gabi Baaske on Vimeo.

Sieht man davon ab, dass Staatsanwältin Anja Lausten, FDP-Bielefeld, seitdem eine Unmenge an Akten angefordert hat, was im Grunde überflüssig war, da zuvor schon alles Wichtige geklärt war, so tut sie seit über einem Jahr nichts, weigert sich offenkundig, Anklage zu erheben, siehe:

Strafvereitelung und Rechtsbeugung im Amt nicht nur durch Staatsanwältin Anja Lausten, Staatsanwaltschaft Bielefeld und FDP-Bielefeld, sondern auch durch die Leitende Oberstaatsanwältin LOStA Andrea Mittmann, Staatsanwaltschaft Bielefeld, zeichnen sich ab!

Weder die rechtliche Vertretung der Beschuldigten Dr. Melanie Thole-Bachg, noch die rechtliche Vertretung der Anzeigtenerstatterin Gabi Baaske erhalten seit über einem Jahr Antworten auf Nachfragen bzgl. des Sachstands! Dass sich dort nichts bewegt, konnte erst einer Akteneinsicht entnommen werden, die nach mehrfachen Aufforderungen durch Rechtsanwalt Thilo Söhngen, Dortmund, dann auch gebilligt wurde.

Justizsumpf Bielefeld, Justizsumpf Hamm – Richterschaft und Staatsanwaltschaft zu absolutem Ganoventum degeneriert?

Meine nachweislichen Erfahrungen sprechen genau dafür. Das bedeutet enormen Aufklärungsbedarf, zu dem ich sehr gern meinen Beitrag leisten will. Ich sichere derzeit Gerichtsakten und staatsanwaltschaftliche Akten auf verschiedenen Clouds und bei verschiedenen Vertrauenspersonen gelagerten Datenträgern, neuartige Techniken und aktuelle Beziehungen zu mehreren Anwälten machen es möglich, dass ich als Rechtsbeistand der Gabi Baaske komplette Akten erhalte, und es bestehen bereits Möglichkeiten, computergestützt Anonymisierungen vorzunehmen, dass dass komplette Aktenpakete mit vertretbarem Aufwand hinreichend anonymisiert in digitalisierter Form ins Netz gestellt werden können.

Dem stehen im konkreten Fall, Strafermittlungsverfahren gegen Dr. Melanie Thole-Bachg wegen uneidlicher Falschaussage, Betruges, Kindesentziehung und Misshandlung von Schutzbefohlenen in mittelbarer Täterschaft womöglich rechtliche Hürden entgegen, konkret der rechtsstaatsfeindliche § 353 d 3. Al., entgegen, das wird nun geprüft, da ja noch kein Strafverfahren im engeren Sinne eröffnet ist.

Doch irgendwann wird diese Hürde jedenfalls fallen, und dann wird diese Akte – hinreichend anonymisiert – der Öffentlichkeit verfügbar gemacht werden, wie vieles andere auch. Ich kann in dem Kontext das Programm Abbyy-Finereader 15 empfehlen, mit dem ich intuitiv zurecht kam (ohne Blick in die Bedienungsanleitung), mit einer Probeversion von Adobe Acrobat Pro habe ich es intuitiv nicht geschafft, PDF-Dateien zu anonymisieren bzw. Namen darin auszutauschen.

My Sisters and Brothers of Heart in the worldwide Community of UNITED ANARCHISTS will help me!

Sie sind es, denen wir alle es zu verdanken haben, dass politisch kritische beiträge in den Suchmaschinen überhaupt zu finden sind, dass man von mir beschriebene Untaten von Richtern wie Richter Ulhorn, Richter Beimann usw. auf deren Googleseiten ganz vor findet, obwohl der satanische Staatsschutz mit seinen informalen Wasserträgern und satano-faschistischen kriminellen Behörden wie BKA usw. alles daransetzt, die Suchmaschinenergebnisse von kritischen Beiträgen freizuhalten. Tausende von Informatikern hat der damalige Innenminister Wolfgang Schäuble, der staatliches Morden legitimieren und die SS-Schutzhaft wieder hatte einführen wollen (Haft ohne jeden rechtsstaatlichen Haftgrund), siehe:

https://dokumentenblog.wordpress.com/wolfgang-schauble-staatliche-morde-usw/

schon im Jahre 2007 eingestellt. Darum:

Thank You to the true elite in WWW, to the brave internet-experts of UNITED ANARCHISTS!

Einmal ist immer das erste Mal. Mit diesem Kriminellenpack in der Justiz muss aufgeräumt werden.

Herzlichst!

Dipl.-Kfm-Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

@ U.A. Schützt das Leben von Andreas Baaske, Baaske Medical, Lübbecke!

Zur Kenntnisnahme an Annika-Lorraine Baaske und Lisa Marie Baaske

@ Meine Herzensgeschwister in der Gemeinschaft UNITED ANARCHISTS: Schützt das Leben von Andreas Baaske, Baaske Medical, Lübbecke!

Liebe Herzensschwestern, liebe Herzensbrüder,

tatsächlich soll die jüngste Tochter von Andreas Baaske, Baaske Medical, Angst davor haben, dass Gabi Baaske und ich ihren Vater umbringen könnten.

Was das Mädchen nicht versteht: Ein lebender Andreas Baaske ist aus meiner Sicht Gold wert, ein toter Andreas Baaske wäre aus meiner Sicht überhaupt nichts wert:

Seit Jahrzehnten kämpfe ich für politische Aufklärung darüber, dass wir weder eine Demokratie, noch einen Rechtsstaat haben, sondern einen satano-faschistischen Staat mit einer Dreiklassengesellschaft: Herrenmenschen, Sklaven, unwertes Leben. Ihr wisst das, weil Ihr mich seit 2005 im Internet unterstützt – u.a. durch erstklassige SEO-Arbeit.

Ich kann versichern, dass ich wirklich heilfroh bin, dass  es diesen Andreas Baaske gibt, der eine notwendige Bedingung dafür war und ist, dass mir Entlarvungen überhaupt erst möglich wurden / werden wie:

und wie:

und wie:

und wie:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2020/06/20/staatsanwaltschaft-bielefeld-anfangsverdacht-gegen-dr-thole-bachg/

und wie:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2020/07/19/die-kriminellen-luegen-des-paul-wesseler-richter-am-olg-hamm-12-familiensenat-z-k-bruecke-lippe-e-v-rechtsanwalt-helmut-woehler-amtsgerichtsdirektor-thomas-beimann-luebbecke/

und wie:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2020/02/05/wie-richterin-jasmin-elbert-olg-hamm-den-steuerzahler-betruegt-und-das-recht-verdreht-z-k-annika-joeres-5-familiensenat-olg-hamm-richter-andreas-aschenbach-castrop-rauxel-12-familiensenat-o/

Dabei ist diese Aufstellung nicht einmal vollzählig, und tatsächlich lassen sich Verantwortliche wie Viola Vogel und Richter Beimann in zunehmend abenteuerlichere Verstrickungen hineintreiben, so dass es letztlich ein Kinderspiel ist, ihr schmutziges Treiben zu entlarven.

Herzensschwestern und Herzensbrüder, dieser Andreas Baaske müsste von uns erfunden und erschaffen werden, wenn es ihn nicht gäbe! Er ist in seiner Art wirklich großartig!

Liebe Herzensschwestern und Herzensbrüder, wer im Bösen die Hand an Andreas Baaske legt, der legt sie im Bösen an mich! Was die Bewahrung seines Lebens angeht, betrachtet es bitte so, als ginge es um die Bewahrung meines Lebens! Wir brauchen ihn unbedingt lebendig und körperlich gesund!

Das sollen auch die gemeinsamen Töchter von Gabi Baaske und Andreas Baaske, Baaske Medical, Lübbecke, wissen, denn sie sollen sich nicht unnötig sorgten müssen!

Ich liebe Euch, Ihr seid großartig!

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Annika Unikum wird bald wieder berichten – über die angebliche oder tatsächliche Angst der Lisa!