Mordfall Nadine – was lange währt : Sicherungsverwahrung für Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Julia Recke, Celia Recke!

Ladies and Gentlemen!

Dass ein verrückter Satanist meint, nach 7 Jahren sei es egal, ob Philip Jaworowski unschuldig verurteilt sei, nach 7 Jahren sei es egal, dass 5 extrem heimtückische und extrem grausame Mörderinnen frei und offiziell unbescholten seien – das sagt schon alles!

Bekanntlich verjährt Mord in Deutschland nicht, und wenn man sich vor Augen hält, was Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Julia Recke und Celia Recke taten, dann muss man wohl sagen: Wenn überhaupt jemand in Sicherungsverwahrung gehört, dann diese Frauen und ihre damaligen und heutigen Hintermänner:

Sie kamen als angebliche Freundinnen, Nadine war völlig arglos. Dabei kamen sie schon mit einem exakten Plan, nachdem sie Nadine überwältigen, foltern, morden und zugleich falsche Spuren in Richtung Philip Jaworowski legen wollten – was sie der Nadine zweifellos noch genüsslich erzählten, bevor sie sie mordeten („Uns wird garantiert nichts passieren!“).

Ein solches Vorgehen ist tatsächlich typisch für Satanisten: Heimtückisch und grausam, dem Opfer keine Chance lassend, wie auch beim  Satansmord in Witten, wo Polizei sich wunderte, dass es keine Abwehrverletzungen gab….

Ich bin derzeit noch dabei, Dinge zusammen zu tragen, und es wird auch noch recherchiert.

Neue Seiten auf dem Blog Mordfall Nadine:

 http://mordfallnadine.wordpress.com/0x-dokumentation-rechtsmedizin/

http://mordfallnadine.wordpress.com/dokumentation-0vf-hinweise-aus-vergleichsfallen/

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

karen-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide

 

Satansmord und Karen Haltaufderheides Imageproblem / z.K. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Peter Zinn,SPD, Wetter (Ruhr), Verena Schäffer, Die Grünen, Ulrich Seuthe, Susanne Schlenga, WAZ

Ladies and Gentlemen,

dass Verena Schäffer, Die Grünen Wetter(Ruhr), eine Einladung aus Termingründen nicht wahr nehmen konnte, führte dazu, dass sie diese Einladung an ihre Parteikollegin Karen Haltaufderheide weitergab. Doch das war nicht erwünscht: Karen Haltaufderheide wurde von den Veranstaltern ausgeladen, war also aus irgendwelchen Gründen unerwünscht.

Natürlich seien es keine persönlichen Gründe, wie man sie wissen ließ, und natürlich wurde eine Erklärung geboten, die der Karen Haltaufderheide allerdings als vorgeschoben erschien:

karen-haltaufderheide_ausgeladen_unerwuenscht

Nun, im Zuge langjähriger öffentlicher Aufklärungen darüber, dass Ida Haltaufderheide gemeinsam mit vier anderen Mädchen im Jahre 2006 die Nadine Ostrowski umgebracht haben muss, wobei man dem Philip Jaworowski diese Tat unterschob:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/staatsverbrechen-mordfall-nadine-ostrowski-falschverurteilung-philip-jaworowski-z-k-prof-henning-ernst-muller-prof-renate-volbert/

ist es natürlich so manchem durch den Kopf gegangen, warum Karen Haltaufderheide, Ida Haltaufderheide und andere nicht auf Unterlassung klagen, um mich auf dem Wege zu zwingen, meine Vorwürfe zurückzuziehen.

Warum also wagen sie es nicht, wenn ich doch im Unrecht sein sollte?

Wer nicht dumm ist, hat aufgrund meiner Veröffentlichungen längst erkannt, dass Philip Jaworowski unschuldig sein muss. Bereits die Schlagverletzungen der Leiche können unmöglich von einem Einzeltäter stammen:

http://mordfallnadine.files.wordpress.com/2014/02/01-unmoegliche-schlagverletzungen.pdf

Das ist noch längst nicht alles. Hier bekommt man einen umfassenderen Einblick, der allerdings einem älteren Stand der Bearbeitung entspricht:

http://die-volkszeitung.de/NADINE_OSTROWSKI/00-INHALTS-VZ.HTM

Nun, alles zu seiner Zeit….

Dass Ida Haltaufderheide ihr eigenes Pferd schlachten und essen könnte, siehe:

http://dokumentenblog.wordpress.com/2013/05/26/ida-haltaufderheide-konnte-ihr-eigenes-pferd-schlachten-und-essen-e/

passt durchaus sehr gut zum Profil einer Satanistin, wahre Tierfreunde reagieren jedenfalls, sehr vorsichtig ausgedrückt, mit absolutem Unverständnis auf die Vorstellung, dass eine Reiterin ihr eigenes Pferd schlachten und essen könnte.

Nun, es gibt in Deutschland keine Sippenhaftung, und natürlich ist Karen Haltaufderheide nicht wegen Mordes zu verurteilen, nur weil ihre Tochter gemordet hat.

Aber es kommt schon die Frage auf, wie sie ihre Tochter erzogen habe, wenn diese im Alter von fünfzehn Jahren fähig war,  aktiv an einem satanischen Foltermord mit mehrfacher Übertötung teilzunehmen, und es ihr emotional keine Probleme machte, ihr eigenes Pferde zu schlachten und zu töten.

Solche Leute möchte man nicht unbedingt in seiner unmittelbaren Nähe haben, An der Stelle kann ich Ulrich Seuthe und andere sehr gut verstehen, die Karen Haltzaufderheide ausluden.

Im folgenden Video wird u.a. erklärt, wie man Kinder „erziehen“ muss, wenn sie „befähigt“ werden sollen, eiskalt zu morden:

Jedenfalls ist vor Karen Haltaufderheide und ihrer Familie zu warnen, andererseits sind sie ein sehr gutes Beispiel für die seit Jahren von mir behauptete Unterwanderung der Gesellschaft durch Satanisten – im Auftrage des Großkapitals, das einen solchen geheimen, verschworenen und völlig skrupellosen Bund benötigt, um seine Machtziele durchzusetzen (Satanisten waren es, die die SPD und die Grünen von innen umdrehten, z.B.).

karen-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide

Mit anarchistischen Grüßen

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

@ Satanistin Ida Haltaufderheide: Neuigkeiten zum Satansmord an Nadine Ostrowski / z.K. Prof. Markus Rothschild, Nadine Kampmann, Wetter (Ruhr),Die Grünen Wetter Ruhr, Die Grünen Ennepe, SPD Wetter Ruhr, SPD Ennepe, Karen Haltaufderheide, Sarah Freialdenhoven

Hallo, Ida Haltaufderheide,

ich habe aus verschiedenen Gründen noch ein weiteres Blog betreffend den Mord aufgemacht, den Sie und Ihre satanischen Freundinnen an der Nadine Ostrowski begangen haben.

Das Blog wird ganz speziellen Zwecken dienen, u.a. auch der Archivierung und Aufbereitung von Inhalten, wie zum Beispiel  in diesem Fall:

http://satansmord.wordpress.com/tatort-des-mordes-an-nadine-ostrowski-weg-zu-philips-wohnung-gewasser-in-der-umgebung/

Daraus kann man dann ganz leicht und schnell auch eine PDF machen:

Tatort-Weg-zu-Philip-u-Gewaesser

Na ja, wissen Sie, ich habe leider nicht das Geld, um mir solche Sachen wie den Adobe zu kaufen, da muss man ein wenig improvisieren.

Dass Richter Oehrle Ihnen und anderen, die sich von meinen Beschuldigungen beeinträchtigt fühlen, empfohlen hat, sich zivilrechtlich zu wehren, also zu versuchen, es mir gerichtlich untersagen zu lassen, Sie als Mörderin zu bezeichnen usw., werden Sie bestimmt schon mitbekommen haben.

Nun, ich würde es sehr begrüßen, wenn Sie und andere diesen Schritt gehen würden!

Aber genau das werden Sie und andere nicht wagen, weil Sie alle wissen, dass ich Ihnen nichts anderes als die beweisbare Wahrheit vorwerfe.

Ida Haltaufderheide, Sie brauchen  nicht auf die gepulsten Strahlen zu hoffen. Selbst wenn die mich töten sollten – vorher werde ich alles in trockenen Tüchern haben, dass Sie zeitlebens in Sicherungsverwahrung verschwinden werden.

Die einzigen, die dem noch entgehen können, sind Nadine Kampmann und Sarah Freialdenhoven – wenn sie klug genug sind, auszupacken, bevor es auch für sie zu spät ist.

Mit anarchistischen Grüßen

Dipl,-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2012/11/21/khk-thomas-hauck-die-schlinge-um-ihren-hals-zieht-sich-zu-z-k-polizei-hagen-lka-nrw-michaela-heyer-siegfried-wilhelmlka-hessenannika-joeres-roland-regolien-jakob-augstein-westfalenpost-wet/

Bayrische Landesregierung

Die Emails der Sarah Freialdenhoven betreffend Mordfall Nadine Ostrowski / Richter Ulrich Oehrle, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Jugendpsychiatrie, LWL-Klinik Essen, Dr. med. Eberhard Josephi, Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Julia Recke, Celia Recke, KHK Thomas Hauck, Polizei Hagen und Winfried Sobottka

Als PDF Dateien:

Mein elektronischer Wortwechsel mit Sarah Freialdenhoven zum bequemen Lesen:

MM-200

Die zugehörigen Belege (auf den Beleg der von mir ausgegangenen Emails habe ich verzichtet):

MM-200-Belege

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka informiert über Mordfall Nadine Ostrowski / Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Dortmund, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Jugendpsychiatrie, LWL-Klinik Essen, Dr. med. Eberhard Josephi, Dortmund, Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Julia Recke, Celia Recke, KHK Thomas Hauck, Polizei Hagen

Ich bin derzeit dabei, längst gesammeltes und gesichtetes Material nach neuen Gesichtspunkten zu katalogisieren, die eine Verwendung sowohl im Strafverfahren, als auch im Internet und zur Weiterleitung an beliebige Stellen sehr vereinfachen. Das ist harte Arbeit, wird sich allerdings auszahlen.

In welcher Weise dabei Quellen katalogisiert werden, kann man sich z.B. hier ansehen:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/pdf-dateien-zu-philip-jaworowski-und-seinem-gestandnis/

Abgesehen davon konsultiere ich selbstverständlich anerkannte Experten aus den Bereichen Rechtsmedizin, Rechtspsychologie, Rechtswissenschaft, Kriminalistik, Kriminologie, Journalismus, um meine Urteile zu fundieren.

Ich bleibe dabei, dass Ida Haltaufderheide, Janina Tönnes, Jana Kipsieker, Julia Recke und Celia Recke die Mörderinnen der Nadine Ostrowski sein müssen.

Ich bleibe dabei, dass Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus seinen Mandanten Philipp Jaworowski verraten haben muss, aufgrund seiner Intelligenz und seines Wissens gewusst haben muss, dass Philip Jaworowski nicht der Mörder der Nadine Ostrowski sein konnte.

Ich bleibe dabei, dass Prof. Dr. med. Hebebrand versucht habe, den Angeklagten Philip Jaworowski zu einem Geständnis zu nötigen, ich bleibe auch dabei, dass Hebebrand des weiteren so erhebliche Kardinalfehler in der Beurteilung der Persönlichkeit des Philip Jaworowski begangen habe, dass bereits an der Geschäftsfähigkeit Hebebrands zu zweifeln ist.

Ich bleibe auch dabei, dass KHK Thomas Hauck wissentlich an den tatsächlichen Mörderinnen vorbei in Richtung eines Unschuldigen ermittelt habe.

Neu ist der Vorwurf, den ich gegenüber den Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi erhebe, nämlich, dass auch ihm klar gewesen muss, dass das Verletzungsbild der Leiche nicht zu dem vom Gericht proklamierten Tatablauf passte, und dass Dr. Josephi dennoch,  devot gegenüber dem Gericht, mit bedingtem Vorsatz an der Falschverurteilung des Philip Jaworowski mitwirkte.

Ich fordere Dr. Josephi auf, schnellstmöglich die rechtsrelevanten Tatsachen einerseits gegenüber den Behörden, andererseits auch öffentlich zu erklären, andernfalls wird er letztlich als Mittäter eines Verbrechens zur Verantwortung gezogen werden.

Es wird alles ganz nach dem Gesetz ablaufen, das ist allerdings etwas anderes als der Wunsch einer verbrecherischen Justiz.

Lünen, den 17. November 2012

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka