Ein klares „Ja“ zu Reparationszahlungen an die Griechen! /z.K. Theodoros Daskarolis, Friis Arne Petersen, achim post, spd minden, andreas schröder,michaela zill,stefan heinrich, ali chaudry, spd lübbecke, spd bielefeld, cdu bielefeld, afd, fdp, dielinke, minden, ernst-wilhelm rahe, karl-friedrick rahelübbecke,

Herzlich begrüßte Frauen und Männer!

Als deutsche Panzer 1941 in Athen einrückten, war eines ihrer ersten Ziele die griechische Zentralbank. Das hoch verschuldete Deutsche Reich brauchte dringend international akzeptierte Zahlungsmittel wie Gold, Devisen und Wertpapiere, um den kollossalen Materialhunger seiner Militärmaschine vor dem Überfall auf Russland zu stillen.

Also leerte man die Safes der griechischen Zentralbank, deklarierte das allerdings nicht als Raub – sondern als eine rückzahlbare Kriegsanleihe. Das heißt natürlich nicht, dass die Griechen eine Alternative gehabt hätten – es war eine „Zwangsanleihe“. Niemand weiß, ob die Griechen das Geld zurückerhalten hätten, wenn Hitler-Deutschland ein siegreicher Abschluss des Weltkrieges gelungen wäre. Im günstigsten Fall – Deutschland hätte nach Kriegsgewinn.gezahlt – wäre es für die Griechen also ein erzwungenes Spekulationsgeschäft gewesen, bei dem sie nicht rundum hätten gewinnen können: Die entschiedene Gegenwehr der Griechen zunächst gegen Mussolinis, dann gegen Hitlers Truppen hatte doch klar gezeigt, dass sie den Faschismus nicht wollten, insofern war die Rückzahlung der Zwangsanleihe an eine Bedingung geknüpft, an die die Griechen (und viele andere) nur mit Schrecken denken konnten: Sieg des deutschen Faschismus über Eurasien!:

Frauen und Männer, ich finde es zutiefst beschämend, welche Reaktionen die mir absolut verständliche Forderung der Griechen nach Reparationen in deutschen Netzwerken auslöst: Man nimmt es den Griechen krumm, dass sie mit Gewalt geraubtes Vermögen zurück bekommen wollen!

Leute, ticken wir denn alle nicht mehr richtig? Ist unser Volk komplett balla-balla? Welche Hirnwasch-Mechanismen sind es, die uns dahin gebracht haben, unzweifelhaft von Deutschen begangenes Unrecht nicht mehr als solches anzuerkennen, den Opfern es gar noch zum Vorwurf zu machen, dass sie billige Entschädigung wollen? Ich möchte diese Kleingeister mal erleben, wenn irgendwer mit einer Planierraupe ihre Wohnhäuser aufreißt, die Gärten zerstört, dann alles plündert, was sich plündern lässt. So haben deutsche Armeen sich in zahllosen Ländern benommen, aber das soll alles OK gewesen sein?

Andererseits muss man sich natürlich fragen, inwiefern Reparationsforderungen aus Polen berechtigt sein können, nachdem Polen sich ein Drittel des ehemals deutschen Staatsgebiets einverleibt hat, ein Gebiet, etwa so groß wie Österreich und Schweiz zusammen.

Sicher scheint mir eines: Es ist nach 1945 noch nichts wirklich geklärt, und es wird höchste Zeit, alles wirklich zu klären. Viel wichtiger als 3-stellige Millionengagen für Fußballspieler sind sauber (!) geklärte Verhältnisse mit benachbarten Völkern, und bei der Gelegenheit sollte man auch dafür sorgen, dass mit Sklavenblut und Kriegsterror erworbenes Vermögen konfisziert und zur Begleichung berechtigter Reparationsforderungen eingesetzt wird, siehe z.B.:

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

 

 

 

Werbeanzeigen

Geschützt: @ RAe Rassi Warai und Niels Luckner, Minden / z.K. dr. ralf niermann, andreas schädler, daniela pieper, spd, cdu, afd,lübbecke, minden

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Rechtsanwalt Markus Rassi Warai, Minden, verheizt Rechtsanwälte! / z.K. RA Klaus Baschek – Gelsenkirchen, RA Dr. Erhard Berghoff – Hamm, RA Peter Bohnenkamp – Borken, RA Dr. Georg Butterwegge – Dortmund, RAin Sonja Dercar – Essen, RAin Kerstin Friebertshäuser-Kauermann – Hagen, RA Dr. Wolfgang Gansweid – Bielefeld, RAin Susanne Göttker gen. Schnetmann – Essen, RA Jörg Habenstein – Herdecke, RAin Jutta Heise – Bielefeld RA Dirk Hinne – Dortmund, RA Karl Friedrich Hofmeister – Olpe, RA Dr. Jost Hüttenbrink – Münster, RA Rainer Jürges – Essen, RA Helmut Kerkhoff – Hamm, RA Dr. Stefan Kracht – Unna, RAin Marion Meichsner – Bochum, RA Dr. Sebastian Meyer LL.M. – Bielefeld, RA Hans Ulrich Otto – Bochum, RA Dr. Franz-Josef Peus – Münster, RAin Christina Piaskowy – Recklinghausen, RA Franz Pieper – Minden, RA Heinrich Plückebaum – Paderbom, RA Claas-Henrich Quentmeier – Detmold, RAin Ursula Rehrmann – Gelsenkirchen-Buer, RA Jan Schaeffer – Essen, RAin Elisabeth Schwering – Münster, RAin Kornelia Urban – Dortmund, RA Dr. Ulrich Wessels – Münster

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: @ Lehrerin Iris Pieper und Konrektor Karl-Friedrich Rahe, Grundschule Regenbogen, Lübbecke / z.k. charlene bruns, jugendamt kreis minden lübbecke, asd lübbecke-minden, doris heimann, amber holtermann-witt ggmbh, minden

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Ist Rechtsanwalt Sebastian Steinmann, Minden, geschäftsfähig? / z.k. andreas baaske, baaske medical, amtsgerichtsdirektor richter thomas beimann, lübbecke, rechtsanwaltskanzlei rassi-warai, minden

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: