Über das satano-perverse Max-Planck-Institut Tübingen, Ralf J. Sommer u.a./z.K.: Südkurier, Jörg Braun, Stuttgarter Zeitung

Es ist nicht zu glauben, was da am Max-Planck-Institut im angeblichen Namen der Wissenschaft getrieben wird:Ralf-J-Sommer_MAX-PLANCK_INSTITUT-Kostadinka-Krause_Boris-Palmer-Tuebingen

Ich bitte darum, die Petition zur Abschaffung dieses Grauens zu unterzeichnen:

https://www.change.org/p/boris-palmer-oberb%C3%BCrgermeister-t%C3%BCbingen-bitte-setzen-sie-sich-f%C3%BCr-den-stop-des-leids-der-affen-am-max-planck-institut-ein?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=148040&alert_id=souQfnBCcL_rAN8OBWw%2FAaIWLRtSiZwpToTViwxT7bSo1oyQcJU16Y%3D

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

DDoS-Attacken auf die Stuttgarter Zeitung? WS @ UNITED ANARCHISTS / CCC Berlin, Anon Hamburg, Anonymous Frankfurt, Dresden, München, Stuttgart, Hannover, Essen, Nürnberg, Dortmund, Kiel, Bremen, Roststock, Erfurt, Potsdam

Liebe Leute!

Da die Stuttgarter Zeitung schon mehrfach mutige Artikel in Sachen Justizunrecht veröffentlichte, z.B. betreffend die Aussagen des ex-Richters Frank Fahsel, war ich sehr gespannt, als ich heute sah, dass die Stuttgarter Zeitung einen Bericht zum heute erscheinenden ARD-Beitrag über Mollath gebracht hatte:

2013-06-03-google-mollath

 

Leider musste ich dann feststellen, dass nicht nur der Artikel, sondern die ganze domain der Stuttgarter Zeitung nicht erreichbar ist.

Das sieht – wie vor nicht langer Zeit bei der SZ – nach DDoS aus, um zu verhindern, dass über die Stuttgarter Zeitung Leute auf den heutugen ARD-Beitrag betreffend Mollath aufmerksam werden.

Sollte die Stuttgarter Zeitung aufgrund ihrer Berichterstattung zum heutigen ARD-Beitrag im Fall Mollath vom Staatsschutz und seinen vielen IMs mit DDoS Attacken bekämpft werden, dann würde es weltweit nur eine einzige Macht geben, die passend zurückschlagen könnte: Unsere Internetspezialisten von UNITED ANARCHISTS.

Ich hätte da ein paar Vorschläge, weiß natürlich nicht, ob sie gut sind. Außerdem kenne ich mich im Internet-Recht überhaupt nicht aus.

Aber natürlich weiß ich, dass die Leute von unserer Internetforce verdammt intelligent sind und das Internet-Recht wie ein Gebetbuch bei sich tragen……

Sollte die Stuttgarter Zeitung mit DDoS-Attacken bekämpft werden, dann wäre es aus meiner Sicht zwingend nötig, den SS-Satanisten genau das abzugewöhnen. Dabei sollte man sich nicht schämen, die weltweite Unterstützung unseres Netzwerkes zu erbitten und der deutschen Wirtschaft und deutschen staatlichen Organisationen empfindliche Schläge auf der ganzen Welt zu versetzen: Es geht um die Meinungsfreiheit!

Macht bitte nichts Illegales – fragt vorher beim Bundesinnenministerium nach, was Ihr dürft, und auch bei Dr. Beate Merk! Aber lasst Euch bitte trotzdem nicht erwischen!

Wir müssen kämpfen!

Liebe Grüße

Euer

Winfried Sobottka