Richterwahn in Essen, Teil 1: Strafanzeige gegen Richter Jörg Schmitt, Essen / z.K. SPD Essen, Thomas Kutschaty, SPD Altenessen, SPD Essen Frohnhausen, SPD Kettwig, SPD Essen Katernberg, SPD Essen Kray, SPD Essen Werden, SPD Essen Kupferdreh

Ladies and Gentlemen,

leider werde ich einiges erst später veröffentlichen dürfen (aber vieles schon jetzt…), sicher ist allerdings, dass ich mich mittlerweile ernsthaft frage, ob nicht die Feuerwehr, das Bundesgesundheitsamt oder irgendein Katastrophenschutz informiert werden müsse:  Ich muss es für möglich halten, dass in Essen eine  infektiöse, das Zentralhirn befallende Geisteskrankheit ausgebrochen sein könnte, die ich mit Hinweis auf zwei der ersten scheinbaren Opfer, Amtsrichterin Margrit Lichtinghagen und Landrichter Jörg Schmitt, in Anlehnung an den Rinderwahn als Richterwahn bezeichnen möchte. Der Fall Bayyoud ist noch lange nicht vorbei, auch wenn Bayyoud ein psychisch schwer verkrachter Narzist mit erkennbar niedrigen geistigen Grenzen, keineswegs ein hochintelligenter Freiheitskämpfer ist: Ich habe es längst nicht publizistisch ausgewertet, was über Lichtinghagen nachweisbar ist, es ist wirklich erschreckend, dass solche eine Person als Richterin arbeitet. Was Schmitt angeht, so habe ich heute Strafanzeige gegen ihn erstattet:

Strafanzeige-gegen-Richter–Joerg-Schmitt-LG-Essen

und das ist nur eine Kleinigkeit am Rande:  Obwohl noch zahllose Termine im Verfahren um die „rechnungsähnlichen Offerten“ anstanden, entschloss Richter Schmitt sich, als er seinen Worten folgend erfahren hatte, dass „Sobottka und Engelen“ Kontakt zu den Angeklagten aufgenommen hatten, zum Erstaunen der Rechtsanwälte, zahllose vorgeworfene Taten nach § 154 StGB einzustellen und die Beweisaufnahme zu beenden. Ich zitiere aus einer mir vorliegenden Email eines Angeklagten vom 24.11. 2015, in der er über das Geschehen in der Hauptverhandlung an jenem Tag berichtet:

Hinweis vom Richter: Sobottka und Engelen haben Kontakt zu den Angeklagten aufgenommen. Geht aber nicht weiter drauf ein.   …..

……………..

Richter weißt hin: Fälle im allgemeinen nach 154 § stpo einzustellen
IGV Fälle: ca. 1000 Fälle einzustellen
HGV Fälle: ca. 38 Fälle einzustellen
Im allgemein wird alles auf versuchter beschränkt.
IGV: 10 Betrug vollendet
HGV: 15 Betrug vollendet
Im allgemeinen weißt der Richter darauf hin. Richter ist am Ende der Beweisaufnahme.
Richter will aufeinmal Schluss machen, ob bis Ende Febr / Anfang März terminiert ist.
Anwälte weisen darauf hin, das Sie sich selbst für den Schluss vorbereiten müssen, das gehe nicht so schnell. Es wird ganze
2 Std darüber diskutiert.

Nun, offenbar sind Engelens öffentliche Auftritte und meine Internetanklagen, gepusht von anarchistischer Internet-Avantgarde, bei Willkürrichtern sehr gefürchtet. Denn weshalb sonst wurde das Verfahren, das eigentlich noch bis März 2016 reichen sollte, zum Erstaunen auch aller beteiligten Anwälte just an dem 24.11.2015 für praktisch beendet erklärt (Ende der Beweisaufnahme), an dem der Richter zu erkennen gab, dass ein devoter Angeklagter, Ive Jason Denning, über seinen devoten Rechtsanwalt Albrecht Holtzhausen, Düsseldorf, ihm gepetzt hatte, eine Email von Engelen und mir erhalten zu haben?  „Braver“ Ive Jason Denning, „braver“ Rechtsanwalt Albrecht Holtzhausen, das hat tolle Pluspunkte beim Richter gegeben – und ein (im Falle Dennings) mittlerweile rechtskräftiges Urteil wegen Bandenbetrugs, obwohl es definitiv keine Bande gab und Denning nach menschlichem Ermessen gar nicht wusste, was überhaupt lief, demnach jedenfalls hätte freigesprochen werden müssen! Solche Rechtsanwälte wie Albrecht Holtzhausen sind es, die Richter wie Schmitt durch ihre extreme Arschkriecherei zu Unholden werden lassen, denen jeder Realitätsbezug fehlt: Selbst unschuldige Mandanten treiben sie in Richtung Geständnis, damit sie bloß des Richters liebes Kind sein können! Es ist zum Kotzen!

Na ja, Dummheit und Unterwürfigkeit müssen bestraft werden, so gesehen hat Denning seine Strafe durchaus verdient, doch für die übrigen Angeklagten sieht es nun besser aus: Der § 154 StGB ermöglicht die Einstellung von Anklagepunkten, wenn sie im Großen und Ganzen nichts an der Sache ändern, also nur aufhalten würden, lässt eine Einstellung aber nur zu Gunsten des Angeklagten zu. Das wiederum brachte Richter Schmitt, der nach mir vorliegender Zeugenaussage einem Untersuchungshäftling im Gefängnis sagte:  „Wenn Sie Ihre Kinder aufwachsen sehen wollen, dann gestehen Sie!“, in seinem offenbar krankhaften Verfolgungseifer nicht über sein Herz – er, so wird ihm in einer Revisionsschrift vorgeworfen,  habe den § 154 zu Ungunsten des Angeklagten und damit in unzulässiger Weise angewandt. Es ist unglaublich, was in dem Kontext aus zuverlässigen Quellen zu entnehmen ist – und es wird eines Tages vollständig darüber berichtet werden. Ich gehe davon aus, dass hier Rechtsbeugung vorliegt, zudem offensichtliche Manipulationen und Lügen aus dem Kreise des Landgerichts Essen, um das Anfertigen einer Revisionsbegründung zu erschweren bzw. unmöglich zu machen. Bemerkenswert: Das Landgericht Essen hat es immer noch nicht gewagt, die Strafakte samt der Revisionsanträge an den BGH weiterzuleiten (schriftliches Urteil lag am 19. 02. 2016 vor), offenbar traut Richter Schmitt sich nicht, möchte die Akte am liebsten für immer bei sich behalten (Stand: Freitag, 05.08. 2016).

Es wird – auch im Falle Lichtinghagen – zu wirklich außerordentlichen Veröffentlichungen kommen, und ich setze natürlich auf die Internetanarchisten, dass sie helfen werden, die Angst, die Willkürrichter schon jetzt vor uns haben, zu verstärken. Wer vor unseren Entlarvungen und Anklagen sicher sein will, hat eben nur eine Chance: Sauber zu bleiben.

Best regards

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

THOMAS_KUTSCHATY-gestattet-satanische-Morde_zk-kerkermeisterin-Regierungsdirektorin-Barbara-Luebbert_JVA-dortmund

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Folter im Knast der Kerkermeisterin Barbara Lübbert, JVA Dortmund ? / z.K. Prof. Henning Ernst Müller, Uni Regensburg, Kerkermeister Reimund Kintrup, JVA Duisburg, Gustl Mollath, Otto Waalkes, Eva Herman, Prof. Hans-Werner Sinn, SPD Dortmund-Hörde, Thomas Kutschaty

Dipl.-Ing. Frank Engelen hat schriftliche Fragen an die Regierungsdirektorin und JVA-Leiterin Barbara Lübbert gerichtet, auf deren Beantwortung wird gespannt sein können!

Die erste Seite ist die Sendebestätigung, dann folen die 2 Seiten Brief:

frank-engelen_an_barbara-luebbert_jva-dortmund-00

frank-engelen_an_barbara-luebbert_jva-dortmund-01frank-engelen_an_barbara-luebbert_jva-dortmund-02

THOMAS_KUTSCHATY-gestattet-satanische-Morde_zk-kerkermeisterin-Regierungsdirektorin-Barbara-Luebbert_JVA-dortmund

oberkerkermeister-thomas-kutschaty_spd-altenessen-kerkermeisterin-Regierungsdirektorin-Barbara-Luebbert_JVA-dortmund

Was ist los am Amtsgericht Saarbrücken? /z.K. Richter Marcel Christmann, Saarbrücken, Amtsgerichtspräsident Stefan Gelb

Mich erreichte heute u.a. folgende Email, deren Verfasserin mir persönlich bekannt ist. Das Schicksal hat ihr zweifellos übelst mitgespielt, in mehreren Hinsichten, wozu es auch gehört, dass sie bereits Opfer schwerer und völlig unberechtigter Polizeigewalt geworden ist. Doch kann es einen Grund geben, sie von ihren Kindern fernzuhalten?  Ich meine, einen vernünftigen Grund, nicht einen satanischen? Ich kann es mir nicht vorstellen, dass es einen vernnünftigen Grund dafür geben könnte und werde sie fortan durch Veröffentlichungen unterstützen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Claudia Sckaer                                                                             Duisburg, 19.09.2015

(Anschrift bekannt)

Präsident des

Amtsgerichts Saarbrücken

Franz-Josef-Röder-Str. 13

66119 Saarbrücken

Dienstaufsicht

Amtsgericht Saarbrücken                                                           Amtsgericht Saarbrücken

Bertha-von-Suttner-Str. 2                                                           Franz-Josef-Röder-Str. 13

Abermalige und wiederholte Ablehnung, Befangenheitsantrag Marcel Christmann als Familienrichter

Untätigkeit von Marcel Christmann bzw. eines anderen Richters in Bezug auf meinen Antrag einstweilige Anordnung vom 07.09.2015 für den 20.07.2015

Beibelassung von Marcel Christmann als Richter trotz zahlreicher Strafanträge

Rechtsbeugung

Beschwerde in dem Punkt, dass Herr Tanto mir angegeben hat, dass Herr Christmann, bzw. dass Familiengericht meine Anträge nicht bescheiden müsste.

Am 30.08.2015 mein Schreiben an das Justizministerium um Anweisung an die Staatsanwaltschaft und Generalstaatsanwaltschaft auf sofortige strafrechtliche Konsequenzen gegenüber Marcel Christmann.

Abermals und wiederholt lehne ich Herrn Christmann für die Familienverfahren ab. Mit Schreiben vom 26.08.2015 stellte ich Strafantrag wegen Verstoß gegen Art. 12 Abs. 4 SVerf u. Art. 12 UN-Behindertenrechtskonvention § 839 BGB u.§ 339 StG-

Am 17.08.2015 wegen Amtsmissbrauch, Unterschlagung Unterlagen, Gefährdung Kindeswohl, Einschränkung des Persönlichkeitsrechts, Destabilisierung, seelische Körperverletzung, psychische Gewalt, Folter und Rechtsbeugung

Am 13.08. stellte ich gleichfalls einen Strafantrag wegen Folter u. Rechsbeugung, Entfremdung

Am 12.07. wegen Verstoß § 164, 186

Verstoß gegen das GG, das BGB, die EMRK, die UN-Kinderrechtskonvention als auch gegen § 235 StGB, § 240 StGB,

Am 10.07 Verstoß § 340 StGB, § 331, § 332

Am 08.07. wegen frühkindlicher Verlustängste, Begehen durch Unterlassen, Verletzung Gehör, Verletzung Menschenwürde

Am 06.06. wegen Rechtsbeugung, Folter

Herr Christmann war und ist bis heute kein neutraler Richter. Dazu kommt die abermalige Untätigkeit in der Sache der einstweiligen Anordnung für den 20.09.2015, die Verweigerung die Akten an das OLG zu senden.

Es ist mir unverständlich, warum ich keinen gesetzlichen Richter habe, sondern Herr Christmann immer noch für Familienverfahren beigeordnet ist. Vor einiger Zeit hatte ich Sie angeschrieben und gebeten mir mitzuteilen, welcher Richter an Stelle von Herrn Christmann eingesetzt wurde, darauf haben Sie bis heute nicht geantwortet.

Damit machen Sie sich der Beihilfe des vorsätzlichen Entzugs der Kinder und der Beihilfe der Misshandlung Schutzbefohlener mit schuldig.

Über all die Jahre hatten Sie, wenn Sie überhaupt geantwortet hatten, immer angegeben, dass kein Grund für dienstaufsichtsrechtliche Maßnahmen bestehen würden. Hätte ich Sie nicht angeschrieben, dann hätte es keinen Grund gegeben. Sie haben über 1 ½ Jahre nichts unternommen, dass Herr Christmann, oder ein anderer Richter meine Anträge bearbeitet hätte. Ich bekam einfach keine Antwort, weder vom Familiengericht noch von der Dienstaufsicht. Sie sind darin untätig geblieben, dass es in dem Familienverfahren vorwärts gegangen wäre, dass seit vielen Jahren vom Tisch sein könnte. Stattdessen treiben Sie auf Kosten des Steuerzahlers Rechtsbeugung und Selbstbeschäftigung, Eltern- und Kindeswohlschädigung auf dem Rücken von mir als Elternteil und den Kindern. Hierfür habe ich nicht einen Krümmel Verständnis. Ich hätte erwarten können, dass der strafbaren Rechtsbeugung nach § 339 StGB und § 839 BGB abgeholfen worden wäre.

Ich erwarte nun die Beiordnung eines anderen Richters.

Claudia Sckaer

***********************************************************************************************

Thomas Kutschaty, SPD-Justizminister NRW, und Ralf Jäger, SPD-Innenminister NRW, decken satanische Grauensmörder und absichtliche Falschverurteilung eines Unschuldigen wegen Mordes!!!

mordfall-nadine-ostrowski_philip-jaworowski-prof-andreas-wittmann_an_rechtsanwalt-prof-dr-ralf-neuhaus-_dortmund_nbh

THOMAS_KUTSCHATY-gestattet-satanische-Morde_zk-kerkermeisterin-Regierungsdirektorin-Barbara-Luebbert_JVA-dortmund

Warnung an Thomas Kutschaty, SPD NRW, SPD ALTENESSEN.

Die politische Verfolgung des Frank P. Engelen kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nachweisen. Bemerkenswert ist es, mit welcher kriminellen Energie Frank Engelen bekämpft wird  – offensichtlich geht es darum, satanische Strukturen, Stichworte Kinderhandel und Ritualmorde an Kindern, in die „hochrangige“ Personen aus Staat und Gesellschaft  verquickt sind, es muss ja seine Gründe haben, dass ein erkennbar gewissenloser Lackaffe wie Sie Justizminister werden kann, vor Aufdeckung zu schützen.

Kutschaty, sollte Frank Engelen die Haft nicht überleben, dann wäre es nicht nur für mich Mord, egal, was Ihre Lakaien daraus zu machen versuchen sollten. Entsprechend warne ich Sie davor, sich um die Sicherheit von Frank Engelen nicht genügend zu kümmern.

Ich glaube es übrigens nicht, dass sich Ihr satanisches Drecksystem noch lange halten wird, Kutschaty.  Überlegen Sie mal, was es für Sie bedeuten wird, wenn ich an dieser Stelle recht habe.

Mit anarchistischen Grüßen

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

rechtsanwaeltiin-ulrike-heidenreich-nestler_ida-haltaufderheide_karen_haltaufderheide1Thomas-Kutschaty_SPD-Essen_Richterin-Jennifer-Schiefer-Duisburg_Tanja-Engelen-Duisburg_Jasmin-Engelen-Duisburg

 

margrit-lichtinghagen_amtsgericht-essen_richterin-margrit-lichtinghagen-joerg-heinrichs-amtsgerichtspraesident

Der Verbrecherstaat wehrt sich: Frank Engelen verhaftet! / z.K. Tanja Engelen, Richterin Jennifer Schiefer, Behördenstress, Honigmann, Beamtendumm, Bernd Schreiber, Thomas Kutschaty, Jugendamt Duisburg

Ladies and Gentlemen!

Noch am letzten Wochenende war es ihm gelungen, einen Bekannten, Andreas Ganser, für den er eine Vorsorgevollmacht hatte, aus der Psychiatrie zu befreien, weil der zuständigen Ärztin angesichts des Umstandes, dass sie nur eine „Verdachtsdiagnose“ hatte, gegenüber Dipl.-Ing Frank Engelen nicht stichfest begründen konnte, dass von Gefährdung auszugehen sei, mulmig geworden war. So kam Andreas Ganser einen Tag nach der Zwangseinweisung wieder frei, Bild anklicken, um es zu vergrößern:

150606Bescheinigung_der_Frau_Dr_Flosdorf_ueber_Spontanheilung_Andreas_GanserDipl.-Ing. Engelen war sehr aktiv dabei, gegen Unrecht einzutreten, dabei sprach und schrieb er klare Worte, siehe z.B.:

Gegen organisierten Kinderraub und -handel, seit Jahren ein profitabler Nebenerwerb für Polizisten, Richter, Jugendamtmitarbeiter, Rechtsanwälte,  die teilweise auf eigene Rechnung, teilweise im Verein mit gewissenlosen Geschäftemachern der privaten „Kindeswohlpflege“ handeln, ging Frank Engelen seit einigen Monaten mutig vor und konnte dabei zahllose Erkenntnisse gewinnen.

Schon 2013 waren es 14 Jugendämter bundesweit, die sich Hilfe suchend an das Jugendamt Duisburg gewandt hatten, was sie denn tun sollten, wenn Frank Engelen sich zugunsten von Jugendamtsopfern einsetze!

Man wollte ihn „therapieren“, das würde man sich 30.000 Eurokosten lassen, und man könnte auch von einer Beugehaft absehen, zu der er bereits Grund gegeben habe, aber er müsse auch alle Jugendämter in Ruhe lassen!  Frank Engelen wollte den schmutzigen Deal nicht.

Nun hat man ihn in Beugehaft genommen, wobei das von oben gewollte Standard-Foltermittel der Polizei wieder einmal angewendet wurde: Handschellen so eng angelegt, dass sie ins Fleisch gequetscht hätten.

Für 5 bis 6 Monate soll er nun von der Bildfläche verschwinden, weil er seinen Töchtern vor ahren Emails geschrieben hatte – zehn Tage pro Email ist das Maß.

Offensichtlich waren staatliche Verbrecher mit der ehemailigen Ehefrau des Frank Engeln, Tanja Engelen einig: Während Tanja Engelen es nicht akzeptieren will, dass dem Frank Engelen seine Kinder nicht egal sind, will der Staat es nicht akzeptieren, dass Frank Engelen in staatlichen Verbrechen wider die Menschlichkeit herumrührt und immer wieder Dinge ans Tageslicht bringt. Familienrichterin Jennifer Schiefer muss offenbar mächtig Angst davor haben, dass  Frank Engelen Betroffenen familienrechtlicher Willkür in Duisburg hilft.

Hinweis 01: Wer Frank Engelen in irgendeiner Form helfen will, schreibe mir bitte eine email: winfried-sobottka@gmx.de

Hinweis 02: Frank Engelen hat in den letzten wochen und Monaten sehr emsig Material verteilt, u.a. auch an mich. Es war so viel, dass es vermutlich niemand gelesen hat. Nun wird man es lesen, und diejenigen, die da meinten, sie würden sich einen Gefallen damit tun, Frank Engelen aus dem Verkehr zu ziehen, werden sich sehr bald wünschen, sie hätten es mit Frank Engelen zu tun, und nicht mit mir und den Anarchisten, die mich im Internet unterstützen.

Das ist ein Versprechen.

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

rechtsanwaeltiin-ulrike-heidenreich-nestler_ida-haltaufderheide_karen_haltaufderheide1

Geisteskranke (Satanistin?) im Richteramt: Richterin Margrit Lichtinghagen / z.K. Thomas Kutschaty, Theo Jansen,SPD Altenessen,Amtsgerichtspräsident Jörg Heinrichs, Yilmaz Günes, Dr. Dimitri Piterski, Die Grünen Essen, Alfred Doliwa,Dipl.-Ing. Frank Engelen

Ist Amtsrichterin Margrit Lichtinghagen nur geisteskrank / geschäftsunfähig, oder auch Mitglied im Bund der Satanisten?

Tatsache: Wenn sie ihrer Urteilsfähigkeit nicht vollständig beraubt sein sollte (Schwachsinn), dann hat sie Mostafa Bayyoud wider besseres Wissen zu Unrecht in die Haft gebracht, denn sie begründet ihre Haftbefehle mit eindeutig / erkennbar falschen Beschuldigungen, einer vollkommen unsubstantiierten Meinungsäußerung eines Psychiaters, der den Mostafa Bayyoud niemals exploriert hatte und der seine Meinung auch nicht sachverständig begründen kann, und einem Konvolut von unbewiesenen Anschuldigungen, die sich auf angebliche verbale Entgleisungen Bayyouds beziehen, die nicht beweisbar sind, von ihm aber bestritten werden – mit Rückgriff auf Zeugen, unbestrittene Sachverhalte und Logik.

Unter diesen Umständen eingesperrt und zum Hungerstreik getrieben, wird dem Mostafa Bayyoud zudem die medizinische Versorgung in einem Krankenhaus verweigert, wird er stattdessen terrorisiert und gefoltert!

Wie weit also geht die richterliche Unabhängigkeit in Deutschland? Ist sie ein Freibrief für geisteskranke, perverse und/oder profilneurotische Richter? Nicht nur in diesem Fall Margrit Lichtinghagen / Mostafa Bayyoud wird dieser Eindruck erweckt, es stinkt ganz erheblich in Deutschland!

Sehen Sie dazu klare Worte des Duisburger Dipl.-Ing. Frank Engelen, der sich auch sehr stark gegen Jugendamtsunrecht einsetzt und unter folgender Email kontaktiert werden kann:

familienwohl@yahoo.com

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Absichtliche Falschverfolgung Unschuldiger, Tatsachen- und Aktenmanipulation – das sind Dinge, die sich in der deutschen Justiz verbreiten konnten, weil sie sich nur selbst „kontrolliert“ und Medien, große Organisationen, Politiker usw. immer Abstand davon hielten, die Justiz öffentlich zu kritisieren.

Die Zustände sind nicht mehr besser als in Mafia-Hochburgen Süditaliens, doch Dank des freien Internets ist es erstmals möglich, breiten Schichten des Volkes die Wahrheit über die deutsche Justiz und über deutsche Jugendämter zu vermitteln.

Zum Fall Mostafa Bayyoud, um den es im Video oben zunächst geht, gibt es bereits mehrere Blogs im Internet, so dass man sich näher informieren kann: In nicht mehr zu leugnender Kumpanei von vermutlich rechtsradikalem Pack, Polizei und Justiz wurden Mostafa Bayyoud und seine Familie terrorisiert, wurde Mostafa Bayyoud durch eindeutige Falschbeschuldigungen kriminalisiert und in U-Haft verbracht, worauf er seit über 70 Tagen mit Hungerstreik antwortet.

Die schweren Anschuldigungen, die Dipl.-Ing. Frank Engelen (u.a. Mitbegründer von „Familienwohl“, Tel.: 020 65 / 899 762, Fax.: 020 65 / 899 763, Duisburg) im Video gegen die Essener Amtsrichterin Margrit Lichtinghagen erhebt, werden von mir, Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, nach Auswertung umfangreicher Akten in vollem Umfang übernommen, d.h., ich stehe in vollem Umfang hinter dem, was Frank Engelen im Video vor dem Essener Amtsgericht zur Richterin Lichtunghagen sagt. Auch die beiden Bayyoud-Unterstützer Youssef Bazine, Deutscher Diplom- Informatiker mit marrokanischer Abstammung, und Haddouch Zoubir, Dipl.-Ing. (Elektrotechnik), hay al Azhar Rue 38 n 40 Sisi Bernoussi Casablanca Marokko, stehen vollumfänglich hinter den Worten Engelens an Lichtinghagen und haben mich ausdrücklich gebeten, darauf öffentlich hinzuweisen.

rechtsanwaeltiin-ulrike-heidenreich-nestler_ida-haltaufderheide_karen_haltaufderheide1mordfall-nadine-ostrowski_philip-jaworowski-prof-andreas-wittmann_an_rechtsanwalt-prof-dr-ralf-neuhaus-_dortmund_nbh

Dipl.-Ing. Frank Engelen, Duisburg, ruft auf zur Menschlichkeit / z.K.: JVA Essen, Alfred Doliwa, Thomas Kutschaty, SPD Essen, Mostafa Bayyoud

WG: Demo für das Leben Mostafa Bayyoud

December 28, 2014 5:06 am 2.1 MB

Frank Engelen <familienwohl@yahoo.com> schrieb am 4:51 Sonntag, 28.Dezember 2014:
auf fb geteilt.

super anbei noch mal für alle die friedens-mission.
nach der weihnachts-geschichte und der sankt martins-prozession das wichtigste instrument, die menschen zu erreichen und zu menschem verhalten zu bewegen.
Hallo ihr alle,

hier die Links zu der Videos bzgl. der Demo vom 26.12.14 in Essen.
VERBREITET DAS!!!!!!!!
VERBREITET DAS!!!!!!!!
VERBREITET DAS!!!!!!!!
Demo für das Leben: Frank Engelen vor dem JVA Essen
Demo für das Leben: Mostafa Bayyoud, Frank Engelen und Bernd Schreiber vor dem JVA Essen
Demo für das Leben Bayyoud:Frank Engelen vor dem Polizeipräsidium Essen
Demo für das Leben Bayyoud: Bernd Schreiber vor dem JVA Essen
ohne viel worte.ich bitte um weiterreichung an einen oder mehrere kompetente entscheidungsträger, dezidierte durchsicht und lösungsorientiertes handeln.

vermutungsweise sollten mitarbeiter der justiz mit einem etwaig mehrjährigen studium dazu in der lage sein.
menschenrechte dürfen in deutschland und anderswo nicht länger und schon gar nicht ungestraft gebrochen werden !!
Attachments:

==========================================================

 

rechtsanwaeltiin-ulrike-heidenreich-nestler_ida-haltaufderheide_karen_haltaufderheide1