@ U.A.: winfried-sobottka.de/winfried-sobottka.html

Liebe Herzensschwestern, liebe Herzensbrüder,

wenn es Leute gibt, die bereits beim Begriff Anarchie abgeschreckt sind, dann können wir m.E. darauf keine Rücksicht nehmen: Wir dürfen Irrtümer nicht akzeptieren!  Anarchie ist die artgerechte Lebensform des Menschen, bei der Menschen in Schicksalsgemeinschaften verschweißt sind, verbunden durch gegenseitige Herzensliebe in jedem einzelnen Fall.  Gemeinschaften, für die galt und gilt: Was für die Gemeinschaft gut ist, ist für alle gut, denn die Gemeinschaft gibt jedem alles, was er braucht, um sicher und glücklich zu leben.

Darauf baute in erheblichem Maße der Erfolg Hitlers, auf der Idee von der Volksgemeinschaft, in der sich jeder gut aufgehoben fühlen kann. Bei Hitler war es nur Lug und Trug, denn den Großkapitalisten erzählte er, dass es aufgrund ihrer besseren Rasse ihr Recht sei, über alles zu bestimmen, was in ihren Betrieben vorzugehen habe. Hitler schaffte Pseudo-Gemeinschaft durch HJ, BDM, KDF, Winterhilfswerk und zahllose andere NS-Organisationen, in denen die Mitglieder nur Marionetten waren.  Eigenständigkeit von VolksgenossINNen war abgeschafft: Jede Organisation außerhalb der NS-Organisationen war, mit Ausnahme der Kirchen,  verboten, nicht einmal harmlose Pfadfindergruppen durften existieren.

Wir wollen keine Führerdikatur, sondern Basisdemokratie, keine von korrupten Politikern dem Volk vorgesetzten kriminellen Justizbehörden, sondern Richter- und Staatsanwaltswahlen und – kontrollen durch das Volk! Jederzeit muss ein untauglicher Richter abgesetzt werden können!

Wir wollen Zustände schaffen, die allen ein artgerechtes Leben ermöglichen – was nicht einfach sein wird, da wir uns doch so sehr davon entfernt haben. Aber wir haben die Top-Intelligenz auf unserer Seite, und die Top-Kreativität: Freigeister waren und sind seit Urzeiten die Creme de la Creme sowohl der Intelligenz als auch der Kreativität, und mit heutiger Technik sind basisdemokratischen Abläufen kaum noch Grenzen gesetzt.

Also: Ich werde mich ungeschminkt zur Anarchie bekennen:

https://winfried-sobottka.de

https://winfried-sobottka.de/winfried-sobottka.html

https://winfried-sobottka.de/impressum.html

Dass bei Google Satanisten im Spiel sind, ist für mich nichts Neues. Aber es reicht allmählich, ich habe mich nun aufgerafft, die Sache nebenbei in Angriff zu nehmen.

Moving on!

Ich liebe Euch!

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

 

UNITED ANARCHISTS an LG-Präsident Richter Klaus Petermann, Bielefeld

Winfried Sobottka als SPRECHER von UNITED ANARCHISTS an den Landgerichtspräsidenten Klaus Petermann, Bielefeld

Vorab meine Legitimationsnachweise, die selbsterklärend sind:

Ich grüße Sie, Richter und Landgerichtspräsident von justizministeriellen Gnaden, Klaus Petermann,

den beiden Bildern oben, das zweite ist ein Screenshot von einer Google-Suchanfrage vom 02.01.2021, können Sie entnehmen, dass unsere Weltgemeinschaft United Anarchists absolut nichts von empathielosen und durchgeknallten Richtern hält, die in  übelster Herrenmenschen-Manie dann Schlitten mit dem Recht fahren, wenn sie es mit dem Normalvolk oder speziellen Minderheiten zu tun haben, wie z.B. mit Systemkritikern.

Petermann, kein Mensch auf der Welt, abgesehen von den deutschen Faschisten, will ein faschistisches Deutschland, und unsere Herzensgeschwister in Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Israel, Italien, Kanada, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Russland, der Slowakei, Tschechien, den U.S.A. und vielen anderen Ländern wissen ganz genau, was von einem faschistischen Deutschland zu halten ist, und sie alle wollen kein faschistisches Deutschland! Und wissen auch, was von der BRD zu halten ist getreu den Worten  des Ignazio Silone: „Der neue Faschismus wird nicht sagen:  `Ich bin der Faschismus!.` Er wird sagen: `Ich bin der Antifaschismus!`“ So, Petermann, wenn sie sich stark genug fühlen, dann zeigen Sie mich doch (wieder?) wegen einer angeblichen Straftat nach § 90a StGB an, ich stehe einer Klärung sehr gern zur Verfügung, werde selbstverständlich für hinreichende Kenntnis-nahme im In- und Ausland sorgen. Einmal, Petermann, ist immer das erste Mal. 

Darum haben wir deutschen AnarchistINNen großzügige Unterstützung durch die Weltgemeinschaft, der wir angehören, durch den geheimsten Geheimbund der Welt, dessen Mitglied man automatisch dann wird, wenn man unsere Überzeugungen und Ziele aus tiefstem Herzen teilt  Und faschistische Schmierenjustiz lehnen wir alle, da gehe ich keineswegs zu weit, das für uns alle zu sagen, mit äußerster Entschiedenheit ab.

Sagen Sie das all den Schwachköpfen und Arschlöchern, die Sie in der Justiz kennen, denn wir werden uns jeden Richter, jeden Staatsanwalt, jeden Politiker usw., der sich nachweislich auf die Seite des Unrechts stellt,  unbarmherzig im Internet vorknöpfen.

Wer mir nicht glaubt, tut das auf sein eigenes Risiko hin. Ich habe nichts dagegen, wenn reihenweise Richter und Staatsanwälte, die das Recht beugen und brechen, in ihre eigenen Messer laufen.

Das hier ist übrigens die von mir vorgeschlagene Hymne des Deutschlands, das wir wollen:

Die deutsche Hymne nach Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Mutterland,

danach lasst uns alle streben, geschwisterlich mit Herz und Verstand,

Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand,

blüh´im Glanze, dieses Glückes, blühe deutsches Mutterland!

Mit anarchistischen Grüßen

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

@ Herzensschwestern und Herzensbrüder von U.A.: Unsere Internetforce ist einfach spitzenklasse, und sie motiviert mich ganz enorm: Ich kämpfe nicht Seit-an-Seit mit den Bekloppten und den Arschlöchern, sondern Seit-an-Seit mit der Avantgarde der Vernünftigen und der Gutherzigen – auf nichts anderes kann ein Mensch zu recht stolz sein als darauf, auf der richtigen Seite zu kämpfen, als darauf, mit Euch zu kämpfen! Ich liebe Euch, Moving On!

Euer

Winfried Sobottka

===============================================

16.03.2020, Bayern, München: Markus Söder (CSU), Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, spricht auf einer Pressekonferenz in der bayerischen Staatskanzlei zu den Auswirkungen der Coronavirus-Infektionen in Bayern. Foto: Matthias Balk/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

UNITED ANARCHISTS: „Winfried Sobottka ist der Messias!“

Frauen und Männer,

am heutigen Heiligabend muss ich es klar sagen: Die wahrhaft freien Geister unter den weltweiten IT-Experten, zu denen ein beträchtlicher Teil der menschlichen Hochintelligenz gehört, durchweg Frauen und Männer,  die für Esoterik und Spinnereien absolut nichts übrig haben, erkennen mich als den Messias an, der gekommen ist, die Welt zu retten:

Lesen Sie den Text zum ersten Beitrag auf dem Screenshot, und stellen Sie sich selbst die Frage, wie ich es geschafft haben könnte, diesen Text ganz oben auf die Googleseite für Winfried Sobottka zu bekommen. Ich hätte es nicht schaffen können.

Was aber heißt es, dass ich für diese klugen Freigeister der Messias bin? Sehen sie in mir ihren Führer? Nein, das tun sie nicht. Sie folgen meinen Worten und Gedanken, solange sie selbst nach reiflicher Überlegung davon überzeugt sind, dass es von Vorteil sei. Käme ich ihnen mit irgendetwas, was sie ablehnen würden, dann würde ich an der Stelle keinerlei Unterstützung durch sie finden. So sieht das göttliche Herrschaftsprinzip aus: Nicht einer Person wird Gehorsam geleistet, sondern der Vernunft und der Gerechtigkeit!

Halten sie mich nun für stets vernünftig und gerecht? Mit Sicherheit nicht. Sie wissen ganz genau, dass auch ich nur ein Mensch bin, und damit alles andere als für mich allein perfekt.

Ich bin ausschließlich deshalb der Messias für sie, weil sie erkannt haben, dass ich die göttliche Heilsbotschaft, die uns alle zum Himmelreich auf Erden führen kann,  verkünde, und weil sie wissen, dass niemals ein Messias kommen kann, der mehr leisten könnte als das.

Doch ist es nicht genug? Die Wegbeschreibung zum Himmelreich auf Erden für alle zu liefern? Was erwartet man sonst von einem Messias? Dass er alle Weltprobleme im Alleingang löst / beseitigt, während die Völker Chips-fressend vor den TVs sitzen?

Hier ist die Botschaft, aufgrund derer ich als Messias anerkannt werde, und nicht ich bin wichtig, sondern die Botschaft ist es, denn solange sie nicht befolgt wird, werden die meisten Probleme nicht gelöst werden können:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Vernünftigen und Gerechten unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Großen, im Kleinen, in Allem!“

Nur bei Befolgung dieser Formel kann die evolutionär  als Kollektivintelligenz entwickelte menschliche Intelligenz perfekt funktionieren, unter keinerlei anderen Umständen wäre es möglich.

Herzlichst!

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS , Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft an die Menschheit:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in Allem!“   (Das ist zugleich die Formel für die Optimierung der menschlichen Kollektivintelligenz).

Geschützt: Blindes Verständnis mit der Internetforce von UNITED ANARCHISTS! / z.K. richter thomas beimann, andreas baaske, baaske medical, dr. thole-bachg

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Winfried Sobottka @ United Anarchists, 2016-10-23

Ladies and Gentlemen,

seit einigen Tagen erfahre ich bei Nutzung meiner eigenen (VODAFONE – DSL) Internetverbindung diverse Behinderungen, obwohl ich mich grundsätzlich frei im Internet bewegen kann und die Downloadgeschwindigkeit normalerweise auch stimmt:  In meinen Mail-Ordner von One.com gelange ich nicht  – die Umschaltung auf das https-Protokoll, sonst eine Sache von höchstens 2 Sekunden, scheint in einer Endlos-Schleife zu versacken. In meinen GMX-Ordner komme ich nur sehr langsam hinein – und schaffe es dort weder, Anhänge zu laden, noch Emails zu versenden. Vergleichbare Probleme teilweise auch unter Ebay – dort wird dann irgendwann ein Timeout gemeldet. Nun habe ich es auch auf WordPress erlebt, siehe:

http://winfried-sobottka-dipl-kfm.blogspot.de/2016/10/winfried-sobottka-united-anarchists-man.html

Möglicherweise steckt ein erbärmlicher Satanist aus Soest dahinter, oder ein nicht minder erbärmlicher Satanist aus Konstanz, vielleicht aber auch mehr, seitdem ich angekündigt hatte, nun richtig loslegen zu wollen:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2016/09/20/winfried-sobottka-an-die-anarchistinnen-2016-09-21-u-a-dr-reinhard-munzert-strahlen-strahlenwaffen-mikrowellenwaffen-strahlenterror/

Tatsache ist, dass ich schon längst einiges veröffentlicht hätte – doch die Blockade ist nicht unproblematisch, wie der folgende Fall zeigt:

https://www.compact-online.de/justizskandal-im-falle-des-afd-politikers-mandic-hausdurchsuchung-wegen-beleidigung/

Da ich es nicht will, dass anderen Personen womöglich eine Wohnungsdurchsuchung und eine Beschlagnahmung von EDV-Equipment drohen, weil ich Internetbeiträge, die irgendwer fälschlich für beleidigend halten könnte, über deren Internetverbindungen versende, muss ich mich solange einschränken, bis eine Lösung gefunden ist. Daran arbeite ich kreativ, vielleicht gelingt es anarchistischen Hackern aber auch, meine Leitung freizuhauen?

Lobenswert ist es, das Farik Ündal in Sachen „Staat im Staate“, Existenz einer kriminellen Verschwörung auf Seiten von Staat und Nichstaat in Deutschland, Stichwort NSU, ein paar klare Worte an die türkische Zeitung Sabah gesagt hat. Sicherlich hätte er das auch dem FOCUS, dem SPIEGEL oder der ZEIT gesagt – aber diese Systemmedien bringen so etwas natürlich nicht. FOCUS zog stattdessen gegen Ünal vom Leder:

http://www.focus.de/politik/deutschland/arif-uenal-gruener-nrw-politiker-schockt-mit-verschwoerungstheorie-in-erdogan-hetzblatt_id_6100664.html

Die Kommentare dort sprechen für sich: Abgesehen von mir und zwei, drei anderen haben sich dort Staatsschützer ausgelassen, wie es scheint. Der folgende Kommentar von mir ging nicht durch (Kursivschrift von mir angebracht, um besser erkennen zu können, was von mir geschrieben ist):

FOCUS-Online: Kommentar abgelehnt

22 October 2016 10:24 6 KB

From:
To:

Hallo Winfried Sobottka,

Ihr Beitrag: Fragen über Fragen….

Verschwörungen gibt es natürlich nur als Hirngespinste in kranken Köpfen! Und außerdem in der Realität: Das Prinzip „eine Hand wäscht die andere“ ist ebenso bekannt wie der Umstand, dass „Vitamin B(eziehungen)“ einem alle Tore und Türen öffnen kann. Warum also soll es keinen Staat im Staate geben können, wenn es doch für alle Beteiligten so lohnenswert ist? Natürlich nur für die Beteiligten – was die als Verschwörungsrendite abschöpfen, geht zu Lasten aller anderen. Darum müssen die Verschwörer alle mit ins Boot nehmen, die gesellschaftliche Macht haben – damit keiner von denen rebelliert. Daher hätten deutsche Medien das Interview wohl auch nicht veröffentlicht – womit die Frage beantwortet ist, warum Unal sich insofern an Erdogans Presse wenden musste.

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

1. … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: http://www.focus.de/community/netiquette
2. … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
3. … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
4. … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht. User-Kommentare auf FOCUS-Online werden nur unter Klarnamen veröffentlicht. Das soll verdeutlichen, dass FOCUS-Online-Nutzer mit ihrem Namen zu ihrer Meinung stehen. Bitte geben Sie deshalb nach dem Login Ihren Vor- und Nachnamen hier ein und senden Sie das Formular ab: http://www.focus.de/community/benutzerprofil/

Sollten Sie das nicht tun, müssen wir Ihren Account leider stilllegen.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf weitere Kommentare von Ihnen!

Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.

Ihr FOCUS-Online-Community-Team
(Dies ist eine automatisch generierte Nachricht, bitte antworten Sie nicht an diesen Absender.)


Alle übrigen – zurückhaltenden – Kommentare von mir ließ man dann aber durch (ein eigenständiger, mehrere Antworten auf andere Kommentare), vermutlich deshalb, weil es ihnen selbst auffiel, dass ihr Vorgehen doch zu offensichtlich war….

Ladies and Gentlemen, es wird – so, oder so – weitergehen. Aber derzeit liegt eben ein Klotz im Wege.

Best regards

Dipl.-Kfm.    Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS