Hatte Wolfgang Höfges, politischer Zensor vom NRW-Landesdatenschutz, einen Jagdunfall?

Frauen und Männer,

viele wissen es: Im Jagdeifer passiert es so manches Mal, dass die Freund – Beute – Unterscheidung eines Jägers nicht funktioniert, er deshalb einen Jagdgefährten für ein Wildschwein hält und ihm dann eine Kugel verpasst.

Dem politischen Zensor der NRW-Landesregierung Wolfgang Höfges, ein Jäger:

https://www.facebook.com/wolfgang.hofges

könnte solches passiert sein, womöglich steckt noch ein Projektil in seinem Hirn. Jedenfalls macht er offenbar ständig ganz merkwürdige Sachen:

  • Verschickt Verwaltungsbescheide ohne Rechtsbehelfsbelehrung, selbst nach telefonischem Hinweis ergeht eine unvollständige Rechtbehelfsbelehrung
  • Fordert mich auf, alle Beiträge über den Lübbecker Unternehmer Andreas Baaske zu löschen, so, als ob man über ihn nicht berichten dürfte.
  • Schickt mir nun vor Ende der Widerspruchsfrist gegen einen seiner Verwaltungsakte einen Gelben Brief mit der Erklärung, er leite nun ein Bußgeldverfahren gegen mich ein.
  • In dem Brief redet er zum Teil von einem Verdacht, ich könne unrechtmäßig veröffentlicht haben, zum Teil behauptet er unrechtmäßige Veröffentlichung, und außerdem will er mich erst noch anhören, weiß also noch gar nicht, was wie einzuordnen ist.

Ich finde es ja gut, dass Behinderte bevorzugt beschäftigt werden. Aber wenn jemand z.B. ein Projektil im Hirn hat, das seine Denkfähigkeit erheblich beeinträchtigt, dann sollte man ihn nicht zum politischen Zensor in der Maske eines Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in NRW machen, finden Sie nicht auch?

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Advertisements

Wolfgang Höfges hält Kindesmisshandlung für Privatsache! / DSGVO, Datenschutzbeauftragte NRW, z.K. helga block, roul tiaden, michael reifenscheid, miriam baaske, spd lübbecke

Hallo Frauen und Männer,

es ist unglaublich: Nachdem die Superzensur im INternet nach völliger Beliebigkeit des in Staatsmorde verwickelten BKA aufgrund von EU-Widerstand nicht realisiert werden konnte, versucht man es nun unter dem Wappen von angeblicherm Datenschutz und angeblicher Informationsfreiheit im Rahmen der EU-Datenschutzverordnung DSGVO, Systemkritik einfach abzuschalten, vgl. auch, u.a.:

https://www.mmnews.de/vermischtes/68675-dsgvo-die-schlimmste-eu-zensurattacke-der-geschichte

Dabei offenbart der Datenschutzzbeauftragte Wolfgang Höfges, indem er Beiträge wie diesen hier entfernen lassen will:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/10/21/offener-brief-an-andreas-baaske-baaske-medical-gmbh-co-kg-baaske-medizintechnik-in-luebbecke-medizinische-pcs/

dass er der Meinung sei, Kindesmisshandlung sei Privatsache, die niemanden etwas angehe. Na ja, man weiß ja nicht, was er erlebt hat und was er womöglich mit seinen eigenen Kindern anstellt, aber ich, das erwarten meine anarchistischen Herzensschwesetern und -brüder ganz gewiss von mir, bin fest entschlossen, an der Stelle einen ganz und gar gegensätzlichen Standpunkt auszufechten: Dass der Staat den Schutz unserer Kinder betreffend nicht nur versagt, sondern selbst der schlimmste Übeltäter ist, wenn man Zahl und Intensität gegen Kinder gerichteter Übeltaten zum Maßstab macht, ist ohne Weiteres nachweisbar und kann als geistiges Gemeingut betrachtet werden.

Was also tun, wenn Kinder misshandelt werden? Das Mittel der Natur gegen dissoziale /asoziale Entgleisung ist gesellschaftliche Verachtung, die, wird sie dem Übeltäter hinreichend gezeigt, für diesen zermürbend und damit läuternd ist.

In einer gleichgeschalteten satano-faschistischen Gesellschaft wie der unseren, vgl. dazu:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/07/29/das-1-gleichschaltungstheorem-nach-dipl-kfm-winfried-sobottka-02-z-k-jutta-weltzien-pfarrer-hans-peter-daub-rothenburg-diakoniegrundschule-walle-ralf-kloeker-ostfriesenzeitung-ostfriese/

ist gesellschaftliche Anklage das einzige Mittel, gegen Kindesmisshandlung vorzugehen, wenn die Behörden, was nicht immer der Fall sein muss, die Kindesmisshandlung tolerieren wollen oder sie gar unterstützen.

Nur so kann man selbst Richtern usw. letztlich klarmachen, dass sie sich nicht alles völlig konsequenzenlos für sie selbst erlauben können, nur so kann man dafür sorgen, dass nötige Aufmerksamkeit entsteht und an sich gutmeinende Personen, die Hilfe leisten könnten, wie z.B. LehrerINNEN oder Ärzte, erfahren was wirklich vor sich geht, denn Kindesmisshandler sind oft begnadete Blender und Täuscher und bringen auch die misshandelten Kinder dazu, zu schweigen und ggf. beschönigend zu lügen!

Nun, wir werden sehen, wie es ausgehen wird, das hier ist brandaktuell der Stand der Dinge:

s01s-01s-02s-03

 

 

 

@ ALLE:  Wir AnarchistINNen bevorzugen es, Dinge gründlich und endgültig zu klären. Wer meint, er habe etwas zu klären, ist aufgefordert, entsprechend aktiv zu werden.

——————-

@ U.A.: Liebe Herzensschwestern und Herzensbrüder! Sie wissen nicht, was sie tun, aber wir wissen, was wir zu tun haben. Moving on! Ich liebe Euch! Euer Winfried

——————-

Herzlichst!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS, Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft an die Menschheit:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle offenen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in allem!“

@ die Satanisten: wer sich nicht rechtzeitig kehrt, den wird das Volk spätestens am Tage der Abrechnung in Stücke reißen – genau das Volk, das heute aus Angst vor Euch buckelt, wird sich dann stark fühlen, wenn Ihr am Boden liegen werdet. Ich werde mich an solchen Dingen nicht beteiligen, mich kann das nicht delektieren, aber ich werde auch niemanden aufhalten, der aus nachvollziehbar tiefstem Hass Rache an Euch nimmt: Erwartet keine Hilfe von uns AnarchistINNen, von den einzigen, die den Mut haben könnten, sich wütendem Volk entgegenzustellen: Ihr habt bereits viel zu viele Verbrechen und vor allem viel zu abartige Verbrechen  begangen.